Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.777

    Standard Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Leider hats auch den Besitzer schwer erwischt:

    https://app.wochenspiegellive.de/tri...erletzt-58642/
    Geändert von womofan (29.06.2019 um 11:00 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Oh Gott, das sieht schlimm aus. Nach sowas denke ich immer an ein Wohnmobil mit Dieselheizung, Kompressorkühlschrank und Gaskartuschenkocher ohne sonstige Gasanlage...
    Gruß, Stefan

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Wenn mich die Bilder nicht täuschen, dann handelt es sich um ein älteres Reisemobil. Die Ursache kann vielfältig sein, vielleicht mangelnde Wartung? Verrostete Leitungen? Flaschen nicht geschlossen? So ein schreckliches Unglück findet 1 zu 1.000.000 (?) statt, dass kann mich nicht dazu bewegen, mich von der Gasversorgung im Reisemobil abzuwenden.

    Gute Besserung für den verletzten Kollegen.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (29.06.2019 um 12:29 Uhr) Grund: Korrektur
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  4. #4
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.777

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Ich glaube, besonders Besitzer älterer WOMOs sollten ein besonderes Augenmerk auf ihre bordeigene Gasversorgung legen.
    Dazu gehört alle 2 Jahre eine sorgfältige Gasprüfung sowie alle 10 Jahre das Auswechseln der flexiblen Gasleitungen
    sowie des Gasdruckreglers.

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinl...obils-100.html
    Geändert von womofan (29.06.2019 um 11:43 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.004

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Die Überprüfung erfolgt alle zwei Jahre beim "Gastüv" und die Schläuche wechsele ich spätestens nach 5 Jahren.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.142

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Typisches Einzelschicksal. Was da war, weiß hier keiner, das Fahrerhaus lässt auf jeden Fall auf einen Neuzigerjahreducato schließen. Ob jetzt verschlissenes Zeug oder Bedienungsfehler / menschliches Versagen ist noch im Dunklen - daraus sollte man keinerlei Rückschlüsse für sich selbst ziehen, man begebe sich als Camper in tödliche Gefahr. Man kann wachsam und gewissenhaft sein, was a) Bedienung und b) Wartung des ganzen Klimbims angeht, aber das ist es auch schon.

  7. #7
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.467

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    ich denke nach solchen Vorfällen immer an die "Fachleute", die ihre Gasflaschen unrechtmässig selber befüllen. Es mag schon Fachleute geben, aber das sind mit Sicherheit nicht alle.
    Für mich spricht so ein Schadensbild immer für eine überfüllte Flasche, bin aber selber kein Fachmann!
    Gruß Thomas

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.142

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Ich bin ja auch einer der bösen Selbstbefüller.

    Grundsätzlich kann es natürlich bei den Temperaturen aktuell so sein, dass überfüllte Flaschen zum Sicherheitsrisiko werden. Stehen die im Gaskasten und werden ordnungsgemäß geleert, mindert der Druckregler nach oben wie er es soll und alles geht seinen Gang. Da der Druck von Flüssiggas aber temperaturabhängig ist, nimmt bei gegenwärtiger Witterung selbiger in der Flasche zu - das könnte bei großzügiger Überfüllung schon mal ernst werden, dann bläst das PRV eben ab, bis alles normal ist, und schließt dann selbsttätig wieder. Ich habe ein Manometer am Druckregler - im Winter sind es so zwischen 4 und 5 bar in der Flasche, im Sommer auch schon mal 8 bar. Alles ganz normal. Explodieren tut da nix, da muss niemand besorgt sein. Freilich stellt abgeblasenes Gas eventuell ein Problem dar, wenn es gezündet wird. In geringeren Mengen sinkt es unten aus dem Gaskasten und wird verwirbelt, dann ist es sehr schnell nicht mehr zundfähig.

    Ob der nette Opa aus dem Beitrag allerdings seine Pullen überfüllt hat, bleibt ein Geheimnis... ich würde nicht davon ausgehen, kann aber natürlich sein.

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Ich bin ja auch einer der bösen Selbstbefüller. ....
    Warum denn? Um 3 Euro zu sparen?

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    916

    Standard AW: Wohnmobil nach Gasexplosion ausgebrannt

    Nichts genaues weiß man nicht. Deshalb haben doch alle Mutmaßungen Bildzeitungsniveau.
    Und deshalb gleich auf überfüllte Gasflaschen zu schliessen halte ich für sehr gewagt. Ich fülle auch selbst und kann den Dreisatz ohne Gasfachmann zu sein. Etwas Verstand hat noch keinem geschadet.
    Woanders wurde gefragt ob es keine gesetzlichen Regelungen für den Austausch der Gasleitungen gäbe.
    Für was noch alles soll es gesetzliche Regelungen geben? Für den Austausch des Gasherds, den Austausch des Gaskühlschranks, der Heizung, des Backofens?
    Sind das alles potentielle Bomben?

    Wieviel derartige Unfälle passieren jährlich? Ich glaube da müssten eher etliche Fahrer ausgetauscht werden als Leitungen...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobil ausgebrannt
    Von muevo im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2018, 14:39
  2. Wohnmobil ausgebrannt
    Von muevo im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2018, 14:39
  3. Mit dem Wohnmobil nach Mallorca
    Von jens.pillat im Forum Südeuropa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2018, 21:26
  4. Wohnmobil an Tankstelle ausgebrannt
    Von Driving-office im Forum Österreich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.08.2015, 14:10
  5. Gasexplosion in Hymer Womo...
    Von hdlka im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 15:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •