Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.270

    Standard LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Die Tage habe ich einen Test über LiFePo4 Batterien gelesen. Da kam auch der Dauerentladestrom zur Sprache. Bei vielen Angeboten, die ich so in der letzten Zeit gesammelt habe, lag dieser nur bei 100A Dauerbelastung.

    Da ich auch einen Wechselrichter betreiben möchte, kam ich da ins Grübeln.
    Wenn ich einen 1500 oder 2000 Watt Wechselrichter benutzen will, funktioniert das doch gar nicht. Oder habe ich da einen Denkfehler.

    Ein Reisefön z.B. von Braun hat schon 1200Watt. Bei 12v bin ich da schon an der Grenze. 1200/12V=100A

    Will ich eventuell eine Nespresso von Grups 1260Watt bin ich schon leicht drüber.

    Von gleichzeitig E-Bike Akkus laden, plus irgendwas anderes betreiben, gar nicht zu reden.

    Also macht es doch nur Sinn, sich eine LiFePo4 mit einem Dauerentaldestrom von 200A zu kaufen, oder?

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  2. #2
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.565

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Kaffeeautomat oder Fön für 10 Minuten ist ja keine Dauerbelastung. Wer lässt schon einen 2000W-Ölradiator oder Klimaanlage über Wechselrichter die Nacht durchlaufen?
    Gruß Thomas

  3. #3
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.032

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Beim Laden von E-Bike-Akkus über den WR sehe ich Probleme. Ich habe einmal per WR unsere Akkus nachgeladen, sie waren nach ca. 20 Kilometern nur zu einem Viertel entladen, trotz strahlendem Sonnenschein wurden ca. 22 Ah aus den Batterien gesaugt. Während der Fahrt mag das funktionieren, ich werde es mal ausprobieren. Im Stand, ohne Landstrom, werden 2 zu dreiviertel entladene Pedelec-Akkus eine 100-Ah-Batterie leersaugen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von werner28
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Hansestadt Bremen
    Beiträge
    197

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Hallo Andi,
    dann schalte 2 Batterien parallel, so hast Du 2 x 100A. Der Platz muss allerdings vorhanden sein. So hast Du den kleinen Nebeneffekt von doppelter Kapazität.
    Schöne Grüße aus Bremen
    Achim

  5. #5
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.270

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Kaffeeautomat oder Fön für 10 Minuten ist ja keine Dauerbelastung. Wer lässt schon einen 2000W-Ölradiator oder Klimaanlage über Wechselrichter die Nacht durchlaufen?
    Ja aber auch darauf, wie lange eine höhere Belastung möglich ist, muß man anscheinend genauer schauen. Wenn ich meine E-Bikes lade, ich habe mal geschaut das wären 4A; und dann noch so 10A von anderen Verbrauchern dazu kommen, dann kann es schon knapp werden.

    So 150A-200A Dauerabgabe sollte es da wohl schon sein.

    Brauchen werde ich das am Anfang sicher nicht. Da ich weder Nespresso noch meine Frau nach eigener Aussage einen Fön braucht.
    Aber man kauft ja Lifepo4 Batterien nicht für zwei drei Jahre. Wer weiß, was da noch für Wünsche auftauchen.
    Den Wechselrichter mit 1700-2000Watt zu kaufen, ist sicher auf überdimensioniert. Aber da fahre ich lieber mal nicht an der Leistungsspitze. Wird dann auch wahrscheinlich nicht so warm werden und die Bauteile sind sicher dann auch besser ausgelegt.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  6. #6
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.270

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Habe gerade wieder was gelernt.

    Bei einer parallel Schaltung von gleichartigen Stromquellen teilt sich die geforderte Stromstärke auf. Werden also z.B 100A angefordert und es sind zwei Akkus parallel verbaut, muß jeder nur 50A leisten. (Ich hoffe ich habe das richtig verstanden:KLICK )

    Somit macht es auf alle Fälle Sinn, zwei 100Ah Batterien einzubauen und keine 200Ah einzeln.

    Gruß
    Andi


    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.845

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Hallo Andi, wenn ich mich an verschiedene Beiträge im Forum erinnere gibt es einige User hier, die LiFePo4 Batterien haben. Aber niemand hat Deine "Probleme". Kann es sein, dass Du Dich von Theorien und Tests "treiben" lässt ?

    Ich habe lebe (seit 6 Jahren) mit AGM Batterien. Beim Laden eines eBike Accus fliessen beim mir weniger als 20 A (über 600 / 1200 W Wechselrichter). Mit zunehmender Ladung nimmt der Strom dann auch ab. Selbst wenn Du das gleichzeitig mit zwei Accus machst und auch noch TV schaust bist Du weit von 100 A entfernt. Wenn Du dann einen Nespresso brauchst, müsstest Du im Extremfall das Laden unterbrechen. Oder keine Kaffeemaschine betreiben ?

    Grüsse Jürgen

  8. #8
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.270

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass Du Dich von Theorien und Tests "treiben" lässt ?
    Na klar. Das ist doch das spannende vor dem Kauf; zumindest für mich.

    Wenn ich etwas Neues haben möchte, dann wil ich möglichst viel darüber wissen, und das Optimale für mich rausholen.

    Ich bin da offenbar auch nicht alleine, denn davon leben ja die ganzen Fachzeitschriften, Fachforen und Test Websites.

    Gruss
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.845

    Standard AW: LiFePo4 Entladestrom, Watt, Ampere, Volt Wechselrichter

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Na klar. Das ist doch das spannende vor dem Kauf; zumindest für mich.

    Wenn ich etwas Neues haben möchte, dann wil ich möglichst viel darüber wissen, und das Optimale für mich rausholen.

    Ich bin da offenbar auch nicht alleine, denn davon leben ja die ganzen Fachzeitschriften, Fachforen und Test Websites.

    Gruss
    Andi

    ... oh, dann muss ich meinen Beitrag oben löschen ? Der holt Dich sonst nur auf die Tatsachen der Realität zurück . Grüsse Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Solar - Watt (W) oder Watt-Peak (Wp)?
    Von MobilLoewe im Forum Stromversorgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2016, 00:20
  2. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 13:06
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 31.10.2014, 19:32
  4. 230 volt aus der 12 volt anlage?????
    Von havoerred im Forum Stromversorgung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 22:34
  5. Wechselrichter? Wofür? Wie viel Watt?
    Von Tonicek im Forum Stromversorgung
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •