Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    514

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Georg kann es sein, das du von dem Kuchen nichts abbekommen hast? Das ganze gibt es auch Nummer kleiner nämlich "Korrektursender" im 70cm-Band für die Landwirschaft und den Straßenbau. Auch arbeiten einige Smartphones mit örtlich deffinierten W-Lan-Verbindungen. Alles geht einfach und billig, wenn ich jetzt deine Aussage zu teuer, zu kompliziert und zu lange Entwiklungszeit auf andere Produkte übertrage wie z.B. dieses Küchengerät mit Mix am Ende, was das kann, kann man mit Topf, Sieb, Rührlöffel, Messer und Feuerstelle auch und sogar noch mehr. Das bekommst du für unter 30€. Oder ein Moped und etwas Campingausrüstung kommst du auch überall hin warum dann ein Wohnmobil entwickeln. Auch eine Möglichkeit für billig, du nutzt einfach kostenfrei die Sachen (GPS) von anderen Leuten, bis sie dir das untersagen, dann stehst du dumm da. Ohne die Unsummen, die in die Raketentechnik gesteckt wurden hätte man heute keine Sateliten. Mit einer Einstellung wie dieser, die nur meckert über zu hohe Kosten ohne zu sagen welche Kosten angemessen sind, hätten wir heute eigentlich noch nicht einmal den Faustkeil. Btw. dieser Beitrag trieft von Sarkasmus und Ironie. Schöne grüße vom gerne in der modernen Welt lebenden und über Lagerfeuer kochenden Sparks.

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.791

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Georg kann es sein, das du von dem Kuchen nichts abbekommen hast? Das ganze gibt es auch Nummer kleiner nämlich "Korrektursender" im 70cm-Band für die Landwirschaft und den Straßenbau. Auch arbeiten einige Smartphones mit örtlich deffinierten W-Lan-Verbindungen. Alles geht einfach und billig, wenn ich jetzt deine Aussage zu teuer, zu kompliziert und zu lange Entwiklungszeit auf andere Produkte übertrage wie z.B. dieses Küchengerät mit Mix am Ende, was das kann, kann man mit Topf, Sieb, Rührlöffel, Messer und Feuerstelle auch und sogar noch mehr. Das bekommst du für unter 30€. Oder ein Moped und etwas Campingausrüstung kommst du auch überall hin warum dann ein Wohnmobil entwickeln. Auch eine Möglichkeit für billig, du nutzt einfach kostenfrei die Sachen (GPS) von anderen Leuten, bis sie dir das untersagen, dann stehst du dumm da. Ohne die Unsummen, die in die Raketentechnik gesteckt wurden hätte man heute keine Sateliten. Mit einer Einstellung wie dieser, die nur meckert über zu hohe Kosten ohne zu sagen welche Kosten angemessen sind, hätten wir heute eigentlich noch nicht einmal den Faustkeil. Btw. dieser Beitrag trieft von Sarkasmus und Ironie. Schöne grüße vom gerne in der modernen Welt lebenden und über Lagerfeuer kochenden Sparks.


    Grüsse Jürgen

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    227

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Ich folge hier nur dem roten Faden dieses Threats: Galileo scheint überteuert und ist dennoch nicht fehlerfrei!

    Sparks 2, du hast die Antwort doch selbst gefunden. Es gibt bereits Korrektursender für Landwirtschaft und Straßenbau für kleines Geld und zuverlässig. EGNOS war als Zwischenlösung gedacht bis Galileo kommt. Galileo sollte die Sicherheit und Genauigkeit von EGNOS fortführen. Und wo sind wir heute? Die Lobby erfindet die Daseinsberechtigung für EGNOS auch neben Galileo und entwickelt munter weiter für Millionenbeträge im zweistelligen Bereich, die jährlich fällig werden! So ist das nun mal bei EU finanzierten Projekten, einmal angestoßen geht es immer weiter. EGNOS version 3 kommt bald auf den Markt, und das ist sicherlich noch nicht das Ende. Bevor die Entwicklungsteams von Thales-Alenia, Airbus und anderen arbeitslos werden, werden die Politiker auch Version 4 und weiter finanzieren.

    Wo sind denn die EGNOS Benutzer? Gibt es denn schon Flugzeuge, die das System zum automatischen Landen benutzen? Soweit ich weiß, noch nicht.

    Gruß
    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    227

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Hier ist der öffentlich zugängliche Link zu EGNOS. Da könnt ihr sehen, wie genau die aktuellen GPS Positionen sind.

    https://egnos-user-support.essp-sas....s/os_deviation
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  5. #15
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    514

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Georg, du hast recht, natürlich habe ich eine Antwort gefunden. Doch wenn ich ehrlich bin, es ist nicht meine Antwort auf dieses technische Problem. Die Antwort/Lösung für den Straßenbau und die Landwirtschaft haben andere geschaffen. Aber diese Korrektursender gibt es nicht für kleines Geld und alle paar Kilometer muß so ein Mast aufgestellt und eingemessen werden. Vom Verwaltungsaufwand wie Standortbescheinigung, EMV-Messung und dergl. gar nicht zu reden. Du reitest nur auf dem Argument Geld herum. Hier zu teuer, da zu teuer. Geld, Geld, Geld, nicht anderes zählt. Gibt es vielleicht noch andere Argumente gegen Gallileo, dann lege sie doch auf den Tisch. Das es auch um Unabhängigkeit von anderen Systemen geht, der Gedanke ist dir anscheinend noch nicht gekommen. Schau die Sache mal nicht nur aus deiner Komfortzone an und ändere deinen Blickwinkel. In einem anderen Thread von Walter nämlich "Norwegen 2019" hat Walter einen Link vom NRK eingestellt, in dem die neue Roald Amundsen vorgestellt wird. Da ich mich für Norge interessiere habe ich heruntergescrollt. Es stach mir ein Video ins Auge und ich wollte mir das anschauen. Es ging nicht, gesperrt. Hinweis außerhalb von Norwegen nicht verfügbar und es war das einzig gesperrte Video auf der Seite.( https://www.nrk.no/video/PS*cfc991fe...6-34a2636b6341 ). Alles kann man, wenn man will abschalten. Einen Sender im Navigationssystem genau so wie die Straßenbeleuchtung einer bestimmten Straße oder Informationen im Internet. Wenn all das geht, was kann dann noch gemacht werden. Denk einmal darüber nach, Hier geht es doch darum, den Schalter in der Hand zu behalten. Wenn du der Meinung bist, Gallileo und alle technischen Entwicklungen sind zu teuer, dann an die Arbeit. Zeige denen Machern von Gallileo und den Politikern, dass du ein neues , unabhängiges gutes Navigationssystem zum Discounterpreis liefern kannst. Wir leben in Deutschland, zeige allen, das es nicht nur Reichsbedenkenträger und Pfeffersäcke gibt, sondern auch noch Denker und Macher.

  6. #16
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.224

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Sparks, ich glaube du hast Georg falsch verstanden. ich habe aus seinen Ausführungen nie herausgelesen, dass er etwas gegen Galileo hat.

    Georg hat nur die Verwendung und Verteilung der Gelder kritisiert, die wohl eher in weiche Entwicklungen gegangen sind, als in die Technik. Und da es horrendes Summen gewesen sind, ist die Kritik berechtigt, dass es jetzt noch nicht einmal zuverlässig funktioniert.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    514

    Beitrag AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Andi, wenn ich das verkehrt verstehe, dann ist es ja noch viel schlimmer. Wenn seine Aussage stimmt, 20% für die Satteliten, rechnen wir noch einmal das selbe für die Software, dann sind da bestimmt mehr Prozente im Produkt als bei einem Produkt mit dem angebissenen Apfel. Das sich schwache Politiker leicht von Lobbyisten einlullen lassen, das große Firmen versuchen überteuerte Entwicklungen an den Mann/Frau/Diverse zu bringen ist mir 100% bewußt.Das ist aber doch ein politisches Problem, das hängt doch nicht an Gallileo oder anderen Technologien. Da schau zur Gorch Fock, A400m, Eurofigther und erneuerbare Energien und vieles mehr. Deutschland will Technologiestandort sein, mit was? Mit Bier, Wurst und Käse? Hergestell nach Verfahren, die meist über 100 Jahre alt sind. Natürlich kann ich billig GPS oder Glasnoss kopieren, dann habe ich schnell und billig ein eigenes System. Will ich aber mehr, dann betrete ich Neuland und da geht mel das eine oder andere schief, manchmal muß ich dann sogar ganz von vorne anfangen. Wenn ich an mein Leben denke, trotz aller Vorsicht und Umsicht, was habe ich nicht alles verkehrt gemacht. Das Kostet. Nun kommt bestimmt das Argument, man muß das Rad ja nicht immer wieder neu erfinden. Klar, hätte ein Herr Dunlop so gedacht würden wir heut keine Reifen mit Schlauch und Decke haben. So aber ich bin jetzt aus dieser Diskussion raus.

  8. #18
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.061

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Geschätzte Gesamtkosten bis 2020 ca. 7 Milliarden Euro.
    Für das Geld schaffen die Schwaben nicht einmal einen Bahnhof mit Schnellstrecke nach Ulm. :
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  9. #19
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    227

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    Sparks 2, ich gehe mal davon aus, dass du von Raumfahrt keine Ahnung hast. Ich aber schon, denn ich arbeite in der Branche. Ich war und bin immer noch in meinem Berufsleben an sehr vielen Hochtechnologieprojekten beteiligt, u.a. auch an Galileo. Deshalb unterstelle mir bitte nicht, etwas gegen technologischen Fortschritt zu haben.

    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.142

    Standard AW: Wer navigiert mit Galileo ?

    [ausschließlich polemische Beiträge ohne Inhalt wollen wir im Forum nicht haben. Beitrag gelöscht. Moderation]
    Geändert von AndiEh (18.07.2019 um 07:46 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Galileo-Europas Navigationssystem ist gestartet
    Von Waldbauer im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.12.2016, 14:41
  2. Wer fährt? Wer navigiert?
    Von ctwitt1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 14:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •