Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Baum-Darstellung

  1. #1
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Nordlandcamper
    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    27

    Standard Ausstattungsfragen für Fernreisemobil

    Liebes Forum,
    wir lassen uns gerade von der Firma Dopfer ein Fernreisemobil mit dem neuen Iveco Daily 4x4 als Basis bauen. Mittelfristig planen wir in dem Mobil zu leben und vorwiegend die nördliche Halbkugel damit zu bereisen. Ziele sind ganz Nordamerika mit Alaska und Kanada sowie die nordeuropäischen Länder. Sicher werden wir uns aber auch häufig einfach in Deutschland damit aufhalten. Noch können wir auf viele Details Einfluss nehmen, da wir z. Zeit noch auf den Iveco warten.
    insbesondere bei zwei Fragen sind wir uns noch nicht ganz klar und suchen Erfahrungen von Forumsteilnehmer, die vielleicht selbst schon berichten können.

    Zum einen geht es uns um die Frage nach der passenden Toilettenform. Möglich wäre zum einen der Einbau einer Zerhackertoilette mit 150l Schwarzwassertank, oder einfach (wie bisher von uns genutzt) eine „normale“ Toilette mit SOG. Wie sind Eure Erfahrungen mit Entleerungsmöglichkeiten für eine Zerhackertoilette vor allem im Ausland und bei Langzeitaufenthalt im WoMo? Würdet Ihr Euch nochmal so ein Teil einbauen lassen, oder lieber doch eine herkömmliche Toilette nutzen, da die Entleerung damit einfach überall möglich ist. Beim Spülvorgang der Zerhackertoilette gehen wohl auch ca. 2 Liter Wasser flöten, das ist ja auch nicht ganz wenig und der Frischwassertank leert sich dadurch schneller.

    Zum anderen überlegen wie uns, ob eine Markise wirklich Sinn macht. Das Mobil wird 3,6 Meter hoch werden, die Markise würde also ziemlich hoch angebracht werden müssen. Zum Reinigen wahrscheinlich unschön und fraglich wie gut der Sonnenschutz dabei noch ist, wenn die Sonne nicht ganz hoch steht. In einem anderen Forum haben wir sogar von einer abgerissenen Markise gelesen, die der Fahrer in Afrika auf einer Rumpelpiste durch die Erschütterungen einfach verloren hat. Alternative wäre dazu eine Kederleiste oder Ösen, in denen ein kürzeres Sonnensegel auf „halber Höhe“ angebracht werden könnte. Möglicherweise ist man dann aber einfach zu faul, das Sonnensegel überhaupt aufzubauen. Bisher nutzen wir die Markise unseres WoMos gerne und viel. Gibt es hierzu von Euch Vorschläge oder Erfahrungen?

    Bestimmt fallen mir in den nächsten Wochen noch weitere Fragen ein, aber das solls erstmal gewesen sein!
    Nun her mit Euren Antworten und schon mal Danke dafür im voraus!
    Geändert von Nordlandcamper (15.04.2019 um 20:28 Uhr)
    „Glaube, dass du kannst und du bist schon halb dort.“ – Greg Plitt

    https://www.nordlandcamper.de

Ähnliche Themen

  1. Fernreisemobil
    Von MobilLoewe im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 21:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •