Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    266

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    ...du z.b. "Unterwegs Mit Rotec TI 6950 auf Fiat 244 110PS" ***duckundweg***
    Da ich über 35jahre LKW $0 Tonne gefahren habe weis ich wie man Fährt und habe auch noch nie ein andres Fahrzeug behindert, man fährt das was man fahren darf dann geht es, nicht wie einige meinen man hat 170PS ich bin der Schneller
    Immer festen Untergrund unter den Räder. Gruß Volker

    Unterwegs Mit Rotec TI 6950 auf Fiat 244 110PS mit Grüner Plakette !

  2. #22
    Ist öfter hier   Avatar von Wheretogonext
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    81

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Zitat Zitat von muevo Beitrag anzeigen
    naja das ist ja mal wieder so eine tolle aussage, oft ist es so das doch die Wohnmobile die LKW erste in diese Lage versetzten da Sie nicht vorankommen, oft auch am Berg!
    Also ich verstehe nicht den Zusamenhang zwischen meiner Aussage, dass ich Reserven haben will zum LKW überholen - und der Antwort darauf.

    Muss ich aber auch nicht...

    Grüße

    Whretogonext
    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  3. #23
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    976

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Haben jetzt eine Daily mit 177 PS und haben keinen Leistungsmangel. Bin kürzlich mit einem Daily mit 205 PS und neuem Wandler gefahren -hat richtig Spaß gemacht. Auch das Fahrwerk ist in den entsprechenden Gewichtsklassen konfigurierbar. Ist momentan wohl der beste Kompromiss bei guter Nutzlast.
    Hans

  4. #24
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    666

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Also wenn der Frankia auf Mercedes Sprinter nochmals oder genauso leise ist, wie mein Frankia/Duc, dann wär das keine Frage.
    Für mich wäre es eine hochwertige Kombination. Schon deshalb, weil der Daimler halt die derzeit neueste Fahrzeuggeneration ist.

    LG
    Sven

  5. #25
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Zitat Zitat von norder Beitrag anzeigen
    ...
    Bin kürzlich mit einem Daily mit 205 PS und neuem Wandler gefahren -hat richtig Spaß gemacht. Auch das Fahrwerk ist in den entsprechenden Gewichtsklassen konfigurierbar. Ist momentan wohl der beste Kompromiss bei guter Nutzlast.
    Hans
    Nach inzwischen 6'000 km mit dem entsprechenden neuen Daily mit der Hi-Matic kann ich diese Beurteilung nur bestätigen!
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  6. #26
    Ist öfter hier   Avatar von Wheretogonext
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    81

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Man findet auch nirgendwo eine Anage zur maxcilmalen und tasächlichen Vorderachslast des Frankia Platin, weder bei den Serienmäßigen 5,3 to noch bei der Auflastung auf 5,5 to.
    Der einizige Hinweis, dass da etwas ist, findet sich im Promobil Vergleich zum Lakia Kreos, da wird zweimal eine kritische Gewichts - Situation an der Vorderachse des Frankia dargesellt, aber wie gesagt, nirgendwo ist etwas dazu zu finden... Auch nicht bei den Angaben von Frankia.

    Kennt jemand eine Quelle wo man da nachlesen kann?

    Grüße

    Wheretogonext
    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  7. #27
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Zitat: "Technisch gesehen erlaubt die gezielte Verstärkung auch höhere Achslasten. Die erhöhen sich beim Sprinter 5,5 t vorne von 1.950 Kilogramm auf 2.100 Kilogramm, hinten wächst die Last um zwei Zentner auf nun 3.600 Kilogramm." Quelle https://www.handwerksblatt.de/22-mob...-5-tonner.html

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #28
    Ist öfter hier   Avatar von Wheretogonext
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    81

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Zitat: "Technisch gesehen erlaubt die gezielte Verstärkung auch höhere Achslasten. Die erhöhen sich beim Sprinter 5,5 t vorne von 1.950 Kilogramm auf 2.100 Kilogramm, hinten wächst die Last um zwei Zentner auf nun 3.600 Kilogramm." Quelle https://www.handwerksblatt.de/22-mob...-5-tonner.html

    Gruß Bernd
    Nach da wäre ja dann tatsächlich noch etwas Reserve. Jetzt müsste man noch wissen wie die tatsächlichen Gewichte an der VA sind. Ich werde mal in D'dorf intensiver nachhaken! Der Geschwindigkeitsbegrenzer geht wohl bei 120 Km/h los. Zumindest steht das so im aktuellen Prospekt. Ich hatte das mit den 100 km/h bei einem Händlerangebot gelesen.

    Grüße

    Wheretogonext
    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  9. #29
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    Bayern (noch)
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wieder Iveco - oder doch Mercedes?

    Hi, bin erst seit heute dabei.
    Ist schon eine Entscheidung gefallen?
    Wir fahren einen 8009 und sind insgesamt zufrieden. ABER Laika ist meiner Meinung nach der Ferrari unter den WoMos, klasse Design und bei Fiat zusammengedengelt.
    Hochklappen kratzten an den Schränken daneben und waren schief. Die Schubladen unter den Betten gehen erst seit dem nicht mehr während der Fahrt auf, seit wir die Leisten für die Gegen-Riegel verstärkt haben. Derzeit wird TPMS nachgerüstet, da man zum Luftdruck messen die hinteren Radkappen ABSCHRAUBEN muß.
    Zum Gewicht, unserer wog leer 4950kg (v2110/h2840) und darf insgesamt 6700kg auf die Waage bringen, also viel Spielrau

    Unser nächster wird wohl eher ein Carthago oder vergleichbar.

    Grüße Victor

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Mercedes macht mal wieder einen zaghaften Versuch....
    Von Waldbauer im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 12:08
  2. Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten?
    Von KudlWackerl im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.05.2017, 19:19
  3. Fiat, Mercedes oder Iveco?
    Von Rocas im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 08:45
  4. Mercedes 6 to vs Iveco
    Von RJung im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 20:28
  5. Neu: Frankia FF4 auf Mercedes oder Fiat
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 21:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •