Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 105
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.369

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    ja - Thomas - das ist wirklich übel......
    Ich hoffe, du kommst mit deinen Nachteilen und Problemen trotzdem irgendwie klar...

    wär doch schade, wenn du nach deinen Erfahrungen mit unserem tollen Hobby aufhören müsstest.....
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  2. #22
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.069

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Zitat Zitat von Capricorn-CH Beitrag anzeigen
    .......

    Solfatara war ein CP - dies ist der einzige Eingang zum Platz .........
    Auch du Schreck, gerade Wohnwagen sind sehr, sehr oft 2,5 m breit.
    wie kommen die da durch?
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.369

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Nun mag es ja Örtlichkeiten geben, wo ich nicht durch komme, aber MUSS ich da rein?
    Gruß Bernd
    ähm.... Bernd.... da rein muss man ja nicht unbedingt...

    Aber hast du nicht neulich geschrieben, dass du vor einer Durchfahrt mit 3.40 gestanden hast und mit gutem Auge festgestellt hast, dass du da mit 3.44 auch durchkommst....
    oder war das jemand anders - bin mir nicht ganz sicher, obwohl ich hier ja gründlich mitlese...

    Ich hatte auf jeder Seite noch 1-2 cm - also locker Platz
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  4. #24
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.598

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Zitat Zitat von Capricorn-CH Beitrag anzeigen
    ... Aber hast du nicht neulich geschrieben, dass du vor einer Durchfahrt mit 3.40 gestanden hast und mit gutem Auge festgestellt hast, dass du da mit 3.44 auch durchkommst....
    Richtig Adrian, dass war eine Unterführung einer Durchgangsstraße mitten in einem Ort, ohne Vorankündigung. Keine Ahnung, ob es eine Alternative gab oder wenden angesagt gewesen wäre. Das wäre das erste Mal mit diesem Mobil gewesen, nach rund 11.000 Kilometern.

    Zum Thema, ich kann durchaus die Motivation verstehen, wenn jemand ein kompaktes Mobil bevorzugt. Die gibt es ja auch als 4,X Tonner...

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  5. #25
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.865

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    . m Alkovenmobil haben wir eine Doppeldinette, in der man sich so richtig schön reinlümmeln kann. Wenn ich mir dann die TI <7m anschaue, ist die Halbdinette dermaßen eng, dass es mir das Wobi vergrault.
    Nacher einer Volldinette würde ich mich auch nicht mehr ins TI-Fahrerhaus setzen
    Denk mal eine Hecksitzgruppe im VI .... toll sitzen und große Längsbetten auf 98 cm Höhe
    Hymer DuoMobil gibt es als 534 mit 3,5t und 634 bis 4,8t

    Die kleinen Enkel schlafen in der Mitte .... die großen auf der Sitzgruppe

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  6. #26
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.880

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Das halte ich für ein Gerücht:
    . Aber mit Holzrahmen ist ähnlich schwer bei vergleichbarer Länge.
    Als wir unseren Dethleffs im Dezember 2013 bestellten,
    kostete das bestellte Styrodur (XPS) anstatt dem Holz/Styropor Aufbau knapp 630.- € mehr .
    Das Mehrgewicht des Styrodur gegenüber Holz/Styropor lag und liegt bei 0,9 Kg pro qm.
    Geändert von womofan (14.05.2019 um 15:08 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  7. #27
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.097

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Zitat Zitat von wolfi2 Beitrag anzeigen
    .....und eins habe ich leider noch vergessen: ein Hubbett sollte auch drin sein, damit die Enkel auch noch mal untergebrachte werden können
    Nach ähnlichen Kriterien habe ich vor 3 Jahren meinen Eura Profila RS 660 HB gekauft, ein durchaus praktisches und gutes Wohnmobil. Allerdings: Mit den Einschränkungen als 3,5-Tonner konnte ich mich dauerhaft nicht abfinden, auch nicht mit der relativ engen Heckgarage.
    Also habe ich im letzten Jahr das Fahrzeug zu einem 4-Tonner gemacht, ich kann nun einladen was ich will und die E-Bikes stehen auf einem elektrisch absenkbaren Fahrradhalter am Heck. Durch die Auflastung mittels Zusatzluftfederung hinten habe ich ein besseres Fahrverhalten und die Zuladungsreserven reichen nun auch für einen Wechselrichter und eine zweite 100-Ah-Batterie.
    Ich bin zufrieden damit.
    Bis auf die Rückfahrkamera. Sind die Räder auf dem Fahrradhalter sehe ich beim Einlegen des Rückwärtsganges nur die Räder von oben. Sonst nichts....
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #28
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.941

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Keine Probleme mit 4,5t,
    wir fahren damit jetzt im 8. jahr durch Europa (Nordkap bis Sizilien) und hatten mit dem Gewicht oder der Länge und Höhe 7m x 3,2m noch nirgends Probleme.

    Ich denke es ist alles eine Sache der persönlichen Einstellung, wir haben ein Reisemobil und so fahren wir auch damit,
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  9. #29
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.719

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Allerdings: Mit den Einschränkungen als 3,5-Tonner konnte ich mich dauerhaft nicht abfinden, auch nicht mit der relativ engen Heckgarage.
    Also habe ich im letzten Jahr das Fahrzeug zu einem 4-Tonner gemacht, ich kann nun einladen was ich will
    und nach der Auflastung ist die Heckgarage nun nicht mehr beengt?
    Gruß Thomas

  10. #30
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Vor- und Nachteile bei einem Mobil über 3,5 to

    Ich denke jede Gruppe beleuchtet das Thema immer unter ihren eigenen Gesichtspunkten. Die einen bemäkeln (zu Recht) die z.T. viel höheren Mautgebühren, alle sonstigen Nachteile (In erster Linie höhere Kosten), die anderen sagen daß sie sich um diese Nachteile keinen Kopf machen und eben die Vorteile geniessen, die es ja auch gibt.
    Ist ja fast immer so, daß jeder nur seine Entscheidung als die einzig wahre ansieht.
    Wir wollten genug Platz, Lademöglichkeit (Moped und Fahrräder muß immer mit) und uns deshalb keinen Kopf machen.
    Auch haben wir im VI eine sehr bequeme ausladende Rundsitzecke, wo man locker zu siebt drum sitzen kann, die Fahrersitze eingeschlossen, ist alles schön beheizt und das möchten wir aktuell nicht missen.
    Wenn die Kiddis nicht mehr mitfahren, ja vielleicht kommt auch mal wieder ein VW Bus in Frage, who knows. Dann aber unter 3,5 To
    Seit 2002 fahren wir > 3,5 To, noch nicht einmal haben wir wg. LKW-Überholverbot gezahlt, trotzdem ich das quasi nie beachte, außer natürlich in verengten Baustellen.
    Ich fahre so als ob ich einen Bus hätte.
    Im Ausland ist es eh egal, LKW-Verbot zählt da nirgends, nicht mal in Österreich....

Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist eine Mitgliedschaft in einem Automobilclub über 3,5 t sinnvoll?
    Von Foxi im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.07.2018, 15:01
  2. Freude über neues Mobil dauerte keine 30 km
    Von ducatiman63 im Forum Reisemobile
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 20:45
  3. Batterien über den Winter im Mobil?
    Von Coral660-walter im Forum Stromversorgung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.10.2016, 17:13
  4. Was ist der Unterschied zwischen einem Camper und einem Wohnmobilisten?
    Von Mark-86 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 11:10
  5. Kastenwagen - Vor- und Nachteile
    Von christolaus im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •