Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 245
  1. #71
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    462

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Kompakt kann man wirklich individuell interpretieren, wie auch günstig. In der aktuellen PM wird eine Auswahl "kompakter Wohnmobile" vorgestellt, ganz ehrlich ich könnte mir keines der Fahrzeuge für uns vorstellen. Als wir zum Wohnmobil Reisen kamen, haben wir als erstes einen 6 Meter Pössel gemietet, schon schnell merkten wir dass das nicht`s für uns ist, Nasszelle, Querbett und die kleine, enge Küche waren Killer Kriterien.

    Ich möchte hier noch eine andere Marke die von PM totgeschwiegen wird ins Spiel bringen, die aus meiner Sicht sehr attraktive "Kompakte" baut. Bimobil.
    Neben den gelungen Grundrissen bekommt man bei Bimobil auch wertigere Basissfahrzeuge. Natürlich auch nur wenn man bereit ist, das Konto etwas stärker zu strapazieren. aber soweit ich beurteilen kann, die Qualität stimmt.

    LG aus CH, Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  2. #72
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    Kompakt kann man wirklich individuell interpretieren, wie auch günstig.
    Zustimmung Markus. Für mich ist zum Beispiel ein Robel auf VW T6 mit einer Länge von 584 cm, einer Breite von 210 cm und einer Höhe 298 cm kompakt. Dennoch ein "richtiges" Wohnmobil. Da fallen MIR keine Argumente ein, wo die Vorteile eines Kastenwagens liegen sollten, wenn man die Preise außen vor lässt.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #73
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Hallo Zusammen, lustige Diskussion, viele Meinungen .

    Wir sind mit diesem Kastenwagen (VW Bus, s. Bild) gestartet. Vorteile: war kompakt und leicht (ohne Toilette und Dusche; der Spaten wog nicht viel ), sogar winterfest. Ideal für die damals schmale norwegischen Strassen. Auch die USA konnte man durchaus mit kleinen WoMos bereisen (s. Bild 2).

    Die Ansprüche steigen mit der Zeit (und dem Alter). Jetzt sind wir immer noch kompakt, aber mit Dusche und Toilette. Hat auch seine Vorteile. Lange Rede, kurzer Sinn: jeder sieht Vor- / Nachteile von (kompakten) WoMos aus seiner aktuellen Sicht. Allgemein gültige Regeln gibt es nicht. Schöne Reisen hängen nicht von der Grösse des WoMo ab.

    Grüsse Jürgen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Rita0018.jpg 
Hits:	0 
Größe:	41,4 KB 
ID:	30656

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1982 USA2010.jpg 
Hits:	0 
Größe:	70,0 KB 
ID:	30657

  4. #74
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.510

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Ich war früher mit einem WoMo mit 245 cm Breite unterwegs, dann mit einem Hymer Exisi und mein neuer Wagen ist der Hymer B DL (Dynamik Line) mit nur 205 cm
    Innenbreite. Wir sind nur ca. 177 cm groß und haben unsere Entscheidung zu dieser schmaler Ausführung überhaupt nicht bereut. Da wir eher reisen als wohnen, ist
    das Fahrverhalten doch viel angenehmer. Auf die Länge von 750 cm wollten wir nicht verzichten, wegen der möglichst großen Fahrradgarage.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  5. #75
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    835

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Als wir noch in der Leihphase waren, hatten wir mal einen Ford Nugget und waren damit zu viert in Sizilien unterwegs. Das ständige Bettenbauen und schwergängige Hin- und Hergeschiebe der Sitzbank war furchtbar und zumindest für uns damals zu kompakt. Trotzdem habe ich Leute bewundert, die mit viel weniger Balast in Bussen oder in Neusprech Compactcampern unterwegs waren. So wie die Lehrerfamilie die zu fünft (oder waren´s sogar sechs?) im California sechs Wochen von By über Albanien nach Giechenland unterwegs waren.

    Nach mehreren Jahren in klassischen Familienalkoven haben wir mit unserem Exis die passende Mitte gefunden. Aber manchmal, wenn Mamas ihre Kids im Buggi auf der Straße dran vorbeischieben, höre ich Sätze wie "Schau was für ein großes Wohnmobil...". Dann komme ich ins Grübeln...

    Grüße
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  6. #76
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.059

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Das Schöne ist, dass jeder das für sich passende raussuchen oder bauen lassen kann.
    Ist wie immer eine Frage des Geldbeutels.
    Nach „oben“ gibt es kaum Grenzen, das ist klar.
    Es ist für uns aber ein Segen, dass es zwischen den >7,5 m Mobilen und den Kastenwagen noch eine Alternative gibt.
    Das Preis-/Leistungsverhältnis muss für uns auch stimmen und das ist im momentanen Boom kaum noch gegeben.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  7. #77
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Zustimmung Markus. Für mich ist zum Beispiel ein Robel auf VW T6 mit einer Länge von 584 cm, einer Breite von 210 cm und einer Höhe 298 cm kompakt. Dennoch ein "richtiges" Wohnmobil. Da fallen MIR keine Argumente ein, wo die Vorteile eines Kastenwagens liegen sollten, wenn man die Preise außen vor lässt.

    Gruß Bernd
    Preis??
    Bernd, wenn ich mir die Preise von XGO, Forster, Carado + CO mit nem Kawa z.B. von Knaus vergleiche, ist da kein Preisunterschied mehr, alltagstauglich z.B. für Stadt und Umlandverkehr sind m.E. beide nicht und wenn ich bedenke was ein gebrauchter Cuore, Agila usw als Alltagsfzg kostet und das Womo geschont wird sinds Peanuts fürs Alltags auto,
    lg
    olly

  8. #78
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Preis??
    War auf Robel bezogen, da sind 80.000 Euro kein Problem.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #79
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Okay Bernd, habe ich Dich falsch verstanden, aber Robel ist sch was Besonderes, so was wie N+B o Morello der Compakten
    lg
    olly

  10. #80
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Nein, nein, kein Vergleich. Robel baut ohne Schickimicki, ohne Glitzer, einfach nur solide und zweckmäßig. Seit über 20 Jahren weitgehend gleicher Möbelbau und robuste Aufbautechnik.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 8 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 13:06
  2. Alkovenmobile, Vor- und Nachteile
    Von RJung im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 17:20
  3. Kastenwagen - Vor- und Nachteile
    Von christolaus im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:41
  4. Deutsche Mobile oder ausländische Mobile?
    Von Tonicek im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 11:01
  5. Kompakte WoMo für 2
    Von pleo im Forum Reisemobile
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •