Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    16.04.2019
    Beiträge
    9

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Hier in Dresden sind seit letztem Donnerstag die E-Roller und ich finde die eigentlich auch ganz cool. Will man einen Probefahren aber ich finde die Preise total überteuert - 1 Minute kostet 20 Cent, also 10 Minuten 2 Euro. Dafür kann ich mir ein Busticket kaufen und 1,5 Stunden damit fahren.

  2. #22
    Gesperrt  
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    578

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Wer kauft denn bitte in Busticket und nutzt die 1,5h aus, bzw. fährt so lange, nur weil es geht?
    Ich dachte immer es geht darum um von A nach B zu kommen.

  3. #23
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.570

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Kennst du keine Bustickets mit Zeittarif ?

    Gibts bei uns, kannste den ganzen Tag in einem bestimmten Gebiet nutzen und kommst von A nach B, von B nach C .........und von Z wieder nach A.

    "So werden Sie beim E-Scooter ausgetrickst"

    - https://www.focus.de/auto/elektroaut..._10959341.html
    Geändert von walter7149 (29.07.2019 um 15:38 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #24
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.917

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Meine ersten Erfahrungen mit den E-Scootern.

    wir fahren mit den Rädern auf dem Fahrradweg, kommen an einen Zebrastreifen und halten an,
    da eine Familie mit kleinen Kindern den Fahrradweg auf dem Zebrastreifen überqueren will,
    kommen zwei junge Erwachsene mit ihren E-Scootern und fahren ohne Halt - einer Links der andere Rechts - an uns vorbei, quer durch die Familie und über den Zebrastreifen.

    Von allen Umstehenden nur noch Kopfschütteln.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.158

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Ja Volker, Zeit ist Geld. So kostet die rote Ampel was...


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #26
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.187

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Ich habe bisher noch keins von den Dingern gesehen und hätte nichts dagegen wenn es so bleiben würde.



    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  7. #27
    Ist öfter hier   Avatar von Schnöggel
    Registriert seit
    30.06.2019
    Ort
    Metropole Sauerland
    Beiträge
    37

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Zitat Zitat von Stefan_Weidenfeld Beitrag anzeigen
    Liebe Foristen,

    es ist zwar erst gut ein Jahr her, da hatten wir das ähnliche Thema "elektrisches Zweirad als Beiboot". Dadurch dass seit 15. Juni dieses Jahres elektrische Tretroller mit Betriebserlaubnis in Deutschland im öffentlichen Raum genutzt werden dürfen, gewinnt das Thema aber eine ganz neue Aktualität. Solche E-Scooter unterliegen der Versicherungspflicht, Helm und Führerschein sind hingegen nicht vorgesehen. Gefahren werden darf damit auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrradstraßen und, wenn davon nichts vorhanden ist, auch auf Fahrbahnen.
    Nun die Frage an Euch dazu: Findet Ihr, dass E-Scooter gerade für uns Reisemobilfahrer eine interessante Alternative zu Fahrrad oder E-Bike darstellen? Oder allenfalls eine Ergänzung? Oder sind sie eher nur ein Spielzeug? Oder gar von Übel und ein Gefahrenherd auf den Radwegen?

    Ich bin gespannt, wie Ihr darüber denkt.

    Viele Grüße aus der Redaktion,
    Stefan
    Hallo Stefan,
    Ganz klar Nein, halte ich überhaupt nix davon. Diese Dinger birgen zu viele Risiken in den Innenstädten, Bürgersteige, Straßen vor allem bei ungeübten.
    Meiner Meinung nach sollten die Kommunen geeignete Plätze dafür schaffen, ähnlich einer Scatebooardanlage wo die Leute damit herumfahren können.
    Verstehe diesen Hype um die E-Scooter sowieso nicht.
    Außerdem heißt „Radweg“ auch Radweg und nicht E-Scooterweg!

    Fahrradwege sind dem Radverkehr vorbehaltenund lenken ausschließlich diesen. In der Regel sind Radfahrer die am meisten gefährdeten Verkehrsteilnehmer, sodass ein Radweg eine gute Möglichkeit darstellt, das Risiko von Unfällen zu minimieren. Dies geschieht dadurch, dass Fahrradfahrer über einen Radweg üblicherweise aus dem Autoverkehr herausgenommen werden.

    Fahrradwege sind in Deutschland in der Regel Teileiner sogenannten Radverkehrsanlage. Die Nutzung wird durch die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) geregelt.Ein Radweg, der durch die Verkehrszeichen 237, 240 und 241 gekennzeichnet ist, darf ausschließlich von den dort benannten Personengruppen benutzt werden.Radfahrer müssen sich auf einem Fahrradweg an die Vorgaben der StVO halten.

    Schon alleine die Umeselei der Schilder mit dem Fahrrad Symbol zusätzlich mit E-Scooter Symbol wäre verwirrend. Der Schilderwald lässt grüßen!!

    LG
    Andi
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    Kurt Tucholsky

  8. #28
    Ist öfter hier   Avatar von Schnöggel
    Registriert seit
    30.06.2019
    Ort
    Metropole Sauerland
    Beiträge
    37

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher noch keins von den Dingern gesehen und hätte nichts dagegen wenn es so bleiben würde.
    Geht mir genauso Arno, man muss nicht jeden Zirkus mitmachen. Als ich so ein Teil Anfang der 60 ziger hatte, war so ein Tretroller auch schon absolut IN !!! Wohlgemerkt aber mit Muskelkraft betrieben.
    Unsere Gesellschaft verkommt immer mehr alles zu Automatisieren. Kein Wunder dass manche Kinder / Erwachsene den Reiz der Faulheit überkommt. Ohne das ich jetzt jemanden zu nahe kommen will.
    Aber ist es nicht so und unser Verkehrsminister macht da auch munter mit ohne überhaupt Kenntnis von solchen Dingern zu besitzen. Anschließend wird wieder zurück gerudert weil sich herausstellt das ein Tretroller doch gefährlicher sein kein als er aussieht. Egal ob in der City oder auf dem Dörfchen
    Das hat ja auch der Volker schön beschrieben.......
    Wer so etwas braucht der soll damit fahren, aber auf Plätze oder Gelände wo niemand gefährdet wird wie z. B. Skateboard Anlagen....

    Gruß
    Andreas
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    Kurt Tucholsky

  9. #29
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.366

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    warten wir mal schön ab -

    ich finde die Dinger - richtig und vorschriftsgemäss eingesetzt - eine prima Ergänzung. Ein Fahrrad kann ich z.B. nicht (oder nur eingeschränkt) zusammen mit öV nutzen.
    Bei uns in ländlicher Gegend liegen die Bahnhöfe halt oft nicht im Zentrum und man hat noch hunderte von Metern zu laufen - eine Stadtbesichtigung lässt mehr entdecken als wenn man alles zu Fuss ablatscht.

    Die Dinger auf Parks zu verbannen, damit beraubt man sie des ganzen Vorteils den sie bieten - ständiges Verbieten kann auch nicht die Lösung sein.
    Es ist nicht das Gerät, das zu verteufeln ist - es ist immer noch der Fahrer......

    Es ist wie bei den Radfahrern - die dämlichen Unsitten, die da um sich greifen sind ja nicht mehr zum aushalten.

    Das Teil muss ja nicht unbedingt elektrisch sein - leicht, tragbar und handlich. M.E. hat das schon Zukunft - wie gesagt, wir werden sehen.....
    Geändert von Capricorn-CH (31.07.2019 um 09:15 Uhr)
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Provencale
    Registriert seit
    31.12.2013
    Ort
    Saar-Pfalz / LK Kaiserslautern
    Beiträge
    899

    Standard AW: Elektro-Tretroller

    gerade zum Thema gefunden: #birdgraveyard
    Wenn ich mal helfen kann meldet euch einfach - ich bin zwar kein Experte, aber Gespräche zwischen Ahnungslosen sind immer spannend Ich leg hier ein paar Kommas ab falls im Text welche fehlen bitte selbst anbringen ,,,,,
    Immer öffter mit einem TI-Ossihühmer vorwiegend in Frankreich unterwegs
    Gruß
    Horst

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visionen und Meinungen zu Elektro-Autos
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 1404
    Letzter Beitrag: 03.10.2019, 13:43
  2. Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie
    Von promobil_team im Forum Artikel der Woche
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 18.09.2019, 19:53
  3. Wohnmobil mir Elektro-Antrieb zum Selbstausbau
    Von 1200gs.treiber im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.07.2017, 09:04
  4. Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern
    Von schulfan im Forum Zweiräder
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.02.2016, 11:40
  5. Neues Elektro-Klapprad auf dem Markt
    Von Michael123 im Forum Zweiräder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •