Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62
  1. #51
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aycliff
    Registriert seit
    26.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    338

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Hallo Drachana,

    ich finde es sehr gut, daß Du dieses Thema eingestellt hast. Ich hatte Dir ja schon einmal ein Bild von unserem Kleinen geschickt, der - das für alle anderen - extrem gern unterwegs ist, im PKW und im Womo - und der auf keinen Fall in ein Tierheim oder eine Tierpension kommt (Beitrag # 50 von Rolf). Sein Vorgänger war uns im Alter von fünf Jahren zugelaufen, als sein Besitzer schwerkrank war und die alte Dame mit dem temperamentvollen Hund kräftemäßig nicht mehr klar kam. Die ganze Familie inclusive der erwachsenen Kinder war kurz zuvor gemeinsam im Urlaub gewesen, und der Hund war zwei Wochen in einer (als gut angesehenen) Tierpension. Er war nach den Schilderungen völlig verstört und teilweise apathisch zurück gekommen. Es hat mehr als eine Woche gedauert, bis der Hund wieder einigermaßen normal war. Das ist für uns das abschreckende Beispiel. Man steht halt dort eben nicht daneben. Wir vermuten, daß die Pension den Hund unter Medikamente gesetzt hat.

    Es ist interessant, diesen ganzen Beitrag zu lesen. Besonders interessant sind die Posts der Hundehasser. Ich verfolge dieses Forum seit einigen Jahren, und man bekommt Eindrücke von den einzelnen Verfassern - Eindrücke, die sich heute mindestens zum Teil bestätigt oder verstärkt haben.

    Noch eins zur Sache: wir sind bis vor zwei Jahren ziemlich viel unterwegs gewesen. Einen Platz mit Hundeverbot haben wir nie vorgefunden, in England allerdings einen Platz mit Kinderverbot. Und übrigens haben ca. 50 -60 % der Wohnmobilisten einen Hund.

    Gruß

    Aycliff
    Wenn wir wollen, daß alles so bleibt wie es ist, dann müssen wir alles verändern.
    (di Lampedusa)

  2. #52
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    782

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Da muss man gar nicht weit nach England fahren, um Ruhe zu haben

    https://campingplatz-am-grossen-wentowsee.de/
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  3. #53
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.994

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Das finde ich schon grenzwertig,aber wer es so mag....Ich finde allerdings die Bezeichnung "Hundehasser" für alle diejenigen die Hunde nicht unbedingt mögen engstirnig und intolerant,hat man aber in allen Hundethreats.Tatsache ist aber das immer mehr CP dazu übergehen ganz oder teilweise Hundefrei zu sein.Warum wohl?


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  4. #54
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.215

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....


    Bitte keine Diskussion Hund ja/nein.

    Gruß
    Andi
    Moderator
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #55
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.821

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Wir haben seit 2 Tagen auf einem Stellplatz ein schönes Schauspiel

    Ein freilaufender gemütlicher Bernhardiner im Nachbar-WoMo und Ein WoMo weiter drei freilaufende Katzen, die die Gegend um „ihr“ WoMo unsicher machen.
    Andere Hunde werden erfolgreich vertrieben .... aber Bernhardiner und die Katzen ignorieren sich konsequent.

    Lustig anzuschauen ... es geht auch einfach und locker (wobei wir sowas wie mit den Katzen im WoMo noch nie gesehen haben)

    LG
    Dietmar
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	285DDD2B-5641-4933-8820-71EC07C671C7.jpg 
Hits:	0 
Größe:	63,3 KB 
ID:	30700  
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  6. #56
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.234

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    ...
    es geht auch einfach und locker..
    ...

    Genau. Wobei sich das beide Seiten (sog. Hundeverrückte und sog. Hundehasser) auch mal auf ihre Fahnen schreiben können.

    Die vielen Zeitgenossen, die in ihrer Zu- und Abneigung dazwischen einzuordnen sind und die nicht (wg. Schwarz-/Weißmalerei) wahrgenommen werden, weil ihnen das Thema zu lächerlich ist, um sich darüber aufzuregen, kommen konfliktfrei damit klar.

    Schönen Sonntag.

    Frank

  7. #57
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.778

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Hallo, ich nochmal!

    Sollten Diejenigen, die
    A) gar keinen Hund besitzen und
    B) auch noch als Paar allein vereisen
    hier als Hundehasser tituliert werden, so finde ich mich in meiner Sicht bestätigt, nämlich dass eben die so vehement sich für Hundethemen einsetzen, alle Anderen als irgendwie "minderwertige Menschen betrachten.
    Der Eröffnungspost ging um die zeitweise Aufnahme von Hunden, nicht darum, ob man mit Hunden im Wohnmobil reist.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #58
    Moderator  
    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    48

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen

    Bitte keine Diskussion Hund ja/nein.

    Gruß
    Andi
    Moderator
    und bitte keine Diskussion über Hundefreunde und nicht Hundefreunde. Bleibt bitte beim Thema. Grüsse Jürgen

  9. #59
    Moderator  
    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    48

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Zitat Zitat von jabs-mod Beitrag anzeigen
    ...Bleibt bitte beim Thema. Grüsse Jürgen
    Hallo Zusammen, irgendwie scheint es für einige sehr schwierig, beim Thema zu bleiben? Vom Thread- Thema abweichende Beiträge wurden gelöscht. Wer etwas über Hundeerziehung schreiben möchte - bitte einen eigenen Thread aufmachen. Grüsse Jürgen

  10. #60
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Spaetzlerin
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    29

    Standard AW: Hunde in Pflege nehmen: Mal zum nachdenken....

    Zitat Zitat von Drachana Beitrag anzeigen

    Vielleicht kann der ein oder Andere von euch das Tier des Nachbarn einmal mitnehmen auf eine Tour? Damit er ohne Sorge ins Krankenhaus kann?
    Ich finde es toll von dir, dass du den Hund deiner kranken Nachbarin versorgst - und das meine ich wirklich ohne Ironie.

    Ich würde im Leben nicht einen fremden (=nicht mir gehörenden) Hund in meinem (noch nicht vorhandenen) Wohnmobil mitnehmen, auf keinen Fall. Und das sage ich als Hundehalterin. Wir haben nun viele Jahre lang mit zwei Hunden und drei Kindern Urlaub gemacht, allerdings in Ferienhäusern. Jetzt haben wir erstens nur noch einen recht neuen Hund, der leider sehr ungern überhaupt reist, und zweitens große Kinder, sprich, wir reisen mit dem Womo dann nur als Paar mit maximal einem Einzelhund. Dieser Hund weiß, dass er nicht ins Bett darf und auch nicht auf die Polster, und es geht vom Platz her gerade so. Wenn es aber möglich ist, bleibt er daheim bei den Kindern, die sind momentan noch relativ flexibel.

    Wer sich einen Hund holt, sollte unbedingt schon vorher ein Netzwerk haben oder schnellstens aufbauen, damit bei Notfällen jemand für das Tier sorgen kann. Das wiederum würde ich für Nachbarn auf jeden Fall machen - daheim, aber nicht auf einer Reise.

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •