Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.061

    Standard Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    DB und DAB+ haben sich nicht wirklich durchgesetzt, nur rund 10% aller Hörer nutzen diese Technik.
    Doch nun wurden die ersten Totenglocken geläutet: "Niedersachsen stimmt für Abschied von DAB+" Quelle
    Begründung: Mit 5G wird DAB+ überflüssig. Theoretisch stimmt das, nur DAB+ konnte man ohne login und völlig anonym empfangen, während 5G nicht anonym ist, da man sich ja im Netz einloggen muss.

    Ich denke auch, dass DAB/DAB+ kein langes Leben mehr haben wird. Wohl aber dürfte es UKW noch viel länger geben, als die meisten Experten dies geglaubt hätten.

    Gruß Georg
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    DAB+ kam irgendwie auch nie über das Hobby eines Technikbegeisterten hinaus, viele Neuwagen haben ja nicht mal das serienmässig. Wir haben neue Passate in der Firma bekommen, Riesennavi und kein DAB . Und so wie die DAB Kofferradios verramscht werden scheint da auch die Nachfrage gering. Ich hatte mir mal eins gekauft und dann selbst hier in der Grossstadt Probleme mit dem Empfang. Bei UKW brauch ich die Antenne nicht ausfahren, bei dem DAB+ musste ich es sonst kam digital halt 0 also gar keine Musik...

    5G als Alternative? Schon heute wird ja diskutiert, dass halt nicht die letzte Milchkanne versorgt wird, dann bleibt UKW wirklich noch lange...
    Gruß, Stefan

  3. #3
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.218

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Bin ja eigentlich auch kein Fan von DAB+, da mir schon klar war, dass das mit dem Ausbau nicht klappen wird. An sich würde ja UKW reichen, ist auch unter erschwerten Bedingungen besser empfangbar und dann können sie ja gerne zusätzlich Mobilfunkkanäle für digitale Übertragung frei geben. Das kann man auch so gestalten, dass es wie beim Rundfunk keine Anmeldung bedarf.

    Dass man DAB+ wegen 5G nicht braucht, zeugt mal wieder vom völligen Technik Unverständnis der Politiker. 5G ist keine Übertragungstechnik die mit einem Turm kilometerweit senden kann. Bis da die Fläche für den Rundfunk versorgt ist, wird es Jahrzehnte dauern. (zumindest in Deutschland) Wir schaffen es ja noch nicht mal alle mit 4G zu versorgen.

    Aber können wir aus DAB austeigen. Ich weiß nicht ob das sinnvoll ist. In einigen Ländern werden UKW Frequenzen schon abgeschaltet. https://www.dabplus.de/2018/10/23/da...er-ueberblick/

    Also egal, wie wir uns hier in Deutschland, oder besser die Niedersachsen, entscheiden, als Anwender werden wir über kurz oder lang nicht an DAB+ vorbei kommen, wenn wir auf Reisen Radio hören wollen.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    443

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Laut BAKOM (Bundesamt für Kommunikation) in der Schweiz sollte UKW bis ende 2024 abgeschaltet werden, also mobil ist dann nur noch DAB+ Empfang möglich, oder halt über`s Internet. Dieser Abschalttermin wurde allerdings schon mehrere male verschoben. Ich denke DAB wird sich sehr unterschiedlich durchsetzen (wenn überhaupt). So ist Frankreich (ausser die grossen Städte) praktisch noch DAB frei, in Norwegen (hat auch noch UKW Sender) hören angeblich 85% über DAB.

    Wir werden sehen, kann aber schon sein, dass durch G5, DAB ein Rohrkrepierer wird.

    LG aus CH Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Ist denn bei 5G auch so ein Broadcast Modus vorgesehen oder hört man dann einfach einen Datenstream und verballert auch schön sein Datenvolumen?
    Gruß, Stefan

  6. #6
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.218

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Ist denn bei 5G auch so ein Broadcast Modus vorgesehen oder hört man dann einfach einen Datenstream und verballert auch schön sein Datenvolumen?
    Vorgesehen zur Zeit wohl eher nicht. Technisch ist es aber kein Problem. Hier hat sich mal die Seite Teltarif damit beschäftigt. KLICK

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    513

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Moinsen zusammen, DAB und DAB+ sind per se nicht schlecht im ortsfesten Einsatz. Für den Mobilen Einsatz ist es einfach nicht so das ware. Dänemark ist schon wieder aus dem Ausstieg aus UKW ausgestiegen. Die Norweger bereuen ihren Ausstieg aus dem UKW-Rundfunk, bei denen hat keiner bedacht, das auch DAB nicht durch den Berg kommt. Außerdem schaut es doch so aus, das die Frequenzen so gewählt wurden, wo kann man eine Frequenz freimachen und die Antenne sollte möglichst elegant und klein sein. .Beim Radio über 5G, da sehe ich das Einloggen als das kleinere Problem an. 3+4G funktioniert doch in den Ballungscentren heute schon nicht ordentlich, bei einem Cellenwechsel bricht die Verbindung zusammen, da die neue Celle keine Kapazität mehr hat. 5G wird auch nicht genug Leistung haben um die wachsende Datenflut zu verarbeiten. aber trau, schau wem, wer verdient an der ganzen Sache. Der Verbraucher wird dann die Rundfunkgebühren, sein Datenvolumen und evtl auch noch den pay-Sender zahlen müssen. Bei solchen Sachen spielt es schon lange keine Rolle mehr, was ist das Beste und im Notfall das einfachste, wo kann man Geld abgreifen. Das nebenbei auch noch andere Daten abgegriffen werden können wie Bewegungsprovile, bevorzugte Unterhaltungs und Nachrichtenportale ist für den Kontrollaperat ein Happen, damit die Politik das ganze durchwinkt. So nebenbei, das bei alten Tunnelanlagen kein Radioempfang möglich ist weiß man. Letzt mußte ich mehrfach nach Hamburg, bei dem Tunnelprojekt A7 Überdachung steht:" Bitte Radio einschalten" Hab ich gemacht und ? Weder FM noch DAB+ konnte empfangen werden.

  8. #8
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.004

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Ich habe mir vor Jahren einen Marantz-Reciver gekauft, war relativ nicht billig. Laut Verkäufer im Elektromarkt sollte der DAB+ können und es sollte an meinem Wohnort empfangbar sein.
    Funktioniert aber nicht. Geld ist rausgeschmissen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.325

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Das ist halt unsere liebe Ahnungslose Regierung.
    Der letzte gute Mediale Ansatz war DVBT Fernsehen, endlich mal was was funktionierte. Was machen sie? Führen DVBT2 ein und der Kram wird zum privaten Bezahlfernsehen, damit praktisch tot.

    Die "deutsche Welle", unser deutsches Radio im Ausland wurde schon vor vielen Jahren abgeschafft. Die Behörde und die Kostenstelle gibt es weiterhin, man kann die Leute ja nicht Entlassen. Deshalb machen sie nun ein Onlineangebot. Begründung war, dass auf Grund der flächendeckenden Internetverfügbarkeit auf der Welt kein richtiger Radiosender mehr nötig ist. Nur dass man a) weder flächendeckendes Internet hat, noch b) im Ausland in der Regel der Traffic Limitiert und in den nicht EU Ländern unbezahlbar teuer ist, so dass trotz -in der Praxis eher leidlicher- Internetverbindung kein dauerhaftes Radiostreaming möglich ist.
    Wieder etwas, was den Steuerzahler weiter viel Geld kostet, praktisch aber keinen Nutzen hat. Und mal ehrlich, wer streamt schon Staatsradio wenn er wirklich richtiges Internet zum Musikhören hat? Fast niemand...

    Die DAB und DAB+ Geschichte ist m.E. völlig am Bedarf vorbei.
    Die Leute wollen Radio hören und fertig. Einschalten, geht. Rad drehen / Taste drücken, anderer Sender, fertig.
    Wir wollen uns nciht mit Digitaltechnik beschäftigen, wir haben keinen hohen Klanglischen Anspruch und meistens Radiogeräte aus dem letzten Jahrtausend stehen (die aber oft besser Klingen als neue), es geht nur um eine Begleitberauschung, fertig.
    Wir brauchen auch keine Accounts, keine Playlisten, wir wollen uns weder irgendwo anmelden, noch uns mit der weiteren Verwaltung von irgendwelchen Apps und Assets beschäftigen, wir wollen nur Radio hören. Einfach nur Radio hören.

    Im übrigen funktioniert die Digitalradioscheisse im Auto auch nicht richtig. Digital Radiohören ist wie digitales Autofahren, kann nur 0 und 1, an oder aus. Gibts ein Empfangsproblem, geht das Radio einfach aus, danach geht es einfach wieder an. Bei Analoger Technik rauscht es nur kurz, das registriert man gar nicht, bei der Digitaltechnik ist das extrem störend. Funktioniert nicht. Bevor man nun versucht, dass am Bürgerwillen per Zwang durch zu setzen, halte ich es für besser es zu beerdigen...

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    784

    Standard AW: Geht die DAB+ Zeit schon zu Ende?

    Was habt ihr für Geräte? In meinen Fahrzeugen geht der Empfang automatisch auf UKW, wenn DAB nicht möglich ist. Ortsfest habe ich damit einen Superempfang und jede Menge zusätzliche Sender.
    Liebe Grüße

    Pit

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobilboom - geht er zu Ende ?
    Von Waldbauer im Forum Reisemobile
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 05.06.2019, 16:11
  2. Neu im Forum - aber schon einige Zeit Wohnmobilist
    Von tuareck im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2015, 12:41
  3. Rückfahrkamera geht - geht nicht
    Von Ines1 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 13:00
  4. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.02.2014, 10:28
  5. Neuer Forist, aber schon einige Zeit mit dem WOMO unterwegs.
    Von randonneur im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 13:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •