Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 10 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 192
  1. #91
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.776

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Ist schon richtig Bernd,
    man muss trennen können. Den Werkstattleiter meines Händlers finde ich auch sehr kompetent. Habe von ihm ja auch Zusatzausrüstungen einbauen lassen.
    ... der Werkstattleiter ist auch gut . Grüsse Jürgen

  2. #92
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.464

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Früher hat man unfähige Mitarbeiter einfach entlassen. Heute wird jeder noch so Unfähige mit Überbezahlung eingestellt, Fachkräftemangel sei Dank!
    Die Meisterabschaffung in vielen Berufen wird sich schnell rächen und wenn niemand erkennt, dass heute schon die Blöden der nächsten Generation etwas beizubringen versucht, ist als Endverbraucher einfach nur noch hoffnungslos ausgeliefert und das nicht nur fachlich, sondern auch noch finanziell!
    Gruß Thomas

  3. #93
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.134

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Thomas, das ist mir zu pauschal. Ich kenne einen selbstständigen Autoschrauber, kein Meister, aber super Arbeit, viele Stammkunden. Ob der Meisterbrief immer Garant für gute Arbeit ist?

    Kein Händler mit Wohnmobilen kann sich auf Dauer Luschen in der Werkstatt leisten, die kosten letztendlich mehr als das Gehalt, nämlich Kunden.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  4. #94
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.142

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Das holen die heutzutage mit den Verkauf von Fahrzeugen wieder rein. Die Werkstatt ist nur ein lästiges Anhängsel.

  5. #95
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    511

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Bernd, der Meisterbrief ist vielleicht in deinen kein Garant für Qualität, zeigt mir aber das ein Standard erreicht wurde, dasist ja bei jeder Prüfung so.Manch ein studierter ist nicht immer der beste seines Fachs, Außerdem, es herrscht ja kein echter Wettbewerb in der Wohnmobilbranche. Da der Markt größer ist wie das Angebot überleben halt auch die Luschen.

  6. #96
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.09.2017
    Beiträge
    94

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen

    Kein Händler mit Wohnmobilen kann sich auf Dauer Luschen in der Werkstatt leisten, die kosten letztendlich mehr als das Gehalt, nämlich Kunden.

    Gruß Bernd
    Ich glaube das klappt derzeit recht gut, Händler und Werkstätten müssen sich derzeit keine Sorgen machen. Und der Murks den Hersteller abliefern scheint ihnen auch nicht zu schaden.

  7. #97
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.342

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Übrigens habe ich den Eindruck, dass die Händlerwerkstätten allein schon durch den Eigenbedarf recht ausgebucht sind, denn die eigene Flotte der Mietmobile muss ja auch gewartet und repariert werden.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #98
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    296

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Wer wirklich gut ist, macht sich Selbständig.
    Sowie mein Handwerker, 25 Jahre als Haustechniker oder besser gesagt mädchen für alles.angestellt, jetzt seit 3 Jahre Selbständig, ein wahrer Handwerker, genau, penibel und unglaublich gut. zurzeit kann sich kaum vor Aufträge retten.
    ciao

  9. #99
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.776

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen

    Kein Händler mit Wohnmobilen kann sich auf Dauer Luschen in der Werkstatt leisten, die kosten letztendlich mehr als das Gehalt, nämlich Kunden.

    Gruß Bernd
    Ich glaube, es ist so wie Thomas sagt, die kriegen erst gar keine Leute, weder gute noch schlechte.
    Jeder Inhaber eines Handwerksbetriebes muß nehmen, was er kriegen kann.
    Egal, ob Installateuer, Becker, Metzger oder Wohnmobilhändler.
    Er ist froh um jeden, der sich bewirbt, der lernt dann eben während der Arbeit oder wie man in neudeutsch sagt:
    "learning by doing".
    Geht es nach den Eltern, soll/muß heutzutage jedes Kind studieren,
    idealerweise "auf Lehramt", egal wie dumm es ist.
    Erst wenn es die Vorgaben fürs Gymnasium nicht schafft, halten die Eltern Ausschau nach einem Beruf.
    Anderseits sind mittlerweile die Anforderungen für Handwerksberufe so hoch, das es auch da viele Kinder nicht schaffen.......
    Geändert von womofan (01.07.2019 um 05:54 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  10. #100
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    511

    Standard AW: Servicewüste Wohnmobilhersteller/-händler

    Peter, das sehe ich genau so wie du. Aber haben nicht auch die Handwerksbetriebe selbst Schuld? Über Jahrzehnte hinweg haben sie sich von Politik, Medien und vielen Bürgern ihren "Status" kaputt machen lassen. Ein Bankangestellter, der nicht einmal über einen Kredit von 10.000€ frei entscheiden kann, verdient fast das doppelte wie ein Bäcker, Metzger oder eine Krankenschwester, die jeden Tag mit Werten von mehr diesem Betrag hantieren (mein Leben ist unbezahlbar ). Hier hat man sich den sozialen Status rauben lassen. Wenn du meinst, die Anforderungen für Handwerksberufe sind so stark gestiegen, dem möchte ich widersprechen, stark verändert ja. Hier hat das Handwerk auch wiederl den Anschluß verpasst. Man hat den Neuerungen die Ausbildung "verschult" und sich auf die überbetrieblichen Ausbildungseinheiten der Handwerkskammer verlassen. Manches kann man aber nur nach der Methode, gezeigt bekommen, nachmachen und üben lernen.

Seite 10 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Servicewüste Deutschland ? !!!
    Von Waldbauer im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 26.11.2018, 13:56
  2. Wohnmobilhersteller und Kunde in der Zwickmühle?
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 31.07.2015, 15:49
  3. Servicewüste Deutschland bei Reisemobil Händlern?
    Von paule2 im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 14:36
  4. Gute Händler, schlechte Händler?
    Von dojojo im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 23:43
  5. Kundenzufriedenheit in der Servicewüste Deutschland
    Von RalphLehmann im Forum Reisemobile
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 08:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •