Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71
  1. #11
    Stammgast   Avatar von laikus
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Kehl am Rhein
    Beiträge
    746

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Hallo schwäbische Spätzle-Kollegin,

    Du verwendest den dehnbaren Begriff "mehrmals pro Jahr spontan 2-3 Tage".

    Unterstellt, daß Euch diese Reise- und Urlaubsform Freude macht (was hier niemand beurteilen kann), wage ich zu behaupten, dass es eher mehr als weniger werden wird. So war es bei uns, die wir mit 2 längeren Urlauben seit fünf Jahren unterwegs sind und auf +/- 100 Übernachtungen p.a. kommen. Eigentlich ist das fast zwangsläufig, weil die Spontaneität des Womos bzw. seiner Nutzung von keiner anderen Reiseart erreicht wird.

    Ob sich das "lohnt" ist nur unter Einbeziehung.der nicht in Euro messbaren Werte zu ermitteln. Mit Excel-Tabellen kommt man da nicht weiter. Für viele passt es einfach, für manche eben nicht.

    Und auch wenn in den Foren viele Marabus unterwegs sind: was in 5 oder 6 Jahren ist, weiß keiner.

    mit badischen Grüßen,
    Horst

    LAIKA X 595 - enjoy la dolce vita.

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.947

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Hallo Sylvia, diese Zusammenfassung
    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Wirtschaftschaftlich rechnet sich ein Wohnmobil wahrscheinlich nie, aber es lohnt sich....
    kann ich nur unterstreichen.
    Zitat Zitat von Spaetzlerin Beitrag anzeigen
    ....Wir könnten berufsbedingt und aus familiären Gründen bis auf weiteres wohl nur im Frühjahr und im Herbst für jeweils eine gute Woche, und mehrmals pro Jahr spontan für 2-3 Tage wegfahren. ...
    Wenn Ihr sicher seid, alle zukünftigen Urlaube (in der Berufsphase) mit dem WoMo zu verbringen, würde ich nicht mehr zögern und kaufen.

    Bei uns war es aber so, dass wir doch auch noch die eine oder andere Fern- (Flug/Schiffs) Reise gemacht haben. Damit reduziert sich die Zeit für das WoMo stark. Dann "lohnt" sich doch das Mieten. Für "Kurzzeit- Urlaube" muss man dann halt ins Hotel, was kostenmässig im Vergleich zur Miete kein grosser Unterschied ist.

    Grüsse Jürgen

  3. #13
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Die Frage ist eher was es einem Wert ist, als ich vor 20 Jahren anfing nutzte ich das Teil 3 Wochen und ggf 2Wochenenden im Jahr. Ich habe schon mal ein Neufahrzeug welches ich 3 Jahre hatte mit 9000km verkauft. Von der Kostenseite muß das jeder für sich entscheiden, ich rechne 1500.-€ je Monat an Kosten, solange ich damit hinkomme ist es mir das Wert, bei 3000.-€ pro Monat sähe es wohl anders aus, derzeit mache ich mir keinen Kopf darüber.
    Für mich lohnt es sich jeden Tag, ob ich fahre oder nicht.

    Frage mal einen Breitling Träger ab wann sich seine Uhr lohnt

  4. #14
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.476

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Wir denken nicht darüber nach. Ist auch besser so.

    Dafür genießen wir die damit verbundene Mobilität und Unabhängigkeit von Hotels etc.

    Wir nutzen unser WoMo für gelegentliche Wochenendtouren mit den Pedelecs in Deutschland, für die Anreise zu unserem Häuschen nach Frankreich (1500 km) und für gelegentliche Wochenendtouren vor dort aus (ins Baskenland, an die Costa Brava bzw. in die Camargue).

    Irgendwann, wenn wir mal mehr Zeit haben, also nicht mehr arbeiten, steht noch das Nordkap auf der Liste. Dafür wollen wir uns 3 Monate Zeit nehmen.

    Lohnt sich das Wohnmobil dafür? Für uns ja.


    Gruß

    Frank

  5. #15
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Rechnet es sich - wohl eher nicht. Lohnt es sich - für uns absolut ja. Denn das, was man neben längeren geplanten Reisen gewinnt ist Spontanität und FLEXIBILITÄT. Wieviel Geld einem das Wert ist muß jeder für sich entscheiden. Wir haben unseres seit einem 3/4 Jahr und sehr viel von dem was wir gemacht und gesehen haben, hätten wir ohne WoMo nicht gemacht oder gesehen. So gesehen, sehen wir nicht die Kosten, sondern den Gewinn und der ist groß!!

    Gruß

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.207

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Hallo Sylvia,
    rechnen wird es sich kaum, wie bereits geschrieben, lohnt sich aber.
    Jedoch sollte es in den Taschen nicht nur klimpern, sondern auch rascheln...



    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.207

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen

    Frage mal einen Breitling Träger ab wann sich seine Uhr lohnt
    Schlechtes Beispiel Willy, bei Rolex ist es irre wie in den letzten Jahren die Preise auf dem Gebrauchtmarkt durch die Decke gehen.


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  8. #18
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Udo, Rolex ist das nicht die Breitling für Proll´s

  9. #19
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.823

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    ist ja wohl Wunschdenken, ein neugekauftes Womo ohne Wertverlust nach ein paar Jahren zu verkaufen. Bei teuren Uhren ist das allerdings möglich!
    Gruß Thomas

  10. #20
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Ab wann lohnt sich ein eigenes Womo?

    Zurück zur eigentlichen Frage, es ging ja direkt um den Vergleich Mietwohnmobil zu eigenem.

    Das kann man ja grob überschlagen, wenn man mal 50.000€ Neupreis annimmt und so vielleicht 10%, also 5000€ im Jahr davon quasi abschreibt. TÜV und Reparaturen lass ich mal weg, ist ja nur grob. Miete kostet 100-150€ pro Tag, also liegt man da irgendwo bei den erwähnten 30-50 Tagen, ab wann in dem Vergleich das eigene günstiger wird.

    Also fährt man bei "2x "gute Woche" und paarmal 3 Tage" im Jahr vermutlich günstiger mit dem Mietwohnmobil.

    Und klar, der Vergleich hinkt wie fast jeder, eigen ist unbezahlbar und spontan und frei, Miet dafür oft ein neues und kein Gedanke an Schadstoffnorm, TÜV und Reparaturen.

    Ich bin auch noch berufstätig, Rentenbegin 2044 , und habe bisher aufgrund ähnlicher Rechnung gemietet. Jetzt kommt der Bub in die Schule, da wird das noch teurer, da überlegt man wieder neu...
    Gruß, Stefan

Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich eine Garage?
    Von Rombert im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 08.10.2017, 21:34
  2. Lohnt sich ein Reisemobil ?
    Von Rafi im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 16.08.2016, 13:41
  3. Lilie Smart - lohnt sich ?
    Von Rafi im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 21:00
  4. Lohnt sich günstig kaufen?
    Von greenhorn43 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 09.09.2014, 10:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •