Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.218

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Die Warnleuchte hab ich aufm Flohmarkt gekauft, Batterien in den Dingern halten ewig.
    Der Unterlegkeil war allerdings ganz schön groß, der ist der Jahresaufräumaktion vor 2 Jahren zum Opfer gefallen und wohnt nun zu Hause...

  2. #22
    Kennt sich schon aus   Avatar von der bienenkönig
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    225

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Nur mal so am Rande zu TüV Leuten.....

    Wir hatten unseren Rettungswagen letztens beim TüV, nen VW Crafter mit 3,8t.
    Der TüV Mann klebte die Plakette für 2 Jahre.... musste nix sagen dazu.....

    Insofern wundert mich das nicht das keiner nach Keilen oder Lampen fragt....

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.218

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Zitat Zitat von der bienenkönig Beitrag anzeigen
    Nur mal so am Rande zu TüV Leuten.....

    Wir hatten unseren Rettungswagen letztens beim TüV, nen VW Crafter mit 3,8t.
    Der TüV Mann klebte die Plakette für 2 Jahre.... musste nix sagen dazu.....

    Insofern wundert mich das nicht das keiner nach Keilen oder Lampen fragt....
    Und? Alles richtig. Feuerwehrfahrzeuge bekommen 2 Jahre TÜV.
    Als ich mein Feuerwehrauto zum TÜV gestellt habe, waren auf dem HU Bericht auch 2 Jahre.
    Hat beim Straßenverkehrsamt, bei dem man wie doof dabei war, alle Zettelchen, Quittungen, Plaketten, etc. zu Scannen auch keiner gemerkt...
    Nicht mal ich selber...

  4. #24
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.252

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    habe vor etlichen Jahren mal den Tüv Mann aus Spass gefragt, ob er meinem 9-Tonner nicht mal 2 Jahre Tüv geben kann. Er sagte, das ist unmöglich, weil nach Eingabe der Fahrzeugdaten das System im Rechner sofort korrigieren würde!
    Ob das stimmt?
    Gruß Thomas

  5. #25
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    706

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Obwohl ich ein 3,5t-Lightchassis geordert habe lagen die Bremskeile beim Kauf in der Heckgarage und verstauben seither im Keller. Kann sie gerne an einen armen leidgeprüften >4t-Fahrer für lau abgeben

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  6. #26
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.218

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    habe vor etlichen Jahren mal den Tüv Mann aus Spass gefragt, ob er meinem 9-Tonner nicht mal 2 Jahre Tüv geben kann. Er sagte, das ist unmöglich, weil nach Eingabe der Fahrzeugdaten das System im Rechner sofort korrigieren würde!
    Ob das stimmt?
    Jap, das stimmt.Deshalb ist dass ja nicht aufgefallen.
    Aber wenn er Feuerwehr eintippt, gibts 2 Jahre. Ob das bei Privat auch so ist, weis ich nicht.

  7. #27
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.747

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Also ich weiß das es auch so geht ....
    Bekannter hat 2 Jahre bekommen.... weil der Prüfer es mal gut mit ihm meinte ....
    Hab es erst auch nicht geglaubt...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gruß

    Kai

  8. #28
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.669

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Zitat Zitat von Birdman Beitrag anzeigen
    Die bei uns serienmäßig mitgelieferten Unterlegkeile sind zum einen recht steil gekrümmt und haben zum anderen am hinteren Ende eine Metallkralle, die ein Wegrutschen verhindern soll. Auffahrkeile sind ja meist so konstruiert, dass man möglichst leicht hinauf"rollen" kann.
    ....
    Danke für den Hinweis mit der Metallkralle. Hatte in den "Katakomben" des Doppelbodens sowas mal gesehen und jetzt wiedergefunden.
    Hat jetzt einen erreichbaren Platz gefunden. Hoffentlich brauche ich den Keil nie.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  9. #29
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.252

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Mit der Kralle ist richtig.

    Für kleine Staufächer gibt es auch klappbare "Keile", aber die sind im Verhältnis sehr schwer!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170531_193415.jpg 
Hits:	0 
Größe:	59,8 KB 
ID:	30569 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190416_133713.jpg 
Hits:	0 
Größe:	91,9 KB 
ID:	30570 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190416_133825.jpg 
Hits:	0 
Größe:	70,7 KB 
ID:	30571
    Gruß Thomas

  10. #30
    Kennt sich schon aus   Avatar von wh1967
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Im Münsterland
    Beiträge
    493

    Standard AW: Wer sein 3,5to Wohnmobil auflastet

    Da hat Pilote bei der Auslieferung auch gespart. Ich habe trotz 4,4 to zGG weder Keile noch Lampe. Der TÜV hat nicht danach gefragt.
    Gruß

    Holger
    _______________________________________
    www.weglage.org

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wir freuen uns hier zu sein...
    Von NORDLANDBLOG im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.02.2019, 17:57
  2. Was könnte das für ein Teil sein?
    Von Det-VkV im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 14:20
  3. Muss es ein Wohnmobil für > 100.000 Euro sein?
    Von auf-reisen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.05.2016, 12:04
  4. Das muss jetzt mal sein!
    Von Wolle_M im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 08:02
  5. Wie groß muss ein Kühlschrank sein?
    Von MobilLoewe im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •