Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Zitat Zitat von hb1965 Beitrag anzeigen
    Natürlich.....vor Auffahrt auf ein betroffenes Bauwerk erfolgt eine fahrzeugbezogene Analyse, bzgl. Gewicht, Aufbauform, Windrichtung- & stärke.

    Deutschland braucht echt für jeden Sc***** Gesetze, damit der gute alte Michel bloss nicht mitdenken muss.
    Daher Mark:

    Gruss
    Nein, nicht, damit er nicht mitdenken muss, sondern damit es, falls es schief geht, jemanden gibt, den man Verklagen kann..


    Gruß

    Frank

  2. #22
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.953

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Also, für mich ist ein Wohnmobil über 3,5 Tonnen kein leerer LKW, es befinden sich doch jede Menge Einbauten drin die das Gewicht erhöhen.
    Zum anderen sind im Leergewicht eines Mobils u.a. 75 Kilo für den Fahrer eingerechnet. Diese 75 Kilo überschreite ich um 30%, dieses Mehrgewicht sollte also schon reichen um das Mobil nicht als "leer" bezeichen zu müssen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.677

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Also, für mich ist ein Wohnmobil über 3,5 Tonnen kein leerer LKW, es befinden sich doch jede Menge Einbauten drin die das Gewicht erhöhen.
    Zum anderen sind im Leergewicht eines Mobils u.a. 75 Kilo für den Fahrer eingerechnet. Diese 75 Kilo überschreite ich um 30%, dieses Mehrgewicht sollte also schon reichen um das Mobil nicht als "leer" bezeichen zu müssen.
    ... leer oder nicht leer, das ist die Frage ???

    Hallo Jan, kannst Du Deine Frage (#1) einmal konkretisieren ? Interessiert Dich mehr die (Verkehrs-) rechtliche Frage, oder die Gefahr dass ein (un-) beladenes WoMo (Querschnittsfläche) umgeblasen werden kann ? Grüsse Jürgen

  4. #24
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    270

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Wenn man so manchen Post liest, könnte man ja glatt meinen, dass wenn an der Rader Hochbrücke die roten Schilder aufleuchten, sich mit seinem Wohnmobil gleich in Lebensgefahr befinden würde. Dem ist definitiv nicht so! Wer dann einfach so mal mit 120km/h drüber brettert, ja dem ist wahrscheinlich eh nicht zu helfen, aber:
    1. werden diese Warnungen frühzeitig gegeben, also weit vor Wind max. oder realer Gefahr
    2. Leuchten hinter den roten Schildern dann meistens Geschwindigkeitsbegrenzungen von 80/60 km/h je nach Wind Vmax.
    3. Wer etwas Gespür für sein Fahrzeug hat, wird seine Geschwindigkeit entsprechend anpassen.

    Ich bin ja im windigen Land zu Hause und bin schon oft da drüber gefahren auch schon 2 x mit WoMo bei roten Schildern und Neine, es war weder gefährlich noch rumpelig oder irgendetwas in dieser Richtung. Das da mal Böen durchgehen können, die mal richtig reinhauen, ja klar das passiert, abr wenn man drauf vorbereitet ist und entsprechen langsam fährt - was soll da passieren . Panikmache ist da etwas fehl am Platze. Umgeworfene LKW, ja die habe ich schon öfter gesehen, auch Gespanne - WoMos dagegen noch kein einziges.

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Ist echt doof, wenn man irgendwann an den Punkt kommt wo man selber Entscheiden und Verantwortung übernehmen muss, was?
    Stimmt genau - denn wenn neue Verkehrsregeln erlassen werden sollen, die irgendjemanden mit seinem woMo einschränken könnten, ist das Geschrei groß - auf der anderen Seite wird verlangt, das genaue Vorgaben gemacht werden sollen.
    Jeder sollte für sich alleine entscheiden , wann er wo und wie fährt und das bitte dann aber auch Verantworten.

    Gruß
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    572

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    So, und nun mal einen Gang runter schalten!

    Es hat NIEMAND nach irgendwelchen neuen Gesetzen verlangt.
    Auch hier mal weider: Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Es interessiert mich keine Rechtslage, keine Versicherungsfragen oder sonstiges.
    Ich möchte einfach nur mal eine allgemein gültige Bezeichnung im Detail erklärt haben.

    Beim Gerüstbau und bei Werbeplanen ist das doch auch kein Hexenwerk.
    Hier gibt es Berechnungen, die anhand der Quadratmeter beim Abplanen des Gerüstes oder anhand der Werbeplanengröße die Windlasten berücksichtigen und daraus ergibt sich, wie oft und wie das Gerüst am Gebäude zu verankern ist, oder die Werbeplane am Untergrund.

    ICH möchte für MICH einfach mal wissen, wie stark der Wind blasen muss, um einem Wohnmobil gefährlich zu werden, es umkippen könnte.
    Denn das weiß hier so mancher "dumme Michel" hier wohl auch nicht.

    Wenn dies einigen Herren hier im Forum schon wieder zu weit geht, dann bitte ich höflich um Entschuldigung für diese dumme, dumme Frage (und diese Herren dürfen jeden Satz weiterhin als Ruf nach neuen Gesetzen für sich interpretieren).


    Wenn das hier mal wieder ausufert, eine Bitte an die Mods: Einfach den Trööt bitte schießen oder gleich ganz löschen.
    Danke
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  6. #26
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Rafael
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    23

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Hallo KollegInnen,

    unser oft diskutiertes Problem ist doch, dass der Unterschied zwischen "leer" udn "voll beladen" im Gegensatz zu einem LKW vel zu wenige Kilos sind. Mit anderen Worten: Von der Zuladung des Fahrgestells verbraucht der Aufbau mit seinen ganzen Einrichtungen den allergrößten Teil. Das ist der wesentliche Teil der Beladung. Rein technisch ist ein Mobi also niemals ein leerer LKW, sondern immer ein ziemlich voll beladener. Die restlichen paar Kilo, die das Fahrgestell noch kann, nachdem es den Aufbau schon geschultert hat, sind dann unsere "Zuladung".
    Davon ab regele ich das auch mit Bauchgefühl, fahre langsam oder wo möglich durch den Tunnel, wenn der Wind recht heftig bläst.
    Grüße
    Rafael
    Gibt´s auch noch ...
    Carthago Chic E-Line I50 - 7,73 m - 4,8 to

  7. #27
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    441

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    In Heft 7/19 wurde gefragt, ob bei Sturm, wenn Brücken für Wohnwagengespanne und LEERE LKW gesperrt sind, das auch für Wohnmobile bis 3,5 t gilt. Gilt nicht, da sie als PKW gelten, war die Antwort der Promobil-Redaktion. Unglaublich ist da die Rechtslage, da sie doch eine große Angriffsfläche für Wind bieten und somit eher weggepustet werden, als ein leerer LKW, der mehr Masse auf die Straße bringt. Und wie verhält es sich mit Wohnmobilen >3,5 t ? Die gelten zwar als LKW, aber ab wann gilt ein WoMo >3,5 t nicht als „leerer LKW“? Wassertank voll machen, reicht das schon? Oder sagt der Gesetzgeber, ab einer bestimmten %-Zahl an Gewicht als Mehrgewicht zum Leergewicht gilt man nicht mehr als „leer“?!?
    Nun verstehe ich dich nicht, du stellst eine Frage, bemängelst die Rechtslage und wenn dir die Antworten nicht gefallen den Trööt einfach schließen wollen bzw löschen. Als vorschlag in Güte, schreibe doch gleich welche Antworten dir genehm sind. Dann können wir uns darauf einlassen und laufen nicht Gefahr dich zu verärgern.

  8. #28
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.811

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Lieber Jan, aus meiner Sicht sind schlüssige Antworten erfolgt.

    Lkw leer = Lkw ohne Ladung
    Wohnmobil über 3, 5 t= nie leer, Möbel, Technik usw.

    Wo ist das Problem?

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  9. #29
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.896

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Es ist nach meiner Meinung völlig egal ob ein Fahrzeug/Wohnmobil beladen oder "leer" ist,die Windangriffsfläche ist entscheidend,je mehr Quadratmeter der Wind hat um zu wirken desto empfindlicher ist ein Fahrzeug bei Sturm oder plötzlich auftretenden Böen.Ich kann mich an einen Bericht erinnern bei dem auf einem CP eine Böe mit ca.10 Bft.ein Wohnmobil erfasst hat,das Wohnmobil kippte um und fiel auf den daneben stehenden Besitzer der von seinem Fahrzeug erdrückt wurde.Also ab spätestens 10 Bft.wird es wohl richtig eng.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #30
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    572

    Standard AW: Sturm, Brücken, Fahrverbot

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Nun verstehe ich dich nicht, du stellst eine Frage, bemängelst die Rechtslage und wenn dir die Antworten nicht gefallen den Trööt einfach schließen wollen bzw löschen. Als vorschlag in Güte, schreibe doch gleich welche Antworten dir genehm sind. Dann können wir uns darauf einlassen und laufen nicht Gefahr dich zu verärgern.
    Ich habe dennoch nicht nach neuen Gesetzen gerufen und auch nich verlangt, dass mir Entscheidungen abgenommen werden.

    Ich mag Polemik, nur deine passt hier einfach nicht.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.08.2018, 09:13
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.04.2017, 18:24
  3. Fahrverbot für Dieselfahrzeuge
    Von Hattinger im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 16:22
  4. Sturm bläst Wohnmobil um
    Von Roadstar im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.03.2015, 23:49
  5. Fahrverbot WOMO-Vereinigung
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 12:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •