Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.937

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Wo liegt der Unterschied zum Handwerker-Duc und den tausenden von Paketzustellern mit ihren Duc's und Transportern,
    bei uns im Ort parken im öffentlichen Raum (Randstreifen, Parkplätze und in Nebenstraßen sogar LKW's und Caravane und das manchmal auch über Monate.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  2. #12
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.113

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Und wieder eine typisches Mehrheit gegen Minderheit Stimmungsmache. Das kennen wir doch schon von Nichtraucher versus Raucher, die gefährlichen E-Skooter, die rücksichtslosen E-Bike-Fahrer, die bösen SUV-Fahrer, die Protzer mit dem 1 Millionen WoMo, jung gegen alt (Rente),...
    Gelingt einfach immer, ist ein Traumthema für Journalisten, da sie wissen immer eine Mehrheit hinter sich zu haben. Gelingt ja sogar hier im Forum.

    Meine Meinung:
    1) Die Grundsatzfrage ist doch, ob man ein Recht darauf hat/(habe sollte), dass für jedes Fahrzeug eines Stadtbewohners auch eine Parkfläche zur Verfügung steht.
    Wenn dies von der Mehrheit so gewünscht ist, dann muss man auch Willens sein die Kosten dafür in Kauf zu nehmen. Aber ginge das überhaupt?
    Wenn die Mehrheit meint NEIN, dann reichen eben die Anzahl Parkplätze nicht aus.

    2) Gibt es ein Vorrecht für bestimmte Fahrzeuge?
    Nein, sofern ein PKW-Schild dies nicht ausdrücklich regelt, darf jeder parken wo es Platz dafür hat.

    Ich meine der Parkraum in Städten ist endlich und reicht schlichtweg nicht mehr für alle Zweit- und Drittfahrzeuge.
    Ich meine es wird nie gelingen, dass in Städten mehr Parkplätze wie Fahrzeuge zur Verfügung stehen.
    Und weil dies so ist, wird jedes Fahrzeug eines anderen zum persönlichen Feindbild, weil es einem ja seinen Parkplatz wegnimmt.

    Wenn es nun tatsächlich zu Regulierungen von Wohnmobilen in Städten kommen sollte, dann wird spätestens kurz danach eine neue Sau durchs Dorf getrieben, wie zum Beispiel: Keine großen SUV die viel Parkplatz verbrauchen, keine Transporter, kein VW-Bus. Wo soll das dann enden?

    Die Parkplätze in den Städten sind endlich, der Verteilungskampf beginnt jetzt erst richtig.
    Meine persönliche Einschätzung: Bald hängen überall Schilder "nur PKW".

    Ach wie schön, dass ich nicht mehr in Stuttgart wohne und Platz ohne Ende hier habe.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (29.07.2019 um 13:01 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #13
    Gesperrt  
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    578

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Es wird nicht nur um öffentliche Parkplätze gestritten.

    Ich erinnere mich an folgenden Fall:
    Mehrfamilienhaus, pro Wohnung ein Stellplatz. Einer der Eigentümer hat auf seinem Platz ein Fahrzeug stehen das abgemeldet war.
    Jetzt könnte man meinen, dass das rechtens ist. Irrtum.
    Ein Miteigentümer hat sich an dem abgestellten Fahrzeug gestört und Klage eingereicht .... und das mit Erfolg.
    Urteilsbegründung: Da Handwerker am Haus arbeiten könnten, müsse jeder nach dem Zufallsprinzip seinen Platz zur Verfügung stellen können,
    und das geht nur, wenn das Fahrzeug auch bewegt wird. Es wird ja immerhin am Gemeinschaftseigentum gearbeitet.
    Wer also meint, sein Womo auf seinem eigenen Parkplatz für längere Zeit abzustellen, der irrt und wird wohl zukünftig auf öffentliche Flächen ausweichen müssen.
    Das gilt natürlich nur Wohneigentumsgemeinschaften, aber die gibt es in der Stadt eben auch reichlich.

    Die Verbote in den Städten werden kommen und die Klagewellen ebenfalls. Macht natürlich richtig Sinn bei der Überlastung der Gerichte.

  4. #14
    Gesperrt  
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    578

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Und wieder eine typisches Mehrheit gegen Minderheit Stimmungsmache.
    Ich glaube nicht, dass es das Prinzip Mehrheit/Minderheit ist.
    Es wird wohl nicht so sein, dass sich mehr Leute beschweren als die, die es akzeptieren/tolerieren ... vermutlich sind es nichtmal so viele wie angemeldete Womos.

    In der heutigen Zeit muss man nur als Erster laut schreien und findet schnell Gehör.
    Die Gegenseite ist dann in der Rechtfertigungsposition und die ist nunmal anstrengender.

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    670

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Nun ja. Mit meinem ersten Post hier in dem Faden hab ich ja genau eine Pulle Öl ins Feuer kippen wollen, weil es ja fast ein regelmäßiger Faden in Foren ist.
    Und schon in den 80ern wurde ich angemacht, wenn mein Laster legal in der Anwohnerstraße stand und morges um 4:00 pünktlich die Standheizung meine Kabine enteiste.
    Der keifende Nachbar fing nach seinem Gebrüll dann an seinen Commodore mit dem Eiskratzer zu bearbeiten und alle waren wach.

    Nun Jahre später hocke ich mitten in der Innenstadt im einzigen Einfamilienhaus. Hab zwei Garagen und drei Einstellflächen, die ich auch immer fleißig blockiere.
    Meine Nachbarn drehen jeden Abend verzweifelt Runde um Runde. Ich komme heim und drücke auf "Einparken". Wenn ich es wagen täte, meinen Frankia dann noch auf der Straße zu parken, die würden mich spätestens beim abendlichen Hundegang ondulieren.
    Und steht vor meinem Wohnzimmerfenster mal wieder über das ganze Wochenende ein Paketdienstwagen geparkt, würde ich ihm am liebsten auch einen angenehmen Verkehrstod wünschen. Aber der arme Teufel fährt für Mindestlohn und muss früh raus, ich dagegen hab ein Luxusproblem.
    So steht meine Kiste auf Firmengelände und ich shuttle alles her und hin. Bisschen nervig, aber konfliktfrei. Dazu ist die Chance auf Vandalismus ein wenig eindämmt.

    Und die Stadt ist so vollgeparkt, wenn dann noch Mülltonnentag ist, haben Fußgänger kaum eine Chance.

    LG
    Sven

  6. #16
    Ist öfter hier   Avatar von Schnöggel
    Registriert seit
    30.06.2019
    Ort
    Metropole Sauerland
    Beiträge
    37

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Ich parke immer im Industriegebiet. Da komme mit dem Fahrrad locker hin, es ist - noch - Platz genug und ich störe keinen. Mal sehen wie lange das so bleibt.
    Da kann man solche Kartons auch prima Klauen

    Bloß Mist, das man den ganzen Weg dann wieder mit dem Fahrrad zurück radeln muss
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    Kurt Tucholsky

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.937

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Wieso Fahrrad,
    hast du keinen PKW?

    Muß doch jeder Schiffseigner auch, jedes Wochenende und jeden Urlaub das ganze Zeugs zum Jachthafen fahren und wieder zurück und das können je nach legeplatz sehr viele km sein.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  8. #18
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    585

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Charly, da hast du nicht ganz Recht, es kommt auf die Teilungserklärung an. Wird darin ein bestimmter Stellplatz einer Bestimmten Wohnung zugeordnet, dann gehört er zu dieser Wohnung. Steht in der Teilungserklärung das der Wohneinheit ein Stellplatz zusteht, dann ist es halt kein bestimmter, aber immer ein Platz.

  9. #19
    Ist öfter hier   Avatar von Schnöggel
    Registriert seit
    30.06.2019
    Ort
    Metropole Sauerland
    Beiträge
    37

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Es wird nicht nur um öffentliche Parkplätze gestritten.

    Ich erinnere mich an folgenden Fall:
    Mehrfamilienhaus, pro Wohnung ein Stellplatz. Einer der Eigentümer hat auf seinem Platz ein Fahrzeug stehen das abgemeldet war.
    Ich sehe das ein wenig anders :
    Nehmen wir mal an der Stellplatz gehört zu meiner gemieteten / Eigentumswohnung. Dann bezahle ich monatlich einen Mietzins dafür. Da Interessiert mich herzlich wenig was der freundliche Nachbar für Beweggründe hat dagegen zu klagen. Da muss vorher noch etwas anderes passiert sein was hier nicht beschrieben wurde.

    Ich kann dir folgen und gebe dir insofern Recht, sollte das Fahrzeug keinen Versicherungsschutz haben und / oder abgemeldet wurde. Hier sieht die Rechtsprechung schon ganz anders aus!! In so einem Fall kann die Hausverwaltung sprich Eigentümerverwaltung so etwas unterbinden. Mit dem Hinweis, dem Fahrzeughalter dieses auch mitzuteilen dazu sind solche Verwaltungen schon per Hausordnung dazu verpflichtet so etwas zu unterbinden. Hierzu sollte eine geeignete Frist gesetzt werden. Auch Versicherungstechnisch ist so etwas ein Problem. Da bei einem angenommenen Unfall der „Halter“ in Regress genommen würde. Zurecht wie ich finde!!

    LG
    Andi
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    Kurt Tucholsky

  10. #20
    Gesperrt  
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    578

    Standard AW: Abstellen der Wohnmobile im öffentlichen Verkehrsraum

    ... tötet mich nicht, weil ich der Überbringer solcher Meldungen bin

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 5t. Wohnmobil abstellen im Wohngebiet
    Von Guenni2 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 21:41
  2. Abstellen in Wintermonaten
    Von fernweh007 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 14:10
  3. Gas abstellen auf Fähren?
    Von Tonicek im Forum Fähren
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 13:22
  4. Gas abstellen während der Fahrt?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 10:55
  5. Recht - Parken auf Öffentlichen Strassen innerorts
    Von Stefan Maurer im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 20:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •