Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 20 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 192
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    36

    Standard Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Ich möchte Euch mal kurz an den Erfahrungen der letzten Wochen teilhaben und eure Meinung dazu hören.

    Wir haben uns ja Anfang des Jahres einen Dethleffs Trend A 7877-2 als Neufahrzeug zugelegt.
    Kaum das der Wagen 14 Tage bei uns zuhause stand, flatterte uns Post vom Kraftfahrtbundesamt ins Haus.

    Eine Rückrufaktion.. Man hatte verpeilt aufgrund der Auflastung des Fahrzeugs auf 5400kg, die entsprechenden verstärkten Vorderachsfedern und ein entsprechend stärkeren Umlenkhebel für die Handbremse zu verbauen. Genau ab hier ging unsere Odyssee los und es erfordert immer noch eine Menge unser Lebenszeit, diese Geschichte aus der Welt zu schaffen.

    Kontaktaufnahme per Mail zum ausliefernden Händler (der ist leider etwas weiter weg).
    Antwort man hätte mit Dethleffs gesprochen.. Termin machen bei einem Vertragshändler .. die wickeln das dann ab

    Anruf bei Händler Nr.1 .... Antwort: Keine Werkstattkapazitäten und man würde den Rückruf auch nicht kennen (relativ unfreundlich)
    Anruf bei Händler Nr.2 .... Antwort: Kein KfZ Bereich, man könne das gar nicht bearbeiten ... Versuch doch mal dein Glück bei Fiat (immerhin freundlich)
    Anruf bei Fiat: Sehr freundlich und auch sehr hilfsbereit, etliches recherchiert,, aber man hat keinen Zugriff auf den Rückruf und keinerlei Infos, was überhaupt zu tun ist (bisher aber mit Abstand der "bemühteste" eine Lösung zu finden)
    Anruf bei Händler Nr3 .... Antwort: Ja könne man machen, muss man mal sehen.. vielleicht im Juli.. aber auch keine Info über den Rückruf. Man meldet sich wieder. Nachgehakt durch uns per Telefon mit der Bitte den Kollegen vom letzten Mal zu sprechen. Der Kollege lässt durch die Dame in der Telefonzentrale ausrichten, es läge beim Kollegen, der die Rückrufe bearbeitet. Dieser würde sich melden. Paar Tage ins Land ziehen lassen.. Diesmal eine Mail geschickt... keine Reaktion mehr.

    So nun langsam platzt uns der Kragen.
    Mail an den ausliefernden Händler sowie den Ansprechpartner auf dem Schreiben vom KBA bei Dethleffs mit ziemlich deutlichen Worten, dass wir nun endlich eine Lösung erwarten, da unserer Meinung nach das Auto aktuell ohne ABE unterwegs ist, da im KfZ-Schein Angaben stehen, die so technisch nicht stimmen.
    Mit dem Mitarbeiter bei Dethleffs hatten wir auch 2x telefonischen Kontakt und er wollte eigentlich die Abwicklung über Händler3 vermitteln.
    Genutzt hat es nichts.

    Es meldet sich der ausliefernde Händler .. Man würde mir die entsprechenden Teile privat zusenden und ich kann das über Fiat abwickeln, der Händler trägt die Kosten
    Wir warten 14 Tage.. Rückfrage beim ausliefernden Händler.. Ja .die Teile sind heute gekommen, werden gleich weiter geschickt.
    Nächsten Tag kommt das Paket.. inzwischen Termin bei Fiat gemacht.. wieder sehr bemüht... auch innerhalb von 1,5 Wochen einen Termin bekommen. Ich muss die Kosten aber vorstrecken, man würde nicht direkt mit dem Händler abrechnen.

    Nochmal sicherheitshalber in das Paket geschaut... Natürlich es fehlen die Teile für den verstärkten Umlenkhebel.
    Wieder Mail an den ausliefernden Händler.. ach ja.. stimmt ... die sind im Rückstand.

    Lieber ausliefernder Händler ... lieber Hersteller Dethleffs.. was ist das denn bitte für ein Service?
    Wer gleicht mir meine inzwischen Stunden über Stunden aus, die ich damit zugebracht habe EUREN Fehler zu beseitigen?
    Ich habe meinen Part geleistet und zwar euch bezahlt.. ihr schuldet zumindest einen Teil eurer Leistung (die Auflastung auf 5.400kg kostet gemäß eurer Aufpreislisten ja auch Geld)

    Ich habe wirklich Verständnis dafür, dass nicht genau alle warten, dass ich mit meinem Problem (eigentlich eurer Problem) komme.
    Auch das Teile gewisse Lieferzeiten haben.

    Was mich aber kolossal nervt ist, dass ich immer wieder nachhaken muss. Wirklich niemand aber auch niemand einen Schlag von alleine tut, um das aus der Welt zu schaffen.

    Liebe Dethleffs Händler hier in S.H. lieber ausliefernder Händler.. Man sieht/trifft sich immer Minimum 2x im Leben. Irgendwann steht auch mal ein neues Mobil an oder Bekannte/Verwandte oder sonst wer fragt nach Empfehlungen.. Von mir werden sie nichts Gutes über euch hören.

    Märkte / Konjunkturen konsolidieren sich immer mal wieder und es wird nicht ewig so weiter gehen mit dem Wachstum.
    Denkt mal drüber nach.

    Kommenden Montag ist nun der Termin bei Fiat, es fehlt immer noch das Teil für den Umlenkhebel.
    Ich werde heute mal wieder nachhaken, da keiner sich von selbst rührt.

    Mal schauen, wie es denn weiter geht.

    P.S. Wir haben festgestellt, dass das Schätzeisen für den Füllstand des Grauwassers nüscht tut. Mir graut jetzt schon vor der Garantieabwicklung.
    Geändert von 7877-2 (19.06.2019 um 10:25 Uhr)

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Tolle Wurst. Die boomende Branche bekleckert sich nicht mit Ruhm. Mit Dethleffs habe ich insbesondere in Isny sehr gemischte Erfahrungen gemacht, einige Reklamationen wurden schlicht und einfach ignoriert.

    Ich habe bewusst einen wohnortnahen Händler gewählt, nur 50 Kilometer entfernt. Es scheint leider noch immer so zu sein, nicht vor Ort gekauft, Verdienst ein anderer Händler, Interesse zurückhaltend, wenn es um Garantiearbeiten und in dem Fall um einen Rückruf geht. Während ich mit dem Händler in Unna überwiegend gute Erfahrungen gemacht habe, ordentliche Kommunikation, sehr bemüht alles zu richten. Wenn nur das Produkt selbst besser wäre, die Liste der Reklamationen wird nicht kleiner. Nach jeder Tour was neues...

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  3. #3
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.468

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Ist wie bei den Ärzten. Wenn der Arzt nicht zum Kassensatz arbeiten will, dann nimmt er nur Privatpatienten. Gibt auch Anwälte die für Brago nicht arbeiten, warum sollten sich Womowerkstätten für vorgeschriebene Werkspreise arbeiten, wenn sie anders mehr Geld verdienen können?
    Gruß Thomas

  4. #4
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    36

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Ist wie bei den Ärzten. Wenn der Arzt nicht zum Kassensatz arbeiten will, dann nimmt er nur Privatpatienten. Gibt auch Anwälte die für Brago nicht arbeiten, warum sollten sich Womowerkstätten für vorgeschriebene Werkspreise arbeiten, wenn sie anders mehr Geld verdienen können?
    Klar ist da jeder seines Glückes Schmied und kann als Unternehmer am Markt agieren, wie er mag.
    Wobei es sicherlich in den Verträgen zwischen Händler und Hersteller gewisse Rechte und Pflichten gibt.
    Aber wie ich im Eingangspost schon schrob, es werden halt auch wieder Zeiten kommen, in denen man sich nicht nur von "Privatpatienten" ernähren kann.
    Dieser Weitblick fehlt leider wohl den meisten.

    Wir überlegen zum Bsp. aktuell, ob wir noch eine hydraulische Hubstützenanlage verbauen lassen.
    Diesen Umsatz macht dann halt keiner dieser genannten 3 Händler, sollte es so sein.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.791

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Hallo 7877-2, das ist ja eine richtige Odyssee !
    Zitat Zitat von 7877-2 Beitrag anzeigen
    .... es werden halt auch wieder Zeiten kommen, in denen man sich nicht nur von "Privatpatienten" ernähren kann.
    Dieser Weitblick fehlt leider wohl den meisten.....
    Das hilft weder Dir noch anderen ? In der aktuellen Situation lassen die Kunden halt vieles mit sich machen - sie haben ja schon lange auf das Auto gewartet. Was ich mich frage - wenn ein Fahrzeug ohne ABE ausgeliefert wird, ist dies nicht ein Grund für eine Rückabwicklung (ggf. nach Fristsetzung zur Behebung) ?

    Wie auch immer, drücke Dir die Daumen.

    Grüsse Jürgen

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    806

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Hallo anonymer 7877-2 ohne Namen,

    niemand hat es zur Zeit nötig, Garantiereparaturen auszuführen.
    Schon gar nicht ein Händler oder eine Werkstatt, bei der man "fremd" ist und nicht gekauft hat.

    Die Händler sind komplett überlastet, haben kein Personal, die Werkstätten ebenso und alle kommen den Neuauslieferungen sowie Reparaturen bei Stammkunden kaum noch nach - oder auch gar nicht mehr nach!
    Selbst ich als Stammkunde eines Händlers werde derzeit "mit Füßen getreten".
    Auch die Hersteller haben es derzeit nicht nötig, geht die Weißware doch schneller weg, als sie nachproduzieren können.

    Wieso sollte sich dann jemand ernsthaft um einen Neukunden bemühen, der bei einem anderen Händler gekauft hat? Der Hersteller wäre wohl am ehesten in der Pflicht, eine Nachbesserung zu vermitteln.
    Aber nicht vergessen, dein Verkäufer ist dein Vertragspartner und hat entsprechend nachzubessern.

    Manchmal ist es eben sehr nervig und teuer, irgendwo günstig gekafut zu haben

    PS: Wenn du eine gute Adresse in SH für Hubstützeneinbau möchtest, schreibe mich per PN an.
    Ist ein Händler (führt leider meine gekaufte Marke nicht), der nur positive Bewertungen hat und ich super zufrieden war.
    Habe schon einen vorsorglichen Einbautermin - aber noch kein Womo .
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  7. #7
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    36

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Was ich mich frage - wenn ein Fahrzeug ohne ABE ausgeliefert wird, ist dies nicht ein Grund für eine Rückabwicklung (ggf. nach Fristsetzung zur Behebung) ?
    Das mag gut so sein und ließe sich sicherlich bei entsprechender anwaltlicher Unterstützung (die auch schnell zu organisieren wäre) schnell klären.
    Aber eigentlich will ich diesen Weg nicht gehen, sondern dies mit allen Beteiligten einvernehmlich lösen.


    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen

    Manchmal ist es eben sehr nervig und teuer, irgendwo günstig gekafut zu haben

    PS: Wenn du eine gute Adresse in SH für Hubstützeneinbau möchtest, schreibe mich per PN an.
    Ist ein Händler (führt leider meine gekaufte Marke nicht), der nur positive Bewertungen hat und ich super zufrieden war.
    Habe schon einen vorsorglichen Einbautermin - aber noch kein Womo .
    Günstig gekauft haben wir nicht .. nur wegen Verfügbarkeit und Ausstattung nicht direkt vor der Tür.
    Du hast ne PN!

    Gruß
    Ebenso Jan

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    806

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Ja, da habe ich lange mit mir gehadert, war doch ein fast perfektes Mobil in Süddeutschland auf dem Händlerhof.
    Aber nach den vielen Gewährleistungsreparaturen bei meinem Mbil mit den 3 Schwalben, habe ich dann doch Angst bekommen und liefer im Nahbereich bestellt.

    Wie man's macht ist eh verkehrt und man ist immer so richtig schlau, wenn man aus der Kirche rauskommt......
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  9. #9
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.223

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Ich weiß nicht mehr ob hier, oder in einem anderen Thread habe ich es schon mal geschrieben.

    Mittlerweile komme ich zu dem Schluss, dass es völlig egal ist, wo man kauft, ob weit entfernt oder nah, man kann immer völlig in die Sche.... greifen.

    Von daher habe ich mich entschieden: Ich werde einen Betrag X einfach einkalkulieren, wenn ich weiter weg kaufe, und wenn dann der Händler immer noch deutlich günstiger ist, wird dort gekauft. Bei Unterschieden von 3500,- Euro für das selbe Fahrzeug, wären das immer noch 2.500,-Euro, wenn ich da einen Risikoabschlag mache.


    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.325

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Ausgebucht ist ausgebucht. Wenn du keine freien Termine mehr hast, was willst du als Händler dann schon machen. Der Markt ist explodiert, Räumlichkeiten müssen erst einmal gebaut werden, und Personal ist in der Branche auch an allen Ecken und Enden knapp, wie überall im Handwerk.
    Da schöpft man als Händler die großen Fische weg, der kleine fällt durchs Raster, würde jeder andere in der Situation auch machen...

Seite 1 von 20 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Servicewüste Deutschland ? !!!
    Von Waldbauer im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 26.11.2018, 13:56
  2. Wohnmobilhersteller und Kunde in der Zwickmühle?
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 31.07.2015, 15:49
  3. Servicewüste Deutschland bei Reisemobil Händlern?
    Von paule2 im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 14:36
  4. Gute Händler, schlechte Händler?
    Von dojojo im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 23:43
  5. Kundenzufriedenheit in der Servicewüste Deutschland
    Von RalphLehmann im Forum Reisemobile
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 08:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •