Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Umfrageergebnis anzeigen: E-Scooter bald erlaubt - was hälst du davon?

Teilnehmer
70. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Finde ich gut!

    30 42,86%
  • Gut aber gefährlich, vor allem auf Gehwegen

    24 34,29%
  • Finde ich nicht gut, da zu gefährlich

    9 12,86%
  • Schlecht, sollte man niemals erlauben

    7 10,00%
Seite 7 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 164
  1. #61
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.745

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Ich biete mal diesen Link https://www.lto.de/recht/hintergruen...tzungspflicht/ zur Lektüre an.

    Es ist für mich, der direkt am Weserradweg lebt, ( der verläuft direkt hinter unserem Grundstück) deutlich erkennbar, was denn heute so abgeht. Hier rasen die Rentner mit max.Unterstützung auf ihren Pedelecs über den Radweg, nötigen nichtmotorisierte Reiseradler und Spaziergänger zu unnötigen Ausweichmanövern usw.

    Die 2. Gruppe, die mir, selbst passionierter und engagierter Radfahrer mit ca. 8000 km/ a Jahresfahrleistung Unverständnis abverlangt, sind so "dynamische Mitvierziger" die das Rennrad für sich entdeckten. Da geht es manchmal zu, wie auf dem Schlachtfeld. Anwohner werden beschimpft, wenn sie ihren PKW vor ihrem Haus entladen und damit den eigentlichen Wirtschaftsweg, der seit fast 35 Jahren auch als Fuß- und Radweg gilt, in der Breite einschränken. Im Jahr 2018 gab es im Bereich +/- 2 km von meinem Haus in beide Fahrtrichtungen mehrere Unfälle, die mit dem Einsatz des Krankenwagens endeten. Ist sicher nicht nur Ergebnis des steigenden Radverkehrs, sondern auch ein gesellschaftliches, weil doch zunehmend von Vielen angedacht ist, dass für sie die geltende StVO nicht greift.

    Ich denke, mit der Freigabe der E-Scooter wird sich nichts verbessern, sonder eher eskalieren.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  2. #62
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.818

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Ich lade jeden von Euch ein mal an einem Tag an dem ich eine Linie fahre die durch Wiesbaden führt mal bei mir auf dem Bus mit zu fahren und Euch die Unvernunft mancher Radfahrer mal anzusehen,dann reden wir mal weiter über Fahrradfreundliche Städte.Unser Land ist ein Land von Autofahrern,diese Verteufelung von Autos kommt mir allmählich vor wie eine Wiederauflage des Morgenthauplans.Was soll der Quatsch?

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  3. #63
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.037

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Aber manche sind einfach nicht nutzbar. Die Radwege sind besonders in der Stadt nicht für höhere Geschwindigkeiten geeignet. Und daher fahre ich mit dem Rennrad und über 30km/h meist auf der Strasse.
    (nur als Beispiel zitiert)

    Und genau dieses Verhalten ist, was Autofahrer aufregt. Wenn der Radweg für schnelles Fahren nicht geeignet ist, dann muß der Radfahrer eben langsam fahren. Geht ja Autofahrern auch nicht anders. Auf den vielen Schlaglochpisten kann auch nicht so schnell gefahren werden, wie gewünscht.

    Oder auch bei zugeparkten Fahrradstreifen. Da wird dann ohne zu schauen, ohne Zeichen zu geben, mit einer Selbstverständlichkeit einfach auf die Fahrbahn ausgewichen, (der Autofahrer bremst schon) als ob nicht der Autofahrer das ganze Blech außen herum hätte. Bremsen und mal warten, als Fahrradfahrer doch nicht. Ich muß doch beweisen, dass ich schneller vorwärts komme.

    Genauso auf den "Fahrradautobahnen" (man sollte die schnellstens umbenennen) gilt immer noch, nur so schnell, dass man niemanden gefährdet oder behindert. Und wenn es voll ist, geht es halt nicht schnell. Aber für die Fahrradfahrer gilt die STVO ja nur dort, wo es ihnen nützt.

    Disclaimer: Ich bin in meiner Jugend sehr viel Rad gefahren. Und wir sind auch gegen die Fahrtrichtung gefahren, auf dem Gehweg gefahren, auf der Straße gefahren etc.
    Aber: Wir sind nicht im Traum davon ausgegangen, dass die Autos unser Fehlverhalten auch noch ausbügeln.

    und um zum E-Scooter zurückzukommen. Das wird eine "lustige" Unfallstatistik ein Jahr danach.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  4. #64
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.745

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Radsportler üssen auch trainieren, das Tun sie nicht unbedingt auf einer Radrennbahn als Trainingszentrum, sondern überwiegend auf der Strasse. Eine Radgruppe von mehr als 8 Fahrern muss in Doppelreihe fahren, nach vier Päckchen muss sie eine Lücke lassen, damit der Motorgetriebene Verkehr( LKW + PKW ) auch einscheren kann, wenn Gegenverkehr aufkommt.
    Ich möchte mal erleben, wie sich die Fussgänger verhalten, wenn Radsportler bei Trainingsfahrten langsam (also unter 30 km/h) über den kombinierten Fuß-/Radweg fahren.

    Mich k...t die Argumentation der Rechte der Autofahrer nur noch an.

    Verkehrsteilnehmer sind wir Alle und natürlich stimme ich zu, so manches Verhalten von Radlern ist mehr als haarsträubend, das von anderen Verkehrsteilnehmern aber eben auch. Welches Recht hat ein Autofahrer, für einen kurzen Halt "mal eben" den Radweg zu blockieren. Denkt einfach auch mal in die Richtung.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  5. #65
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    2.974

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Werner, Danke für die klaren Worte!
    Viele werden es in ihrem Egoismus nicht verstehen.


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #66
    Kennt sich schon aus   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    378

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Die Verkehrswege Deutschlands und aber auch vieler europäischer Länder sind völlig falsch aufgebaut.
    Dazu kommt, das erst Ende der 60er Jahre der Fußgänger eine Priorität vor den Kraftfahrzeugen bekam in der Neuzeit.
    Die Geschwindigkeitsregelung in Städten gibt es noch gar nicht so lang.

    Die Niederlande haben es von Anfang an gerockt. Amsterdam ist kwasie autofrei und keinen nervt es.
    Es ist zum einen eine Sache der Verkehrsplanung und aber auch der behutsamen "Erziehung" der Bewohner.
    Auch in Holland werden schnelle Autos bewegt und testerongeschwängerte Jugendliche leben ihre Pubertät auf der Straße aus,
    aber irgendwie wirkt da alles "sortierter".

    Auch wenn ich selber gerne Auto fahre und damit auch am Liebsten zum Klo rollen würde, statt einen Zentimeter zu gehen.
    Die Innenstädte müssten vom Autoverkehr befreit werden. Fußgänger, Nutzer von jeglichen Fahrrädern, Rollern, Segways usw., müssten in dieser Reihenfolge geschützt unterwegs sein können. Neubauten von Einkaufsläden müssten so geplant werden, daß sie von hinten, also abseits vom Personenverkehr beliefert werden könnten.

    Ich behaupte sogar, in jeder noch so engen Innenstadt kann ein seperater Radweg entstehen, notfalls muss eine Hauptstrasse zur Einbahnstrasse werden und nach kurzer Motzphase würde das Leben weitergehen. Und der Name Radweg müsste durch eine sinnvolle Bezeichnung ersetzt werden, wo sich alles tummelt, was nicht Auto oder Motorrad ist.
    Das Auto hat in Deutschland noch eine viel zu große Lobby.

    LG
    Sven

  7. #67
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Ja Sven,
    und die die aus Gründen einer Behinderung nicht Fahrrad fahren können sollen zu Hause bleiben oder auf´s Land, aber auch diese Menschen die sich nur mit einem KFZ fortbewegen können haben ein Recht auf freie Wahl ihres Wohnortes!

  8. #68
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.621

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Wir sind nun mal eine Automobile Gesellschaft und ich sehr froh über die Automobillobby und Autofahrerlobby und sehe es ganz anders als Sven, wenn ich tagtäglich die Kampfradler erlebe geht mirs Messer in der Tasche auf.
    Oder wenn ich als die 120kg/170cm lang Witzfiguren auf der Landstraße in einer Wurstpelle sehe, die nicht nur in 2er Reihen sondern auch in 3er Reihen den Verkehr stören oder alleine auf Wirtschaftsweg alles umnieten fällt mir auch nix mehr dazu ein.

    Wir beklagen häufig das Aussterben der Innenstädte, den stets sinken Umsatz mit Ausnahme der Kneipen oder Touriläden und es werden Millionen zur Attraktivitätssteigerung ausgegeben und man vergisst, dass die Städte Umsatztechnisch in sehr großem Maß auf Kaufkraft vom Umland angewiesen sind und nun mal immer mehr Familien ins Umland ziehen und eine AUtofeindliche Stadt schreckt nun mal mehr ab für potentielle Kunden und man braucht sich nicht wundern, wenn die Leute lieber ins Outlet fahren. Ich meine damit nicht die Fußgängerzonen.

    Ganz einfach, viele haben meine Verhaltensweise:
    Ärzte usw. werden bevorzugt, die nicht in der Innenstadt sind, Einkaufen in HD, oder MA City, ich bin doch nicht blöd, lieber Online oder im Autogerechten Outlet, Folge ich bin max noch 4x in der City, Arbeitsplatz bewusst im Außenbereich 5 min zur BAB gewählt, wohnen im Vorort zum Glück autogerecht, Gewerbetreibende aller Art in der Innenstadt werden nochmehr an Umsatz verlieren.
    lg
    olly

  9. #69
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.370

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Radsportler üssen auch trainieren, das Tun sie nicht unbedingt auf einer Radrennbahn als Trainingszentrum, sondern überwiegend auf der Strasse.
    und als nächstes stellen die Handballer ihre Tore auf den Gehsteig!
    Wenn einer meint trainieren zu müssen, dann muss er das eben im Sportzentrum oder zumindest abseits vom Hauptverkehr machen! Unsere großen Städte sind schon mit den Autos überlastet und das gerade zu den Stosszeiten. Oder sollen die Leute noch eine Stunde später von der Arbeit nach Hause kommen weil da irgendwelche Radler meinen trainieren zu müssen?
    Erst mal wird die Fahrradsteuer eingeführt, die Dinger bekommen Kennzeichen und bei Verkehrsvergehen die gleichen Strafen wie Autofahrer.....bis zum Führerscheinentzug.
    Dann kommt zumindest eine Besinnung einiger Hohlköpfe zurück!
    Gruß Thomas

  10. #70
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.818

    Standard AW: Die E-Scooter kommen

    Olly, Thomas: Volle Zustimmung,ich muß mich fast jeden Tag mit diesen Typen herumärgern,so kann das nicht mehr weiter gehen.Ich erlebe jeden Tag das berufstätige Fahrgäste ihre Anschlüsse verpassen weil die Busspuren von Radfahrern blockiert werden denen es absolut egal ist das sie einen voll besetzten Linienbus behindern und dann noch sauer sind wenn ich mich an ihnen vorbei zwänge aber anders geht es nicht.Die Städte müssen für den ÖPNV ebenso wie für den Zulieferverkehr frei passierbar sein,auch Pendler müssen ihre Arbeitsplätze erreichen können.Intelligente Ampelschaltungen wären da ein gutes Mittel,in Wiesbaden kriegen die es nicht geregelt,wenn ich durch Mainz zu unserer Werkstatt fahre reite ich auf grüner Welle durch die Stadt,so muß es sein,leider wird diese wirklich gute Maßnahme durch Radfahrer konterkariert die als Verkehrshindernis unterwegs sind und das oft obwohl Radwege vorhanden sind.Hier müssen scharfe Restriktionen her,es kann nicht sein das eine bestimmte Sorte Verkehrsteilnehmer Sonderrechte eingeräumt bekommt oder sich diese einfach nimmt.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 7 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2019, 20:56
  2. E-Scooter ab 1.1.2019 offiziell erlaubt
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 14:43
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.01.2016, 23:58
  4. E-Scooter Revolozzer
    Von ctwitt im Forum Zweiräder
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2014, 16:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •