Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    833

    Standard Neue Basis MACATO?

    Hallo zusammen,

    da sich Fiat und Renault mit Fusionsgedanken tragen, stellt sich die Frage, ob sich das mittel-langfristig auch auf die Transporter auswirkt. Als heimlicher Masterfan fände ich es nicht schlecht, dass die Renaultgene etwas mehr Verbreitung finden. Was meint Ihr, was zu erwarten ist?

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  2. #2
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.301

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Noch nie gehört, aber eine Vereinigung Fiat und Renault könnte allen gut tun, auch den Kunden.
    Liebe Grüße, Peter


  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    461

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Da mache ich mir keine Hoffnungen, bei dieser "Fusion" entstehen Synergien, die stärkeren Gene werden überleben, der Rest wird "gesund geschrumpft" hier geht es hauptsächlich darum Überkapazitäten runter zu fahren.
    Ist der Ducato rentabler wird es den Master mittelfristig nicht mehr geben. So einfach ist das!

    LG aus CH, Markus
    Geändert von brushcamp (28.05.2019 um 11:32 Uhr)





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.301

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    die stärkerem Gene werden überleben, der Rest wird "gesund geschrumpft" hier geht es hauptsächlich darum Überkapazitäten runter zu fahren.
    Das ist vielleicht in der USA so, im Rest der Welt klappt das ganz gut - siehe VW und Skoda.
    Liebe Grüße, Peter


  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von Giftymobil
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Sendenhorst
    Beiträge
    121

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Hallo
    Der Master ist aber preiswerter wie der Ducato, und das ist sicherlich ein Thema bei der Preispolitik! Bleibt nur die Frage, stammt der Motor von PSA der da im Master verbaut wird?
    Mobile Grüße
    Hans-Jürgen

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    631

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Das ist vielleicht in der USA so, im Rest der Welt klappt das ganz gut - siehe VW und Skoda.
    Ist das so ein gutes Beispiel?

    VW hat damals eine völlig hilflose Firma wegen der Marken-Wirkung in den Ostländern übernommen, sie anschließend komplett auf Teutonische Produkte ausgerichtet. Die Gene von Skoda, ob sie nun gut oder schlecht waren, sind völlig verschwunden. Und die Differenzierung zwischen den heutigen Produkten liegt nicht mehr in der Technik, sondern im Marketing.

    Bei einer Verbindung zwischen Renault/etc und Fiat/etc kämen zwei gleichwertige Partner mit jeweils 50 % zusammen und das ohne unmittelbare Not. Das macht zwar u.U. viel Sinn, ist aber in der internen Kommunikation wesentlich komplexer, als die Komplettübernahme einer wehrlosen Firma Skoda durch den Giganten VW.

    Zwischen MB und Chrysler ist eine ähnliche Symbiose schon mal schief gegangen, muss also nicht automatisch funktionieren.

    Tom

  7. #7
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.372

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Das ist vielleicht in der USA so, im Rest der Welt klappt das ganz gut - siehe VW und Skoda.

    Ja, das ist bei VW und Skoda so, weil VW eindeutig das Sagen hat. Das war keine Fusion, sondern eine Übernahme. Dann geht das.

    Fiat und Renault sollen 1:1 fusionieren. Also auf Augenhöhe. Da werden nationale Interessen eine Rolle spielen. Der französische Staat spricht mit und der italienische Innenminister hat bereits beklagt, daß der Staat leider keinen Anteil an FIAT hat, aber gern einen möchte. FIAT liegt wirtschaftlich am Boden und lebt nur von Chrysler USA. Was wird wohl passieren, wen in einem von beiden Ländern Werke geschlosssen werden müssen.

    Das wird schwierig.


    Gruß

    Frank


    PS: "Nachtrag" (gerade gefunden):

    "Frankreich besteht bei Fusion mit Fiat auf Jobzusagen"
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1269662.html
    Geändert von FrankNStein (28.05.2019 um 13:47 Uhr)

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    991

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Noch nie gehört, aber eine Vereinigung Fiat und Renault könnte allen gut tun, auch den Kunden.
    MAsterduCATO, wird wohl eher ein Wortspielchen von Steffen sein

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Noch nie gehört, aber eine Vereinigung Fiat und Renault könnte allen gut tun, auch den Kunden.
    Nö, denke mal an die überzogenen Ersatzteilpreise der franzosen
    lg
    olly

  10. #10
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    833

    Standard AW: Neue Basis MACATO?

    MAsterduCATO, wird wohl eher ein Wortspielchen von Steffen sein
    Yep! Also diejenigen, die einen Master als Basis haben (eigentlich aktuell nur von Ahorn), sind wohl recht zufrieden. In puncto Laufruhe, Leistungsentfaltung und Verbrauch scheint er besser als der Duc zu sein. Auch hat es Renault wohl besser verstanden ein brauchbares automatisiertes Getriebe zu bauen. Zudem wäre (theoretisch) auch ein Heckantrieb lieferbar. Es gab ja vor Kurzem auch mal enen Vergleichstest hier in PM.
    Das mal so zur Ehrenrettung der Franzosen. Durch eine Fusion von Fiat-Chrisler mit Renault-Nissan würde der größte Automobilkonzern weltweit entstehen. Da beide mit der Neuauflage ihrer Transporter vermutlich schon recht weit sind, wird es kurzfristig sicher keine gemeinsame Tranporterbasis geben. Langfristig wird eine Kooperation auf dem Gebiet die logische Konsequenz sein.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1269833.html

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MAN TGE als Basis
    Von rumfahrer im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2018, 13:53
  2. Knaus VAN TI Plus, erstes Reisemobil mit MAN Basis
    Von M846 im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2018, 22:09
  3. MB Vario als Basis
    Von Driving-office im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 16:20
  4. CX-Basis Jochen Heusel
    Von Alaska im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2015, 22:19
  5. Mängel an der Basis
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 10:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •