Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 33 von 33
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.659

    Standard AW: EU Automatisches Tempolimit bei Neuwagen ab 2022

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    ....Die EU-Reglung sorgt dafür, dass die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit automatisch eingehalten wird, wenn man nicht einfach trotzdem Gas gibt, weil sie dann inaktiv ist.

    Nun frage ich mich wo der Nutzen sein soll?....
    Hallo Georg, ich fahre seit vielen Jahren mit einer "einfachen" Lösung: mein Navi warnt mich, wenn ich im Ort oder auf einer Landstrasse schneller als erlaubt fahre. Dies empfinde ich als durchaus angenehm. Auf langen Fahrten über die Landstrasse (hier im Norden gibt es nicht so viel Geschwindigkeits- begrenzende Berge / Kurven) passiert es schon, dass man unbeabsichtigt zu schnell ist. Ebenso auf Durchfahrten durch langgestreckte Orte.

    Den technischen Aufwand, automatisch die Geschwindigkeit zu reduzieren empfinde ich auch übertrieben. Allerdings werden die entsprechenden Sensoren / Stellmotoren zukünftig sowieso an Bord sein ("automatisches Fahren"). Daher sehe ich das Thema nicht so sehr unter der Überschrift Regulierungswahn.

    Grüsse Jürgen

  2. #32
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.947

    Standard AW: EU Automatisches Tempolimit bei Neuwagen ab 2022

    Ich sehe in einer derartigen Entwicklung wenig Sinn. Was nützt es wenn das System mit einem Tritt aufs Gaspedal ausser Betrieb gesetzt werden kann?
    Raserei geschieht doch selten per Zufall sondern mit Absicht. Die laschen Bußgelder in Deutschland für Tempoüberschreitungen schrecken doch die wenigsten ab. Drastische Maßnahmen wie z.B. in der Schweiz oder in skandinavischen Ländern brächten mehr Erfolg.
    Ich bin bisher noch in keinem Land so entspannt auf den Strassen unterwegs gewesen wie in Norwegen. Warum geht es da und bei uns nicht ?
    Mentalitätssache, Charaktersache oder doch der Respekt vor empfindlichen Strafen ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #33
    Kennt sich schon aus   Avatar von ichbinswieder
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    402

    Standard AW: EU Automatisches Tempolimit bei Neuwagen ab 2022

    Wegen der Technik mache ich mir wenig Sorgen.
    Manipulationen wie z.B "Abkleben" werden sicherlich vom System erkannt und wer sagt denn, dass dann nicht automatisch eine Drossel eingreift?
    Flugzeuge, die Bahn .. alle haben heute Systeme die dem Menschen meist überlegen sind und wenn es mal zum Unfall kommt, wurde Systeme ignoriert oder deaktiviert. Die Schwachstelle ist vermutlich eher der Mensch als die Maschine. Das gilt natürlich nur solange, wie der Mensch, der das System enwickelt keine Fehler macht. Dazu gibt es aber sicherlich genug Kontrollen und Tests, die den größten Teil ausmerzen werden. Soweit die Theorie.

    Eigentlich mache ich mir eher Sorgen um die Art und Weise wie das Ganze in die Fahrzeuge integriert wird.
    Es wird ein Bananenprodukt das beim Kunden reift. Keine Frage, wir werden System kaufen müssen, die noch lange nicht ausgereift sind und damit die Entwicklungskosten der Hersteller. Das ist in meinen Augen pervers. Ich habe überhaupt nichts mit kontrollierten Eingegriffen .. das ABS macht letztlich nichts anderes und keiner will heute darauf verzichten. Aber der Weg zum autonomen Fahrzeug direkt über die Kunden finanzieren zu lassen ist einfach falsch. Die Firmen fahren Gewinne ein und lassen sich die Entwicklung direkt über die Kunden finanzieren. Warum nur sehe ich da Parallelen zu den Banken, die die Gewinne privatisieren und Verluste über den Steuerzahler ... lassen wir das?

    Klar, ich kann mir die Zukunft schon wirklich gut vorstellen. Man steigt abends ins Womo ein ... welches natürlich rein elektrisch ist und vllt. über Induktionsschleifen geladen wird ... gibt das Ziel an, schläft und am nächsten Morgen steht man am Mittelmeer, ausgeruht, völlig entspannt. Dazu braucht es natürlich ein vollständig autonomes Fhz. und dazu muss man auch den Weg mitgehen.

    Ich will aber nicht direkt zur Kasse gebeten werden für noch nicht ausgereifte Systeme ... ich werde ja auch nicht an den Gewinnen beteiligt, die solche Systeme bringen.
    Es grüßt der Charly

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Tempolimit 130
    Von Sophia_Pfisterer im Forum Thema des Monats
    Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 31.03.2019, 19:40
  2. Iveco Daily 14 Tage aus der Neuwagen Garantie, Turbolader hinüber!
    Von bosko im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.04.2018, 14:51
  3. eCall Tracker - automatisches Notrufsystem zum Nachrüsten
    Von bosko im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 23:40
  4. Kaufberatung EU-Neuwagen in DK - Kastenwagen
    Von AudiSporquattro im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2016, 15:56
  5. Automatisches Grauwasserventil
    Von raidy im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •