Seite 12 von 15 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 142
  1. #111
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    315

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Die Toleranz von 5% auf dem Papier ist ein theoretischer Wert, die Gewichte im Konfigurator bei Hymer stimmten bei uns fast auf´s Kilo genau.
    Das war für uns einer der Gründe Hymer zu nehmen. Vor 2 oder 3 Jahren wurde hier im Forum die Zuverlässlichkeit der Gewichtsangaben ausgiebig diskutiert. Und dabei schnitten einige Hersteller ziemlich schlecht ab.

    Gruß
    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  2. #112
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Die Optimisten gehen natürlich immer vom Ideal (für sie) aus: Das dürfte hier bedeuten, dass sie bei den Angaben der Hersteller noch etwas abziehen und hoffen, so sei dann die Realität!

    Die Realisten machen es so, wie es auch sonst im Leben bei vielem oft besser ist: Sie nehmen die Hersteller-Angaben, rechnen 5 % dazu, und beginnen dann mit ihrer Planung!

    Leider werden bei diesem (empfehlenswerten) System sehr viele 3.5t-Planer auf der Strecke bleiben, da alle Beschönigungs-Versuche wegfallen und man bei der schwerwiegenden Realität landet ...
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  3. #113
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Zitat Zitat von Acki Beitrag anzeigen
    Die Optimisten gehen natürlich immer vom Ideal (für sie) aus: Das dürfte hier bedeuten, dass sie bei den Angaben der Hersteller noch etwas abziehen und hoffen, so sei dann die Realität!
    Das sind keine Optimisten, sondern eher "Gläubige"

    Zitat Zitat von Acki Beitrag anzeigen
    Die Realisten machen es so, wie es auch sonst im Leben bei vielem oft besser ist: Sie nehmen die Hersteller-Angaben, rechnen 5 % dazu, und beginnen dann mit ihrer Planung!
    [...........]
    Nein, Acki, die Realisten nehmen sich ein vergleichbares WoMo vom Händler und fahren auf die Waage oder holen ihr WoMo ab, fahren auf die Waage und dann ggf. zurück zum Händler und klären, was ggf. zu klären wäre.

    Wie auch immer, viele Käufer fangen aber immer noch zu spät an über das Gewicht nachzudenken. Und die Hersteller spielen da z.T. fahrlässig mit. Beispiel der in der Promobil Startseite vorgestellte Roller Team Granduca, wiegt in der 7m Version (fahrbereite Masse) alleine schon 3.056kg (ohne Extras, natürlich auf Ducato Standard Fahrwerk. Da weiß man doch schon beim Hinschauen, dass das mit 3,5t nie funktionieren kann. Ich verstehe da nicht, daß da nicht schon das MAXI FW als Standard drin ist und....................

    Gruß

  4. #114
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.255

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, viele Käufer fangen aber immer noch zu spät an über das Gewicht nachzudenken. Und die Hersteller spielen da z.T. fahrlässig mit. Beispiel der in der Promobil Startseite vorgestellte Roller Team Granduca, wiegt in der 7m Version (fahrbereite Masse) alleine schon 3.056kg (ohne Extras, natürlich auf Ducato Standard Fahrwerk. Da weiß man doch schon beim Hinschauen, dass das mit 3,5t nie funktionieren kann. Ich verstehe da nicht, daß da nicht schon das MAXI FW als Standard drin ist und....................

    Gruß
    Hallo Bigben,
    wenn du in Italien bist dann schau dir die siebeneinhalb-Meter-Mobile der Einheimischen an, da siehst fast nie eines auf dem Maxi-Fahrwerk, darüberhinaus haben fast alle die 15-Zoll-Bereifung.
    Anscheinend wird das in Italien nicht so eng gesehen, die Ducato-Basis wird wohl entsprechende Reserven haben was das Gesamtgewicht betrifft.
    Vergleichbar dazu:
    Ich erinnere mich an die Zeit als ich noch mit dem Motorboot unterwegs war. In Italien braucht man erst bei Motoren mit mehr als 25 PS einen Führerschein. Ich sah massenhaft den damals weit verbreiteten Mercury 60-PS-Aussenborder, ich hatte so einen, die Italiener hatten alle Motorhauben mit 25-PS-Aufschrift auf diesen Motoren. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.....
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  5. #115
    Ist öfter hier   Avatar von sonnenscheinfahrer
    Registriert seit
    25.08.2016
    Beiträge
    78

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen

    Wie auch immer, viele Käufer fangen aber immer noch zu spät an über das Gewicht nachzudenken. Und die Hersteller spielen da z.T. fahrlässig mit. Beispiel der in der Promobil Startseite vorgestellte Roller Team Granduca, wiegt in der 7m Version (fahrbereite Masse) alleine schon 3.056kg (ohne Extras, natürlich auf Ducato Standard Fahrwerk. Da weiß man doch schon beim Hinschauen, dass das mit 3,5t nie funktionieren kann. Ich verstehe da nicht, daß da nicht schon das MAXI FW als Standard drin ist und....................

    Gruß

    Solange der der Gesetzgeber, hier die EU, seinen Bürgern und treuen Steuerzahlern, nicht mehr an Zuladung gönnt, sieht sich doch kein Hersteller und kein Händler veranlasst, den Kunden über diesen Realitätsverlust aufzuklären

    Solange der Gesetzgeber, hier die EU, dem Hersteller, in einem Nebensatz, eine Fahrbefüllung von 20 Ltr. Frischwasser erlaubt, können die Hersteller und Händler unendlich viele nicht nutzbare 3,5 to Wohnmobile herstellen.

    Nun ja, es werden ja mittlerweile keine WOHNmobile, sondern REISEmobile verkauft und dementsprechend gebaut, denn zum "reisen" tut man ja mit WENIGer, zum "wohnen" bedarf es doch MEHR - schlussendlich Gewicht, das ein Reisemobil nicht brauchen kann.

    "bigben24" hat schon recht mit seiner Frage warum nicht gleich das MAXI FW als Standard drin ist .... wer unbedingt mit 3,5 to fahren muss und hinkommt, kommt auch mit den 40 kg "mehr" hin. Die Nutzbarkeit und die Wiederverkaufsmöglichkeit würde um ein vielfaches gesteigert werden.

    Irgendwie ist es schon irrsinnig von den Herstellern und auch Händlern, das diese nie die Vorteile eines MAXI FW und dem mehrfachen Mehrnutzen gegenüber einem 3,5 to darstellen.

    Der Ansatz der Hersteller und Händler ist doch falsch, dem unerfahrenen Kunden eher einen Light zu verkaufen, den er später nicht wie vorgestellt nutzen kann, anstatt mit einem Maxi anzufangen um dann aufzuzeigen, wie abgespeckt werden muss um Light fahren zu können.

    Die schweigende Mehrheit (80 %) der 3,5 to fährt entweder mehr oder weniger bewusst überladen oder lastet STILLSCHWEIGEND auf.

    Diejenigen (20 %) die mit 3,5 to zurechtkommen, können dies hier nicht oft genug betonen, genauso wie diejenigen die es "gleich" gewußt haben und "rechnen" konnten. Anscheinend ermutigt dies die Hersteller und Händler?


    Kommen wir doch zur Schlussfolgerung mit der Frage: Warum wird so viel über das Thema immer wieder geschrieben?
    Weil es so interessant ist?
    NEIN, weil irgend etwas FALSCH ist, was von der EU und somit unserem nationalem Gesetz gedeckt wird.
    Grüße vom Tegernsee

    Ulrich

    Wie Leute dich behandeln ist deren Karma. Wie du darauf reagierst ist dein Karma.​

  6. #116
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Ulrich, weise Worte

    Anscheinend wird das in Italien nicht so eng gesehen, die Ducato-Basis wird wohl entsprechende Reserven haben was das Gesamtgewicht betrifft.
    Franz, das mag bei den Italiener so sein, aber Reserven???? Ein Freund hatte einen Roller Livingston Kastenwagen 3,5t, der ist nach 3 Jahren nicht durch den TÜV gekommen, weil die hinteren Blattfedern schon negativ bogen. Er hat dann eine dann eine Luftfederung nachrüsten, womit er noch weniger Zuladung hatte. Das Problem bei den WoMos ist, das sie permanent >80% Dauerlast haben und nicht wie der Lieferwagen voll - leer - voll -leer.....

    Wie gesagt, Light Chassis - 15" Räder - kleinere Bremsen - Vollpacken - ggf. überladen - wie heißt das so schön " Kann man so machen, ist dann aber Mist"

    Bin grad an der Ostsee, hier steht auch so einer, 2,20 Überhang - vollgepackt Bodenfreiheit hinten vielleicht noch 15- 20 cm.

    Also Vive la Liberté - jeder wie er mag

    Gruß

  7. #117
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.112

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Sehr schön beschrieben Ulrich.

    Ich denke bei den jüngeren Mobilisten spielt der passende Führerschein eine große Rolle, wenn Sie und Er fahren wollen, dann ist das ein nicht unerheblicher Batzen an Euronen. Was ich nicht verstehe, wenn die Kollegen mit dem alten 3er Führerschein sich auch auf das Gewurschtel mit 3,5 t einlassen. Soviel teurer ist das auch nicht. Wie war das? Kommt man über den Hund, so kommt man auch über den Schwanz.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  8. #118
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.217

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Die Hersteller und Verkäufer nutzen einfach schamlos aus, dass die meisten Neukäufer bis3,5 t haben wollen, entweder wegen der Führerscheinklasse, oder um nicht in die Gesetzmäßigkeiten der LKW zu kommen.

    Gesetze braucht es hierfür nicht.
    Es braucht Aufklärung und Wissen.
    Vielleicht noch die ein oder andere Fahrzeugrückgabe, wegen Nichtnutzbarkeit auf Grund der Gewichtsüberschreitung.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...Nur weil man sich mit Chanel bespritzt, ist man noch lange nicht dufte,
    und weil der IQ wirklich großartig ist, hat man noch lange kein Niveau!

  9. #119
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Na die Lösung wäre doch ganz einfach:

    1. Alle Wohnmobile bekommen von Haus aus ein MAXI Fahrwerk
    2. Die 3,5t Klasse wird auf 4.0t hochgesetzt
    3. Alle FS Berechtigungen bleiben erhalten
    4. ohne Go Box
    5. Gewonnen werden 500kg variable Masse

    und die Verkehrssicherheit nimmt deutlich zu.

    also so könnest gehen

    Gruß

  10. #120
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.921

    Standard AW: Leergewicht, Gesamtgewicht, Masse im fahrbereitem Zustand --> ein Rechenbeispiel

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    2. Die 3,5t Klasse wird auf 4.0t hochgesetzt
    richtig profitieren würde die Verkehrssicherheit wenn die 3,5t-Klasse auf 2t herabgesetzt wird!
    Gruß Thomas

Seite 12 von 15 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Echtes Leergewicht Hymer EXSIS 414-T
    Von Romeo_2015 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 19:15
  2. Leergewicht Carado T4xx
    Von moppi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 10:49
  3. Masse im fahrbereiten Zustand oder Masse fahrfertig?
    Von Ralf_B im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.08.2016, 23:06
  4. Wohnmobil gemietet, schlechter Zustand, Rückerstattung?
    Von hirtengeld im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 08:18
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 22:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •