Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 245
  1. #221
    Ist öfter hier   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    52

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Also trotz Alkoven bin ich der Überzeugung, dass ich ein Kompaktes Wohnmobil habe. Es ist 6m lang, 2,25m breit und 3,02 m hoch und habe 600 kg Zuladung.
    Ich bin bis jetzt überall hingekommen, hab den Roller mal mitnehmen können oder Fahrräder, Doppelstockbetten sei dank, wobei nur eins gebraucht wird.
    Leider gibt es meinen Grundriss nicht mehr in aktuellen Baureihen, wie so oft bei Alkoven.

    Und für mich zählt, bei meinen Reisezielen, das Kompakte in der Länge. Nach oben habe ich immer Platz.
    Und ich brauche keine 2m oder teilweise mehr Länge als Überhang.
    Außerdem ist die 3,5t Grenze gesetzt und je länger, desto schwerer, desto weniger Zuladung bleibt für mich.
    Und durch den Alkoven haben wir ein sehr schönes Raumgefühl besser.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

  2. #222
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.303

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von eclipse88 Beitrag anzeigen
    Also trotz Alkoven bin ich der Überzeugung, dass ich ein Kompaktes Wohnmobil habe. Es ist 6m lang, 2,25m breit und 3,02 m hoch und habe 600 kg Zuladung.
    Nach deinem Avatar bist du noch 230er Ducato Fahrer - beim 230 war natürlich schon das Basisfahrzeug viel kompakter als der x250. Den 230er gab es bis 2005, d.h. die Bestände werden schon etwas ausgedünnt.

    Wir hatten auch einen 230er Hymer Alkoven mit 5,5m Länge und 2,9m Höhe - der war wirklich kompakt! Wir erinnern uns heute noch liebevoll an unser Hymerle zurück, zurücksteigen würden wir nicht wollen. Der 2,5l TD war ein Büffel, aber nach 200km hat mein Rücken das Lied vom Tod gespielt und der Gasfuß ist abgefault, beim x250 hab ich auch 800km ohne Beschwerden durchfahren können.
    Liebe Grüße, Peter


  3. #223
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    [...................]

    Die Länge und Breite (10 cm weniger, wann hilft das?) ist eigentlich nie ein Problem. Aber die Höhe schon, weniger irgendwelche Unterführungen, aber auf einigen Plätzen mit niedrigen Bäumen stört schonmal die Höhe.

    Kompakt wäre aus meiner Sicht, L 6 m, B 2 m, H 2,7 m, will ich aber nicht.

    Gruß Bernd
    .
    In 1 Jahr und >21Tkm hatte ich genau 3 Situationen, wo unsere 10 cm weniger Breite den Unterschied, zwischen Weiterkommen und Verkehrschaos ausgemacht haben. Im Gegensatz zur Breite hat uns die Länge (7m) noch kein einziges Mal gestört. Deshalb wäre meine Definition von "Kompakt" in nachfolgender Reihenfolge - Breite - Höhe - Länge.

  4. #224
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.562

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    In 1 Jahr und >21Tkm hatte ich genau 3 Situationen, wo unsere 10 cm weniger Breite den Unterschied, zwischen Weiterkommen und Verkehrschaos ausgemacht haben. ...
    Das kann ich zwar schwer nachvollziehen, aber ich will das auch nicht bezweifeln. Ich kenne allerdings keine Situationen in den letzten Jahrzehnten, die sich nicht in Kürze aufgelöst haben. Motto, wo die Spiegel durch passen, passt der Rest.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  5. #225
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    669

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Doch, mit der Breite ist man doch "risikofreudiger" als mit Höhenangaben.
    Ich hab letzt Jahr irgendwo bei Chioggia mal kilometerlang ein ">2m<" Schild wissentlich ignoriert.
    War eh einsam und niemand vor und hinter mir. Als nach etwa 8-10km dann die Brücke kam, war auf einmal ganz Italien da.
    2,20m wär gegangen, aber ich hab dann lieber die Eselsmütze aufgezogen und mir die italienischen Tiernamen angehört.

    LG
    Sven

  6. #226
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Das kann ich zwar schwer nachvollziehen, aber ich will das auch nicht bezweifeln. Ich kenne allerdings keine Situationen in den letzten Jahrzehnten, die sich nicht in Kürze aufgelöst haben. Motto, wo die Spiegel durch passen, passt der Rest.

    Gruß Bernd
    Es kommt halt auch darauf an WO man langfährt Das 1. Mal von Kobarid -> IT, eigentlich eine normale Straße, allerdings mit einer Engstelle inkl. 90º Kurve, da kam mir ein Sattelzug entgegen, eingeklappte Spiegel plus ca. 5cm auf jeder Seite zum Aufbau und 2 x auf dem Peloponnes, ebenfalls mit eigeklappten Spiegeln.

  7. #227
    Ist öfter hier   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    52

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Nach deinem Avatar bist du noch 230er Ducato Fahrer - beim 230 war natürlich schon das Basisfahrzeug viel kompakter als der x250. Den 230er gab es bis 2005, d.h. die Bestände werden schon etwas ausgedünnt.

    Wir hatten auch einen 230er Hymer Alkoven mit 5,5m Länge und 2,9m Höhe - der war wirklich kompakt! Wir erinnern uns heute noch liebevoll an unser Hymerle zurück, zurücksteigen würden wir nicht wollen. Der 2,5l TD war ein Büffel, aber nach 200km hat mein Rücken das Lied vom Tod gespielt und der Gasfuß ist abgefault, beim x250 hab ich auch 800km ohne Beschwerden durchfahren können.
    Ja das stimmt hab das Facelift vom 230er, also den 244.
    Klar ich hatte auch schon x250 als Mietmobil oder auf Messen begutachtet, klar dass sind schon Unterschiede.
    Ja das stimmt, dass ist wirklich etwas was mir fehlt, der Tempomat, da bin ich verwöhnt von meinen alten Autos.
    Ich sag mal mir fehlt eben der Vergleich, dass ist mein erstes Womo trotzdem. Aber für uns ist es eben das richtige, von der Länge, der Größe innen etc.
    Ich finde es wirklich schade, dass es kaum noch Alkoven in der 6m Klasse gibt. Das ist wirklich unser Metier.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

  8. #228
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Wer versehentlich hinter Riva am Westufer des Gardasees in die Tunnelstrecke fuhr, hat verdammt viel Respekt vor den Abmessungen. Mein Clou damals B:245 cm H: 315 cm
    Länge egal. Bei jedem Felsüberhang trieb es mir den Schweiß aus den Poren und als mir dann auch noch ein Linienbus entgegen kam, wollte ich am liebsten abspringen. Ging aber nicht, war zu eng.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  9. #229
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    508

    Standard Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1100010.jpg 
Hits:	0 
Größe:	78,0 KB 
ID:	31405
    Auf dem Weg nach Samnaun werden alle Tunnel verbreitert. Hier noch zwei Bilder von 2018. Hier ist man mit einem "Kompakten" etwas leichter unterwegs...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Geändert von Cheldon (19.08.2019 um 21:49 Uhr)
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  10. #230
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.303

    Standard AW: Kompakte Mobile: Vor- und Nachteile

    Zitat Zitat von eclipse88 Beitrag anzeigen
    Ich finde es wirklich schade, dass es kaum noch Alkoven in der 6m Klasse gibt. Das ist wirklich unser Metier.
    Dieses Marktsegment wird leider nicht mehr bedient. Es gibt 2 oder 3 Alkis mit 6m - die haben aber meist hinten ein Doppelbett. Die Nachfrage ist eher dürftig, weil selten zwei Paare
    im Womo auf Reisen gehen ... und Kinden haben lieber ein Stockbett. Und WC / Dusche / Küche sind dann wirklich mini-mini-mini. Bleiben noch die Alkis mit Hecksitzgruppe - und die sind rar.
    Liebe Grüße, Peter


Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachteile der LiFePO4
    Von KudlWackerl im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 13:06
  2. Alkovenmobile, Vor- und Nachteile
    Von RJung im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 17:20
  3. Kastenwagen - Vor- und Nachteile
    Von christolaus im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:41
  4. Deutsche Mobile oder ausländische Mobile?
    Von Tonicek im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 11:01
  5. Kompakte WoMo für 2
    Von pleo im Forum Reisemobile
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •