Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Spaetzlerin
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    29

    Standard Risiko beim Kauf von privat

    Hallo zusammen,

    ab und zu stolpere ich über junge Gebrauchte aus privater Hand. Ich rede von einem Alter von 4-7 Jahren, Kilometerstand 50-80 k, und dann von den eher hochpreisigen Marken. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine Alternative zu einem neuen oder fast neuen Carado/Sunlight/Etrusco wäre.

    Nun sind wir völlige Laien. Wir können die Preise nur ungefähr vergleichen, wenn wir ähnliche Modelle auf den diversen Portalen abrufen, aber da die geforderten Preise meistens nicht wirklich bezahlt werden, hilft das nur bedingt. Gibt es eine Art Schwacke-Liste für Wohnmobile?

    Wenn wir von privat kaufen, also ohne Garantie, bleibt uns nur, die üblichen Checklisten abzuhaken. Der Rest ist Hoffnung.

    Frage: Was könnte schlimmstenfalls kaputt sein, und was kostet die Reparatur? Riskiere ich einen völligen Totalschaden aus Ahnungslosigkeit, oder ist das ziemlich unwahrscheinlich?

    Danke vorab!

    Grüße, Sylvia

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.137

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Hallo Sylvia,

    es gibt eine Schwackeliste, die von Händlern genutzt wird. Aber bei dem derzeitigen Boom ehr wenig hilfreich. Zu beachten gibt es beim Kauf eines gebrauchten Mobil einiges, von Dichtigkeitsprüfungen und Inspektionen, über Pflegezustand (Geruchsprobe!), wie Kratzer und Dellen, bis hin zum Zubehör und unverbastelt. Wenn der Grundriss passt, die Anzeige recht neu ist, nix wie hin, ein gutes Gespräch führen und entscheiden. Ist in der heutigen Zeit die Anzeige länger online, dann ist nicht selten irgendwas faul. Mutig sein, ein gutes Bauchgefühl und eine kleine Reserve an Euro für irgendwelche Reparaturen einplanen und schon könnte es klappen.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.137

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Hier noch einige Tipps von promobil: https://www.promobil.de/kaufberatung...eckliste-kauf/

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  4. #4
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.148

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Der Vorteil an einen fast neuen ist das er noch Garantie hat und meistens weniger gelaufen.
    Ein 7Jahre altes Womo kann man mit einem neuen Carado vergleichen. Der Aufbau ist vielleicht etwas anders aber die Technik wird im neuen ähnlich sein oder besser.
    In der Zeit hat sich viel getan. Fruher war holzfrei und GFK selten.
    Heute bei fast allen Standart.
    Früher 110Liter Wassertank und paar LED Leuchten gegen Aufpreis.
    Oder Standart bei den günstigen.
    Gruß Marko

  5. #5
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Spaetzlerin
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    29

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ... und eine kleine Reserve an Euro für irgendwelche Reparaturen einplanen und schon könnte es klappen.

    Gruß Bernd
    Danke, Bernd!

    Wie viele Euronen sollte man einplanen? Komme ich mit ungefähr € 2-3.000,00 vermutlich hin? Wenn der TÜV recht neu ist, kann es eigentlich keine kompletten Katastrophen geben, oder?

    In meinem Job wird man vorsichtig, ich hab's bei Geldsachen nicht so mit Vertrauen.

    Viele Grüße
    Sylvia

  6. #6
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Spaetzlerin
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    29

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von Variokawa Beitrag anzeigen
    Manchmal schaue mir bei Mobile.de jungere Wohnmobile der obere Mittelklasse an, was mir auffällt ist, das Privat nicht unbedingt günstiger sind als Händler, dazu kommt noch das beim Händler sein eigen Womo in Zahlung geben kann, günstig finanzieren wenn nötig, Gewährleistung oder Garantie, man kann auch fehlende extras nachträglich einbauen lassen. Also alles aus ein Hand, ein nicht zu unterschätzende Vorteil.
    Bei den Händlern hier in der Umgebung (und das wäre mir wichtig, dass sie nicht so weit weg sind) finde ich nur entweder junge Ex-Mietwagen (durchaus eine Option), oder Fahrzeuge über 6-7 Jahre, das ist mir dann doch zu alt. Wir sind Anfänger, geben daher kein Fahrzeug in Zahlung, und finanzieren auch nicht. Lediglich die einjährige Gewährleistung spricht eindeutig für den Kauf beim Händler.

    Ganz schön schwierig, das alles. Und mein Mann lehnt sich gemütlich zurück und wartet ab, was ich finde ! Macht er immer so, ob Möbel, Urlaub oder Hund - kann ich nicht verstehen, aber dadurch habe ich die Macht .

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    296

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von Spaetzlerin Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ab und zu stolpere ich über junge Gebrauchte aus privater Hand. Ich rede von einem Alter von 4-7 Jahren, Kilometerstand 50-80 k, und dann von den eher hochpreisigen Marken. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine Alternative zu einem neuen oder fast neuen Carado/Sunlight/Etrusco wäre.

    Danke vorab!

    Grüße, Sylvia
    Manchmal schaue mir bei Mobile.de jungere Wohnmobile der obere Mittelklasse an, was mir auffällt ist, das Privat nicht unbedingt günstiger sind als Händler, dazu kommt noch das beim Händler sein eigen Womo in Zahlung geben kann, günstig finanzieren wenn nötig, Gewährleistung oder Garantie, man kann auch fehlende extras nachträglich einbauen lassen. Also alles aus ein Hand, ein nicht zu unterschätzende Vorteil.
    Und ja, ich wurde auch lieber ein gute gebrauchte von Carthago, Concorde ecc... kaufen als ein neue Carado.
    Geändert von Variokawa (06.06.2019 um 23:08 Uhr)
    ciao

  8. #8
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.148

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Der TÜV guckt nicht ob der Motor noch genug Öl hat und alle Serviceintervalle eingehalten wurden.
    Auch Dichtigkeit guckt nur der Händler oder Hersteller.

    TÜV bringt dir nichts wenn innen alles verbastelt und verlebt ist.
    TÜV sagt nur das die Abgaswerte stimmen. Bremse, Lenkung, Antrieb funktionieren und dicht sind.
    Gruß Marko

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.137

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Sylvia, ein Restrisiko lässt sich nicht ausschließen, insofern ist die Reserve zwar realistisch, aber keine Garantie. Wenn zuviel Bedenken bestehen, dann lieber doch beim Händler (vorher im Internet den Ruf des Händlers recherchieren) mit Gebrauchtwagengarantie kaufen.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  10. #10
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.779

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von Spaetzlerin Beitrag anzeigen
    ....Nun sind wir völlige Laien. .... Wenn wir von privat kaufen, also ohne Garantie, bleibt uns nur, die üblichen Checklisten abzuhaken. Der Rest ist Hoffnung. ...
    Frage: Was könnte schlimmstenfalls kaputt sein, und was kostet die Reparatur? Riskiere ich einen völligen Totalschaden aus Ahnungslosigkeit, oder ist das ziemlich unwahrscheinlich?...
    Hallo Sylvia,

    wenn Ihr "absolute Laien" seid: unbedingt einen erfahrenen (mit eigenem WoMo) z.B. aus der Bekanntschaft motivieren, Euch beim Check zu unterstützen. Auch wenn das keine Garantie ist, es ist mehr als reines Laienwissen.

    Beim Kauf vom (seriösen) Händler gibt es eine Garantie, aber der Händler kalkuliert diese in den Preis ein, Oft muss er auch die MWSt einpreisen. Insofern ist ein Kauf von privat (mit Unterstützung) durchaus (kostenbezogen) eine Überlegung wert.

    Viel Erfolg und Grüsse
    Jürgen

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Kauf eines Wohnmobiles
    Von Timothy123 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2016, 11:35
  2. Achtung beim Kauf von Vingnetten für Slowenien
    Von Dietmar Zöller im Forum Maut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 07:48
  3. Kauf von Privat
    Von agent_no6 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 17:49
  4. Erfahrungen beim Kauf
    Von roadrunner07 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •