Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
  1. #11
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    61

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Hallo Sylvia,
    Du kannst auch einen Wohnmobil- Sachverständigen in der Nähe des Kaufobjektes mit einer Kaufbegutachtung beauftragen. Ich habe das schon sehr oft für Kunden hier in Niedersachsen, aber auch schon mit größeren Anfahrten, gemacht.
    Gruß Hajo

  2. #12
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    737

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Liebe Kollegin aus Spätzleland,

    Deine Frage verweist eindeutig auf die Kristallkugel. Das gilt auch für das Reservepolster in €.
    Insofern ist die Idee mit einem Sachkundigen nicht schlecht, garantiert allerdings auch keine absolute Sicherheit.

    Wenn Du mal Beispiele von potentiellen Kandidaten hier einstellen würdest, kämen zwar auch endlose pro und contra zusammen, aber vielleicht könntest Du doch einen Erkenntnisgewinn daraus ziehen.

    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

  3. #13
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.182

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von oldi45 Beitrag anzeigen
    Hallo Sylvia,
    Du kannst auch einen Wohnmobil- Sachverständigen in der Nähe des Kaufobjektes mit einer Kaufbegutachtung beauftragen. Ich habe das schon sehr oft für Kunden hier in Niedersachsen, aber auch schon mit größeren Anfahrten, gemacht.
    Gruß Hajo

    Das halte ich für den besten Tipp.

    Kostet zwar ein paar EUR, gibt aber zusätzliche Sicherheit.

    Abgesehen davon ist ein gebrauchtes Mobil halt gebraucht, unterlag also bereits Verschleiß. Also muss man mit Reparaturen rechnen.

    Übrigens sind Verschleißreparaturen in irgendwelchen (gekauften, also letztendlich Reparaturkostenversicherungen) "Garantien" bei Händlern nicht enthalten. Auch die gesetzliche Gewährleistung, die bei Kauf von Händlern meistens 1 Jahr beträgt, umfasst keinen Verschleiß und keine Schäden, die nicht bei Übernahme bereits vorhanden bzw. ursächlich angelegt waren. Das gilt auch - und das ist meistens nicht bekannt - bei Kauf von Fahrzeugen, die bei einem Selbständigen (ob Händler oder nicht) im Betriebsvermögen waren.

    Bei Kauf von Privat gibt es keine Gewährleistung und keine Garantie.


    Gruß

    Frank

  4. #14
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.182

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von Spaetzlerin Beitrag anzeigen
    ...Und mein Mann lehnt sich gemütlich zurück und wartet ab, was ich finde ! Macht er immer so, ob Möbel, Urlaub oder Hund - kann ich nicht verstehen, aber dadurch habe ich die Macht .

    Um mal für meine Geschlechtsgenossen Partei zu ergreifen:

    Solch eine Situation kenne ich. Das ist allerdings meistens nicht einseitig bedingt, sondern beide tragen dazu bei.

    Wenn ich rede, wir uns enigen weil ich z.B. die besseren Argumente habe oder es auch nur will und dann trotzdem so lange bekniet werde, bis ich, nur um das Thema zu beenden nachgebe (meine erste Frau hatte auf dem Gebiet echte Ausdauer), lasse ich irgendwann jede Diskussion sein und denke: "Lass mich in Ruhe und mach was Du willst".

    Nicht falsch verstehen, ich schreibe von mir. Aber für jedes Verhalten gibt es einen Grund, den es, will ich meine Beziehung verbessern bzw. nur ein Verhalten, welches mit auf den Geist geht, verstehen, hinterfragen muss und mein eigenes Verhalten dabei ebenfalls reflektieren sollte.

    Gruß

    Frank


    PS: Das war jetzt O.T. aber der Teil der Frage, auf die ich mich beziehe, war ebenfalls O.T.

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    270

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von Variokawa Beitrag anzeigen
    Manchmal schaue mir bei Mobile.de jungere Wohnmobile der obere Mittelklasse an, was mir auffällt ist, das Privat nicht unbedingt günstiger sind als Händler, dazu kommt noch das beim Händler sein eigen Womo in Zahlung geben kann, günstig finanzieren wenn nötig, Gewährleistung oder Garantie, man kann auch fehlende extras nachträglich einbauen lassen. Also alles aus ein Hand, ein nicht zu unterschätzende Vorteil.
    Und ja, ich wurde auch lieber ein gute gebrauchte von Carthago, Concorde ecc... kaufen als ein neue Carado.
    Oft sind die Angebote von Privat auch ein wenig Mondpreise. Die einzige Orientierung wären vergleichbare Gebrauchte von einem Händler. Davon würde ich aber "von Privat" einiges abziehen, denn der Händler hat ja auch Kosten, Standkosten, evtl. Finanzlosten bei Inzahlungnahme, Aufbereitungskosten und Kosten für die Versicherung, denn er muß ja 12 Monate Gewährleistung geben. Deshalb würde ich bei einem Kauf von Privat vom vergleichbaren Modell und Händlerpreis von Privat 5 - 10% abziehen, denn Privat gibt keine Gewährleistung. Geht was teures kaputt ist der Privatkäufer blöd dran, es sei denn man kann beweisen, das Vorschäden vorlagen und / oder der VK das auch schon gewußt hat. Dann wären wir aber auch schon bei arglistiger Täuschung. Zumindest hätte man die Einsparung des reduzierten Kaufpreises als "Reparaturgeld" zur Verfügung.
    Ich würde bei Privatkauf mit dem Objekt der Begierde beim Händler UND Fiat / MB / Renault vorbeifahren und das Auto einmal checken lassen. Wenn der Verkäufer das nicht möchte, dann kauft man eben woanders.

    Gruß
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  6. #16
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.958

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Ich habe ja vor 3 Jahren meinen Hymer "privat" verkauft und einen wesentlich höheren Preis bekommen als mir der Händler bei Inzahlungnahme geboten hat. Allerdings war mein Mobil astrein und hatte eine lückenlose Werkstatthistorie.
    Die ersten beiden Interessenten die sich auf das mobile.de-Inserat gemeldet hatten fragten natürlich als erstes nach einem Preisnachlaß, eine der Anfragen habe ich nicht beantwortet. Der dritte Interessent hat gekauft. Er hat ein makelloses Mobil bekommen. Und ich bin bestimmt nicht der einzige Anbieter der was makelloses Gebrauchtes verkauft hat.
    Ich glaube dass die meisten privaten Gebrauchtmobil-Anbieter grundsätzlich ehrlich sind. Über die Preiswürdigkeit eines angebotenen Mobils kann man sich ja leicht in den bekannten GW-Börsen informieren.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #17
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    270

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Waldbauer, ja ist richtig denn der Händler EK MUSS ja, wegen seiner Kosten und Vers. unter Wert einkaufen. Als Privater bekommst Du sicher deutlich mehr als der Händler Dir zahlen wird, aber der Käufer zahlt Dir auch "etwas" weniger als der Händler verlangt. So gesehen lohnt sich ein Privatkauf /verkauf für beide Seiten. Als Käufer würde ich ihn aber zur Risikominimierung einmal checken lassen.

    Gruß
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  8. #18
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Spaetzlerin
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    29

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Um mal für meine Geschlechtsgenossen Partei zu ergreifen:

    Solch eine Situation kenne ich. Das ist allerdings meistens nicht einseitig bedingt, sondern beide tragen dazu bei.

    Wenn ich rede, wir uns enigen weil ich z.B. die besseren Argumente habe oder es auch nur will und dann trotzdem so lange bekniet werde, bis ich, nur um das Thema zu beenden nachgebe (meine erste Frau hatte auf dem Gebiet echte Ausdauer), lasse ich irgendwann jede Diskussion sein und denke: "Lass mich in Ruhe und mach was Du willst".

    Nicht falsch verstehen, ich schreibe von mir. Aber für jedes Verhalten gibt es einen Grund, den es, will ich meine Beziehung verbessern bzw. nur ein Verhalten, welches mit auf den Geist geht, verstehen, hinterfragen muss und mein eigenes Verhalten dabei ebenfalls reflektieren sollte.

    Gruß

    Frank


    PS: Das war jetzt O.T. aber der Teil der Frage, auf die ich mich beziehe, war ebenfalls O.T.
    Frank, das war ein Scherz und keineswegs bierernst gemeint . Weder beknie ich meinen Mann gegen seinen Willen, noch bin ich ernsthaft genervt von seiner Zurückhaltung bei der Vorauswahl. Wir haben bei manchen Dingen einfach nur eine Arbeitsteilung, die recht gut funktioniert - immerhin sind wir schon seit 34 Jahren zusammen und bereuen das beide bisher noch nicht (zumindest sagt er das so - wenn der arme Mann zu Wort kommt) .

  9. #19
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.182

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Alles gut. Ich habe es aber auch anders kennengelernt.


    Gruß

    Frank

  10. #20
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    889

    Standard AW: Risiko beim Kauf von privat

    Möchte auch noch was zum Titel beitragen:
    Risiko ist immer, egal ob privat oder Händler.
    Gibt ja auch Spezialisten unter den Händlern die meinen das Recht gepachtet zu haben.
    Und wenn du dann mit dem Anwalt anfangen musst, ist das schon mal k.cke.
    Insofern würde ich mich bei Kauf von privat auf meinen gesunden Menschenverstand und das Bauchgefühl verlassen. Und beim Händler erst mal den Händler im Netz kennenlernen.
    Und suchen, suchen, suchen.
    Irgendwann taucht ein passendes Mobil auf.
    Man muss aber auch Zeit haben.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Kauf eines Wohnmobiles
    Von Timothy123 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2016, 11:35
  2. Achtung beim Kauf von Vingnetten für Slowenien
    Von Dietmar Zöller im Forum Maut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2016, 07:48
  3. Kauf von Privat
    Von agent_no6 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 17:49
  4. Erfahrungen beim Kauf
    Von roadrunner07 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •