Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 39 von 39
  1. #31
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    373

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Hallo,
    warum sollte ich aussteigen.
    Das Haus, Ok ist immer ein wenig mit Arbeit verbunden, aber es macht auch Spaß und man hat ein Fixpunkt.
    Die Freizeit, immer im Wohnmobil wäre für mich beengend. Daher 2 x 6 Wochen und einige male 1-7 Tage unterwegs.
    8 Wochen Skiurlaub in eine 65m2 Wohnung, besser geht nicht.
    Freunde und Bekannte, mit denen werden schöne Abende und auch Wandertage verbringen. Natürlich nicht zu vergessen die Kinder und Enkel.
    Daher nein, in nur 12m2 zu leben, da würde ich mir wie in einem Einzelzimmer im Altenheim vorkommen (überzogen).
    Gruß Rolf

  2. #32
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.108

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen

    Ob ich wirklich die Eier dazu habe, auszusteigen, dass wird sich rausstellen. Aber fein mal hier Meinungen und Ansichten zu lesen und viele schreiben sich ja richtig die Finger wund. Ich merke auf jeden Fall, dass solch Gedanken nicht nur in mir kreisen.

    LG
    Sven
    Sven,

    wenn nicht jetzt, wann dann?


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #33
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    89

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Sven, wenn immer einer "da" ist, der macht, werden deine anderen nie erwachsen. Warum sollen sie auch. Sie haben ja gelernt zu deligieren..............
    Klar, bisschen überspitzt vielleicht, aber als Frau mit ehemaligem Helfersydrom kenne ich mich da auch bisschen aus.

    Probiere es, mache es. Die Zeit rennt und auch du kannst sie nicht anhalten
    Deine Frau kannst immer mal einfliegen lassen, oder fängst mit wenigen Tagen und kleinen Kreisen an. Einfliegen lasen, mache ich mit meinem Kerl ja auch, wenn ich im Winter in Spanien bin und wer weiß, vielleicht "verschmeckt" Sie es ja auch noch

    Zum mir eine Auszeit nehmen, reichen mir auch die SP im Umkreis von 20-30 Km, bin ja Ökologisch und wohne GsD da wo andere Urlaub machen und wo es idR noch Plätze mit ruhe gibt
    Lg Ina

  4. #34
    Kennt sich schon aus   Avatar von Snowpark
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    106

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Hallo Sven, mach das. Du hast doch die besten Voraussetzungen.

    Ich bin seit einigen Jahren mit Womo unterwegs sobald ich nicht arbeiten muss, also WE und sämtliche Feiertage/Urlaube.
    Die sehr schöne Mietwohnung benutzte ich letztendlich nur noch zum Miete absitzen während fernsehen, Duschen und Waschmaschine laufen lassen. Zum Schlafen gings ins Womo, da ich in der Wohnung nicht mehr schlafen konnte.
    Vor einem Jahr dann die Wohnung gekündigt, alles rausgeräumt und seither im Womo lebend.
    Das war für mich ein leichter Weg, den ich anders nicht hätte gehen können. Die Wohnung wurde für mich immer mehr zu einer Belastung.
    Duschen und Wäsche waschen krig ich auch so hin.
    Geändert von Snowpark (30.07.2019 um 12:42 Uhr) Grund: gute Voraussetzungen durch die besten Voraussetzungen ersetzt.
    Es grüßt Lea, im Eura Mobil Terrestra A570HS zuhause

  5. #35
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    961

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Gibt ja verschiedene Modelle, muß ja nicht das 100%-Womo sein, aber vielleicht eine Mischung.

    Ina sagte, die Zeit rennt, richtig. Die Restlaufzeit nämlich und die wird nicht nicht länger sondern von Tag zu Tag kürzer. Das muß man sich im Klaren sein.
    Wenn man keine Träume mehr hat, alles als gut empfindet so wie es ist, dann kann man das ja so beibehalten. Das ist ja nicht negativ.
    Aber ich finde das nicht spannend.
    Ein ehemaliger Prof von mir ist auch früher ausgestiegen (doofes Wort) und hat sich auf die Basics zurückgezogen. Hat während seiner Südamerika-Reise auch mal neben er Strasse im Schlafasack übernachtet, war echt ein Freak. Nicht daß ich das so machen möchte, aber er hat Dinge erlebt, die man im "Liner" , zu Hause oder auf der Aida leider nicht er"lebt".

    Man kann sich selbst schon mal hinterfragen, selbst reflektieren nennt man das ja auch in Neudeutsch.

    Sven, viel Erfolg.
    Vielleicht bildest du ne Selbsthilfegruppe, von Troisdorf ist es nicht weit, ich komme

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.861

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Machen, tun, solange es noch geht, denn irgendwann ist Schluss.
    dann kommt das Alter
    die Gebrechen
    der fehlende Mut

    Bis 45 jedes Jahr mit der Famile 3 Wochen in die Sonne
    dann bis 60 jedes Jahr Fernreisen, irgendwo für 6 Wochen ein 4x4 Camer gemietet und quer durchs fremde Land damit
    mit 60 dann das eigene Wohnmobil und nur noch Europa
    mit ?? vieleicht 80 oder 85 kommen dann die Kreuzfahrten
    und dann ? wer weiß - Betreutes Wohnen und Bustouren oder Altersheim.

    Jedes hat seine Zeit und mit zunehmendem Alter wird alles träger und schwieriger,
    also machen, tun solange es noch geht.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  7. #37
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    Ob ich wirklich die Eier dazu habe, auszusteigen, dass wird sich rausstellen. Aber fein mal hier Meinungen und Ansichten zu lesen und viele schreiben sich ja richtig die Finger wund. Ich merke auf jeden Fall, dass solch Gedanken nicht nur in mir kreisen.

    LG
    Sven
    Gäbe es nicht irgendeine Zwischenlösung, also irgendsowas wie ein halbes Jahr Sabatical ohne gleich die Bude zu verkaufen? Quasi so einen Schnupperausstieg. Danach weiss man dann sicherer was besser ist, diese Ungewissheit bremst uns doch...

    Und was sagt denn die Holde, ist die absolut dagegen wegen der Brut oder könnte sie es sich vorstellen?
    Gruß, Stefan

  8. #38
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.370

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Dafür bin ich mit 33 zu jung und ich gehe auch gerne Arbeiten. Habe im Winter 3-4 Monate frei am Stück, freue mich immer wieder im Frühjahr auf der Arbeit zu sein

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    575

    Standard AW: Leichtes Gepäck...Option oder Fluch?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen

    Und was sagt denn die Holde, ist die absolut dagegen wegen der Brut oder könnte sie es sich vorstellen?
    Sie hat Angst davor, dass ich unterwegs so werde, wie ich zuhause bin. Also ich verwandle mich außerhalb des Wohnmobils nicht in ein Monster, aber schon merkt man mir im Alltag an, dass mich die jahrelange Struktur nicht mehr sonderlich beglückt.
    Dazu kommt, dass sie gerade in der letzten Zeit auf verständnisvolle, sachkundige Medizinmänner angewiesen ist. Das sorgt natürlich und dies ist auch mir bewusst.
    Und ja, ich würde das eh als Probelauf angehen. Die Bude verkaufen wäre nicht tragisch, ich habe noch Anlagewohnungen und mein kleiner Sohn sogar eine für uns passende Wohneinheit ein paar Strassen weiter. Müssten dann nur entmietet werden.

    Dieses Jahr werden wir da mal in Ruhe drüber nachdenken und stellen derzeit mit Teilverkauf auch schon ein paar Weichen.
    In diesem Jahr hatten wir ja auch schon über 50 Übernachtungen im Wohnmobil und sind bald wieder unterwegs.
    Wenn wir zuhause sind, versuche ich mein Leben aber auch "umzuprogrammieren", denn eventuell liegt es ja an meiner Einstellung und ich tu mir mit "Flucht nichts Gutes. Es ist schon ein Schritt, wo man sicher sein sollte. Mit 20 wär ich jetzt schon weg.

    LG
    Sven

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Besuch ist des Campers Fluch...oder doch nicht?
    Von Sellabah1 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.07.2018, 15:18
  2. Teppich im Wohnraum - Fluch oder Segen?
    Von BRB-Stefan im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 22:45
  3. Dialekte - Segen oder Fluch
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 06:38
  4. EURA ONLINE MOBIL - Fluch oder Segen?
    Von BRB-Stefan im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 22:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •