Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 192
  1. #11
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    36

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Mittlerweile komme ich zu dem Schluss, dass es völlig egal ist, wo man kauft, ob weit entfernt oder nah, man kann immer völlig in die Sche.... greifen.
    Völlig in die Scheisse greifen will ich ja noch nicht mal behaupten.
    Wir haben ja grundsätzlich ein funktionierendes Fahrzeug.
    Ich möchte einfach nur, dass sich die Verursacher des Fehlers ein wenig mehr engagieren ihren Fehler zu beseitigen.

    Und ja .. ich glaube auch, dass es ziemlich egal ist, wo man kauft.
    Trotzdessen dass es die Wohnmobilbranche schon ewig gibt, ist der Service noch unfassbar schlecht organisiert.
    Wenn ich das mit der PkW Branche vergleiche, liegen da Welten zwischen.

    Als ich den Termin beim Fiat Vertragshändler gemacht habe, fragt mich die Dame am Ende des Gesprächs doch glatt noch "Müssen wir sie mobil halten, benötigen Sie ein Ersatzfahrzeug?"

  2. #12
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    36

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Ausgebucht ist ausgebucht. Wenn du keine freien Termine mehr hast, was willst du als Händler dann schon machen. Der Markt ist explodiert, Räumlichkeiten müssen erst einmal gebaut werden, und Personal ist in der Branche auch an allen Ecken und Enden knapp, wie überall im Handwerk.
    Da schöpft man als Händler die großen Fische weg, der kleine fällt durchs Raster, würde jeder andere in der Situation auch machen...
    Und exakt das ist genau die falsche denke und hat mit nachhaltiger Unternehmensführung nicht viel zu tun.
    Aber darüber könnte man jetzt ewig sinnieren.

  3. #13
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.231

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von 7877-2 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich möchte einfach nur, dass sich die Verursacher des Fehlers ein wenig mehr engagieren ihren Fehler zu beseitigen.
    ...

    Erfolgversprechender ist es, sich im Zuge der Gewährleistung an den Verkaufshändler zu halten. Der muss nämlich einen Fehler (in der Gewährleistungszeit) beheben. Wenn er das nicht schafft oder nicht will, bekommt er das Wohnmobil zurück.

    Thema Garantie:

    Es lohnt sich, vor Kauf mal zu prüfen, ob der Wohnmobilhersteller (Aus- bzw. Aufbauer) eine Garantie gibt. Dann muss es eine Garantieurkunde geben. Im Falle Westfalia gibt es nämlich keine Garantie von dort, sondern eine ganze Sammlung von Garantieunterlagen der Hersteller der einzelnen Einbaugeräte und natürlich die gesetzliche Gewährleistung des Lieferhändlers.

    Bevor man sich an jeden einzelnen Hersteller jedes Kleinteils hält. kann man besser den Lieferhändler auf Gewährleistung in Anspruch nehmen.


    Gruß

    Frank

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.719

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von 7877-2 Beitrag anzeigen
    ...Eine Rückrufaktion.. Man hatte verpeilt aufgrund der Auflastung des Fahrzeugs auf 5400kg, die entsprechenden verstärkten Vorderachsfedern und ein entsprechend stärkeren Umlenkhebel für die Handbremse zu verbauen. ....
    Hallo Jan, ich hatte daraus gelesen, dass ohne diese Teile die Auflastung nicht eingetragen kann (= keine Zulassung ?). Oder geht es dabei nur um "nice to have" ? Kannst Du das WoMo denn (wie vertraglich vereinbart) nutzen ?

    Zitat Zitat von 7877-2 Beitrag anzeigen
    ...Wir haben ja grundsätzlich ein funktionierendes Fahrzeug.
    Ich möchte einfach nur, dass sich die Verursacher des Fehlers ein wenig mehr engagieren ihren Fehler zu beseitigen.....
    Ich bewundere Deine Geduld. Und das Thema Entfernung zum Händler (Vertragspartner) kann man sich auch schönreden ?

    Grüsse Jürgen

  5. #15
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.231

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ...
    Ich bewundere Deine Geduld. Und das Thema Entfernung zum Händler (Vertragspartner) kann man sich auch schönreden ?
    ...
    Genau das ist der Grund, warum sich manche Wohnmobil-"Händler" (man könnte sie besser "Verteiler" nennen) einen unterirdischen Service und Umgang mit Kunden leisten. Es drohen ja keine Konsequenzen. Die Schafe halten still.


    Gruß

    Frank

  6. #16
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    907

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Mir hat man die Fahrtkosten erstattet, als ich das Womo mal im Werk hatte.
    Sind zwar auch keine Unsummen, aber immerhin.

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.314

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Wenn er das nicht schafft oder nicht will, bekommt er das Wohnmobil zurück.
    Ja, und? Dann nimmt er halt die Karre von Mr. Querulant zurück, was wahrscheinlich einen mindestens einjährigen, oder auch mehrjährigen Gerichtsprozess erfordert und im Ergenbnis so aussieht, dass du kein Wohnmobil mehr hast und auf n neues wieder n Jahr warten kannst, um das Gleiche spielchen mit dem nächsten Händler zu versuchen.
    Muss man sich halt überlegen, ob man fahren und Urlaub machen will, oder Recht haben will....

    Trotzdessen dass es die Wohnmobilbranche schon ewig gibt, ist der Service noch unfassbar schlecht organisiert.
    Wenn ich das mit der PkW Branche vergleiche, liegen da Welten zwischen.
    In der PKW Branche ist man froh über jedes Auto was man verkauft bekommt.
    In der Wohnmobilbranche ist es eher ein Verkäufermarkt, die Autos werden fast schon verteilt, so groß ist die Nachfrage...


    Mein Kumpel hat bei seinem Knaus nach dem manche Dinge zwar beim Nacharbeitstermin gut behoben wurden, manche aber auch im zweiten Anlauf nicht, einfach selbst Hand angelegt und es fertig gebaut.
    Für die letzten 2 Garantiesachen hat er dem Händler ne Mail mit Bildern geschickt, der Händler das an Knaus weiter geleitet und nach grob 2 Monaten die Teile zugeschickt und mein Kumpel hat den Kram selber eingebaut. Garantie hin oder her, er will in den Urlaub fahren, und nicht die Kiste ständig zum Händler bringen, wieder abholen, etc. Da nützen auch Fahrtkostenerstattungen nix, die Zeit ist trotzdem weg und bezahlt einem keiner. Für nen kaputten Wasserhahn oder n rissiges Plastikfenster, das sind Dinge die man in 20 Minuten selbst reparieren kann, der Händler schickt die Teile auf Garantie, fertig, Abfahrt...
    Ist vieleicht nicht so ganz richtig und auch nicht ganz gerecht, aber pragmatisch und dafür sitzt er im Urlaub am Wasser und nicht beim Händler...

  8. #18
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.231

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Ja, und? Dann nimmt er halt die Karre von Mr. Querulant zurück, was wahrscheinlich einen mindestens einjährigen, oder auch mehrjährigen Gerichtsprozess erfordert und im Ergenbnis so aussieht, dass du kein Wohnmobil mehr hast und auf n neues wieder n Jahr warten kannst, um das Gleiche spielchen mit dem nächsten Händler zu versuchen.
    Muss man sich halt überlegen, ob man fahren und Urlaub machen will, oder Recht haben will....

    ...

    Es hat schon eine gewisse Qualität und sagt eine Menge aus, reklamierende Kunden als Querulanten zu bezeichnen.

    Und so verar...en die Kistenschieber ihre Kunden und die Schafe unter ihnen lassen sich´s gefallen.

    Jeder kriegt das, was er will. Und wer nichts will, der kriegt auch nichts.


    Gruß

    Frank

  9. #19
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.094

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    ... und die Schafe unter ihnen lassen sich´s gefallen. ...
    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. Albert Einstein

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  10. #20
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.314

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Es hat schon eine gewisse Qualität und sagt eine Menge aus, reklamierende Kunden als Querulanten zu bezeichnen.

    Und so verar...en die Kistenschieber ihre Kunden und die Schafe unter ihnen lassen sich´s gefallen.

    Jeder kriegt das, was er will. Und wer nichts will, der kriegt auch nichts.


    Gruß

    Frank
    Ja. Das kann man so sehen. Wenn man in seinem Wohnmobil sitzt, kann man auch große Sprüche reißen.
    Ob man nur weil man will, dass wirklich bekommt, das wage ich zu bezweifeln... Was will man denn? Recht haben? Das bekommt man höchst wahrscheinlich. Mit dem Mobil in den Urlaub fahren? Eher nicht, wenn man unbedingt RECHT haben will...

    In der Praxis betrachtet ist es jedoch so, dass ein Rechtsstreit mit dem Händler sich über Jahre ziehen kann, man bekommt hinterher Recht, vieleicht auch Geld, aber hat Jahre seines Lebens mit Streitereien verloren. In den Jahren können die meisten eben nicht in den Urlaub fahren. Doch dafür hat man das Auto ja eigentlich gekauft.

    Also kann man sich überlegen, ob man kleinbürgerlich das Recht haben will und kein nutzbares Reisemobil, oder ob man weis, dass man zwar Recht hat, aber die ein oder anderen Handgriffe unrechtmäßig selbst tut und fährt und am Ende doch glücklich und zufrieden am Strand sitzt...

Seite 2 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Servicewüste Deutschland ? !!!
    Von Waldbauer im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 26.11.2018, 13:56
  2. Wohnmobilhersteller und Kunde in der Zwickmühle?
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 31.07.2015, 15:49
  3. Servicewüste Deutschland bei Reisemobil Händlern?
    Von paule2 im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 14:36
  4. Gute Händler, schlechte Händler?
    Von dojojo im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 23:43
  5. Kundenzufriedenheit in der Servicewüste Deutschland
    Von RalphLehmann im Forum Reisemobile
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 08:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •