Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Ich verstehe auch nicht, wenn ich bei eBay was geklautes kaufe, auch wenn ich es nicht weiss, dann bekommt das doch der Besitzer zurück, sofern das über Seriennummer oder irgendwie ermittelt werden kann. Warum ist ausgerechnet bei einem über die FIN sicher zuordbarem Fahrzeug das dann anders?

    Ich hätte kein Problem, wenn der Käufer der gelackmeierte wäre, der könnte sich ja absichern indem er vor dem Kauf die Fahrgestellnummer abfragen lässt. Das wäre ja eine kleine Hürde.

    Und das unsere super vernetzen Behörden es nicht merken, wenn es auf einmal zwei Briefe für eine Karre gibt, auch das wäre vermeidbar. Ein Zentralregister, in dem zu der Fahrgestellnr. auch die Briefnummer steht, kein Hexenwerk. Aber unser Staat bekommt so einiges nicht mehr hin.
    Geändert von smx (05.05.2019 um 19:08 Uhr)
    Gruß, Stefan

  2. #12
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    . Als Aufreger taugt das nicht.
    Das ist auch ein alter Hut .... als ich erwägt habe, unser „Zweitmobil“ zu vermieten, wurden mir über die Vermietbörsen bzw Selbstfahrerversicherung passende Unterschlagungsversicherungen angeboten.

    Wir werden aber nicht vermieten .... unsere Kinder, Familie und Freunde haben sich reichlich zum Fahren gemeldet
    Da gibt es keine „Unterschlagung“

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  3. #13
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.238

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    ...
    Das ist auch ein alter Hut
    ....

    Eben. Aber offensichtlich eine immer wieder neue Überraschung für das "gesunde Volksempfinden".

    Der Nannystaat muss uns sämtliche Risiken vom Halse halten. Auch die Folgen eigener Naivität. Denn wir sind Opfer.


    Gruß

    Frank

  4. #14
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    609

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Ich kann die Rechtslage durchaus nachvollzieheh. Diebstahl ist Diebstahl und Unterschlagung ist Unterschlagung. Da gibt es einen noch nicht einmal so kleinen Unterschied, denn z.B. gibt man bei Vermietung bzw. Verleih das Fahrzeug bewusst in fremde Hände, sollte sich über die Risiken klar sein und kann z.B. versicherungstechnisch gegen Verlust vorsorgen.

    Wenn es andersrum wäre und der gutgläubige Käufer das WoMo wieder rausrücken müsste, würde der hier im Forum über den deutschen Rechtsstaat klagen in dem es möglich ist, daß man etwas kauft, bezahlt und doch wieder rausgeben muss.

    Insofern: Es ist sowieso immer Einer unzufrieden mit der Rechtslage, weil es zu seinen Lasten geht. Als Aufreger taugt das nicht.


    Gruß

    Frank
    sehe ich genauso. Aber reflexartig wird hier wieder auf den angeblich so "ungerechten Rechtsstaat eingeprügelt".

    Wenn ich gewerbsmäßig ein oder mehrere Wohnmobile verleihe, kann ich mich gegen eine Veruntreuung versicherungstechnisch durch den Abschluß einer entsprechenden Police versichern. Ich habe also die Möglichkeit einen Schutzmechanismus einzuschalten. Und vor dem Start eines Gewerbes sollte oder muss ich mich doch mit allen Chancen und Risiken auseinandersetzen und entsprechende Vorsorge treffen. Wenn ich das nicht in vollem Umfang tue, naja....

    Wenn ich gutgläubig ein (unterschlagenes) Wohnmobil kaufe und mir dabei ein gefälschter KFZ-Brief übergeben wird, den sogar das Strassenverkehrsamt nicht als solchen erkennt und klaglos das Womo auf den Käufer zulässt, gäbe es keinerlei Schutzmechanismus - z.B. eine geeignete Versicherung - um den gutgläubigen Käufer davor zu schützen. Falls es sich um ein gestohlenes Mobil handeln würde, müsste der Käufer das Ding dann sogar wieder rausrücken und Womo und Geld wäre weg, denn dagegen kann man sich leider eben nicht versichern. Und das soll dann "gerechter" sein?

    Insoweit ist mein Mitleid mit dem Käufer eines gestohlenen Womos, der das Ding dann entschädigungslos wieder zurückgeben müsste, deutlich größer, als bei einem gewerbsmäßigen Vermieter, der die entsprechende Versicherung gegen Unterschlagung "vergessen" hat abzuschließen. Und deshalb sehe ich die Anwendung der Gesetzeslage in den im Filmbericht beschriebenen Fällen als richtige und gerechte Lösung an.

    Tom
    Geändert von nanniruffo (05.05.2019 um 19:33 Uhr)

  5. #15
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.776

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Eben. Aber offensichtlich eine immer wieder neue Überraschung für das "gesunde Volksempfinden".

    Der Nannystaat muss uns sämtliche Risiken vom Halse halten. Auch die Folgen eigener Naivität. Denn wir sind Opfer.


    Gruß

    Frank
    Na ja,

    dass der Gesetzgeber den Besitzer des Wohnmobils alleine bzw. im Regen stehen läßt
    und den "Dieb" und den angeblich "gutgläubigen Käufer", in meinen Augen Hehler schützt,
    ist schon sehr starker Tobak.
    Ich möchte hier gerne Deinen Kommentar lesen, wenn es Dein Wohnmobil gewesen wäre.
    Es gibt ja nicht nur gewerbsmäßige Verleiher, die mehrere Wohnmobile vermieten,
    sondern auch viele Wohnmobilbesitzer, die ihr eigenes einziges WOMO
    vermieten, um so zu versuchen, die laufenden Kosten etwas zu senken.
    Wo es in so einem Fall einen Nannystaat geben soll, erschließt sich mir wirklich nicht.
    Wir würden niemals unser Wohnmobil vermieten !
    Geändert von womofan (05.05.2019 um 19:36 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #16
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.238

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    ...
    Ich möchte hier gerne Deinen Kommentar lesen, wenn es Dein Wohnmobil gewesen wäre.
    Da hätte hier keiner gestanden, denn die Folgen meiner Fehler trage ich selbst bzw. meine entsprechende Versicherung.

    Außerdem ist und war mir die Rechtslage bei Veruntreuung durchaus aus meiner früheren Tätigkeit in der Kfz.-Branche bekannt. Bei den Kfz.-Vermietern ist Unterschlagung nicht mal so selten. Die haben aber alle vorgesorgt.

    Wer dann sein eigenes Wohnmobil vermietet und keine entsprechende Versicherung abschließt, hat selbst Schuld. Da wurde an der falschen Stelle gespart, denn auf die entsprechenden Versicherungen wird man als Vermieter an jeder Ecke hingewiesen.

    Die braucht aber wohl nicht jeder, weil seine Menschenkenntnis so überragend ist ("das war doch so ein nettes Paar. Denen hätte ich das nie zugetraut").

    Zusätzlich stellt sich mir die Frage, ob das Finanzamt von der WoMo-Vermietung weiß. Wenn ja, kann man den Verlust von der Steuer absetzen. Wenn nicht und der Fall schlägt hohe Wellen, kommt vielleicht ein Sachbearbeiter auf die Idee, nachzufragen.

    Alles nicht so einfach mit dem so ungerechten deutschen Rechtsstaat.


    Gruß

    Frank


    PS:Ich vermiete auch nicht und verleihe noch nicht einmal in der eigenen Familie.

  7. #17
    Ist öfter hier   Avatar von kielius
    Registriert seit
    09.06.2018
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    77

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Zwischenfrage: Muss eigentlich der private Vermieter seine Einnahmen bei der Steuer anmelden?
    Oder gilt auch hier das Motto: Ein bisschen Risiko gehört schon zu leben.
    Wenn allerdings der bestohlene eine Anzeige macht könnte schon das Finanzamt darauf stoßen.
    Grüße
    Jörg mit einem Ahorn 595

  8. #18
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    915

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Somit ist es ein einfaches, sich passende, gefälschte Papiere zu besorgen, dann geht man sich den Ferrari oder Porsche leihen, dessen Papiere man besitzt, verkloppt ihn umgehend für kleines Geld weiter, der gutgläubige Schnäppchen Käufer lässt das Kfz zu, schon hat man ein "gewaschenes" Fahrzeug. Geht viel einfacher als Fahrzeuge richtig zu stehlen und zu "legalisieren".
    Nicht mal das Land muss ich verlassen.
    Hauptsache der Mieter/Verkäufer ist nicht auffindbar, weil der ja als einziger haftbar wäre. Exzellentes Geschäftsmodell.
    Müsste man sich mal überlegen, wenn ich da nur nicht solche Skrupel hätte...

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.841

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Da bleibt dem wahren Besitzer ja nur das zurückklauen, den echten Brief hat er ja schon. Dann wäre die Polizei aber sicher bereit...
    Gruß, Stefan

  10. #20
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.238

    Standard AW: Wohnmobil gemietet und verkauft

    Versuch es einfach und Du lernst viele neue Leute kennen. Auf einige Bekanntschaften davon würdest Du wahrscheinlich gern verzichten, aber man kann sich seinen Umgang nicht immer aussuchen.

    Gruß

    Frank

Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HYMER verkauft
    Von FiRa im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 21.03.2019, 08:12
  2. HYMER verkauft
    Von FiRa im Forum Österreich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.09.2018, 11:06
  3. Wohnmobil gemietet, schlechter Zustand, Rückerstattung?
    Von hirtengeld im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 07:18
  4. Clou verkauft-was nun???
    Von heili im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2012, 09:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •