Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58
  1. #41
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    239

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    man sollte auch nicht vergessen, dass die Hausbesitzer keinen kleinen Betrag für die Erschließung bezahlen mussten. Daher kann mir keiner verbieten mehrere Fzg. vor dem haus abzustellen.
    Guten Morgen

    Das kannst Du gleich wieder vergessen.
    Der Beitrag an die Erschliessungskosten einer Liegenschaft beinhaltet in den Dokumenten garantiert keinen Anspruch auf irgendwelche Parkflächen auf der Strasse.
    Und wie bei Verträgen üblich gilt nur das, was schriftlich darin festhalten ist.
    So einfach ist das.

    Gruss Urs


  2. #42
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    540

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Hallo Urs,
    Hat man in der Schweiz nicht das andaurnde Parken an der Straße gebührenpflichtig gemacht. War da nicht irgend etwas in dieser Richtung?

  3. #43
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    239

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat @ Sparks 2
    " ... Hat man in der Schweiz nicht das andauernde Parken an der Straße gebührenpflichtig gemacht. War da nicht irgend etwas in dieser Richtung?

    Hallo Rolf

    Ja, seit vielen Jahren schon.
    Das Parkieren von Fahrzeugen auf der Strasse während der Nacht ist gebührenpflichtig.
    Die sogenannte "Laternengarage" kostet mindestens CHF 50 pro Monat.

    Einen Anspruch auf einen Platz gibt es nicht.

    Mit einem Ausweis hinter der Frontscheibe anzubringen, wird die Bezahlung der Gebühr dokumentiert.
    Es finden regelmässige Kontrollen statt.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (31.07.2019 um 09:06 Uhr)


  4. #44
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.303

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    ...
    Das Parkieren von Fahrzeugen auf der Strasse während der Nacht ist gebührenpflichtig.
    ...
    Bei etwas Überlegung könnte man auf die Idee kommen, daß das, zumindestens in Gegenden mit knappem Verkehrsraum, gerecht ist, denn derjenige mit eigener Garage bzw. Abstellplatz auf dem eigenen Grundstück hat dafür eigenes Geld investiert. Der Mieter einer Garage oder eines Abstellplatzes übrigens auch.

    Gruß

    Frank

  5. #45
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    239

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Guten Tag

    Hier das entsprechende Reglement unserer Wohngemeinde:

    Reglement über das nächtliche Dauerparkieren auf öffentlichem Areal
    vom 23. Juni 1997


    Gestützt auf die kantonale Vollziehungsverordnung vom 4. April 1968 zum Bundesgesetz vom 19. Dezember 1958 über den Strassenverkehr und zu den Vollziehungsvorschriften des Bundesrates erlässt die Gemeinde xxx folgendes Reglement :

    A. Bewilligung

    Art. 1 Das regelmässige Parkieren von Motorwagen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t über Nacht auf öffentlichen Strassen und Parkplätzen in der Gemeinde xxx bedarf einer behördlichen Bewilligung. Dies gilt auch dann, wenn das Fahrzeug nur teilweise öffentlichen Grund beansprucht.

    Art. 2 Als FahrzeugbesitzerIn im Sinne dieses Reglements gelten die Halterin bzw. der Halter und jene Personen, denen das Fahrzeug zur Benutzung überlassen ist.

    Art. 3 Die Bewilligung gibt keinen Anspruch auf eine bestimmte Parkfläche. Sie berechtigt FahrzeugbesitzerInnen lediglich, nach Massgabe der geltenden Vorschriften zu parkieren. Polizeiliche Anordnungen zum Freihalten von Strassen und Plätzen in besonderen Fällen wie Schneeräumungen, Umzüge und dergleichen, gelten auch für FahrzeugbesitzerInnen, die eine Bewilligung haben.

    Art. 4 Die Gemeinde lehnt jegliche Haftung für Beschädigungen und Diebstahl ab.

    B. Gebühren

    Art. 5 Für die Bewilligung ist eine Gebühr zu entrichten. Die Gebühreneinnahmen werden für Instandstellungsarbeiten von Strassen, öffentlichen Parkplätzen sowie zur Deckung des Verwaltungsaufwandes aus dem Vollzug dieses Reglements verwendet.

    Art. 6 FahrzeugbesitzerInnen, die sich nachweisbar in der Woche höchstens 2 Tage in xxx aufhalten, sowie Monteure, Gelegenheitsarbeiter oder Feriengäste, die weniger als 30 Tage dauernden Wohnsitz in xxx haben, sind von diesem Reglement nicht betroffen.

    Art. 7 Die Gebühr für das nächtliche Dauerparkieren wird vom Gemeinderat festgesetzt. Sie beträgt im Maximum Fr. 100.00 pro Monat. Diese Gebühr wird für sechs Monate zum voraus erhoben. Ist ein Fahrzeug nachweisbar während mindestens einem Monat nicht auf öffentlichem Grund parkiert worden, so werden bereits entrichtete Gebühren auf Gesuch hin zurückerstattet; dabei werden nur ganze Monate berücksichtigt.

    Art. 8 Wer nach Inkrafttreten dieses Reglements gebührenpflichtig wird, hat dies der Gemeindeverwaltung innert 30 Tagen zu melden und die Gebühr für mindestens sechs Monate im voraus zu bezahlen.

    Art. 9 Das Waschen und Reparieren von Fahrzeugen auf öffentlichem Areal ist untersagt.

    Art. 10 Der Vollzug dieses Reglements obliegt dem Gemeinderat.

    C. Strafbestimmungen

    Art. 11 Übertretungen dieses Reglements und der darauf gestützten Anordnungen werden vom Gemeinderat geahndet. Es können Geldbussen bis zu Fr. 500.00 ausgesprochen werden. (Gemeindegesetz § 46)

    Art. 12 Gegen Bussenverfügungen des Gemeinderates können die Betroffenen innert 10 Tagen beim Polizeigericht xxx Berufung einlegen.

    Art. 13 Die Strafbestimmungen eidgenössischen oder kantonalen Rechts bleiben vorbehalten.

    D. Schlussbestimmungen

    Art. 14 Mit dem Inkrafttreten dieses Reglements wird die Bewilligung allen in der Gemeinde wohnhaften FahrzeugbesitzerInnen erteilt, die keine Parkiermöglichkeiten auf privatem Areal haben.

    Art. 15 Dieses Reglement tritt nach der Genehmigung durch die Justiz-, Polizei- und Militärdirektion per 01.01.1998 in Kraft.

    Beschlossen durch die Einwohnergemeindeversammlung vom 23. Juni 1997.

    IM NAMEN DER EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG
    Der Präsident / Der Gemeindeverwalter
    Geändert von ivalo02 (31.07.2019 um 09:35 Uhr)


  6. #46
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    895

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Was ist denn jetzt das Besondere an dem Modell?

    Wir haben in unseren Großstädten auch Viertel/Bezirke mit einer ähnlichen Parklizenzierung.
    Sie greift überall dort, wo der Parkraum extrem knapp wurde.

    Gruß Hans

  7. #47
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.316

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Ich kann noch einen drauf setzen, es gibt einige Kommunen, die dagegen vorgehen, wenn Garagen als Abstellraum nicht "artgerecht" genutzt werden und der Pkw auf der Straße Parkraum blockiert. Ich kenne jemanden, dessen Garage wird seit 25 Jahren nicht als solche genutzt, da steht nur Gerümpel drin. Dann haben andere Fahrzeuge auf der Straße ein Parkproblem, auch Wohnmobile. Es wird Zeit, wir brauchen eine Parkraumpolizei...

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #48
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.303

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ...Es wird Zeit, wir brauchen eine Parkraumpolizei...
    ...
    Haben wir doch.

    Als Grundstücksbesitzer kann man das locker sehen. Ich hatte mal eine Dienstwohnung unter der Woche in Berlin Neukölln. Da ballst Du die Faust in der Tasche, wenn vorm Haus 3 Wohnmobile dauerhaft stehen und Du für Deinen PKW nur in ungefähr 1 km Entfernung was findest.

    Eine gerechte Lösung fällt mir auch nicht ein, aber ich habe jegliches Verständnis für den Ärger der Anwohner und für eine restriktive Parkraumbewirtschaftung durch die Verwaltung.

    Gruß

    Frank

  9. #49
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.028

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Vor nicht allzulanger Zeit wurde mal ein Foto von der Münchener Osterwaldstraße veröffentlicht, es parken da jede Menge Wohnmobile und Wohnwagen. In einem italienischen Mobilführer wurde diese Straße sogar als "Stellplatz" ausgewiesen was jedoch nicht richtig ist.
    Ein Verwandter von mir wohnt in dieser Straße und hat sich wegen dem ganzen Parkfrevel, so kann man das ruhig bezeichnen, an die Stadt München gewandt, jedoch mit wenig Erfolg. Es sind in dieser Straße auch einige nicht angemeldete Wohnwagen abgestellt, was schon mal grundsätzlich verboten ist. Aber wenn keiner dagegen vorgeht.....
    So etwas wird es wohl nicht nur in München geben.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #50
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    540

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    @Bernd,
    nun bleib mal auf dem Teppich, Umweltpolizei, Parkraumpolizei, dann damit der besorgte Bürger beruhigt weiterschlafen kann, die Gesinnungspolizei und danach schreien alle wieder schei.. Polizeistaat.
    @ Lucky10, diese Anlieger-Parkbereiche sind aber dann nur für Anwohner, Besucher können sehen wo sie bleiben, das ist in der Schweiz anders. Aber ist ja auch die Schweiz, außer den Preisen ist da manches besser.
    Gruß
    Manfred

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 5t. Wohnmobil abstellen im Wohngebiet
    Von Guenni2 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 21:41
  2. Abstellen in Wintermonaten
    Von fernweh007 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 14:10
  3. Gas abstellen auf Fähren?
    Von Tonicek im Forum Fähren
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 13:22
  4. Gas abstellen während der Fahrt?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 10:55
  5. Recht - Parken auf Öffentlichen Strassen innerorts
    Von Stefan Maurer im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 20:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •