Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 89
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.830

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Aber nicht nur auf Reisen, auch Zuhause gibt es noch viele Ansatzpunkte und gerade die junge Generation, die jeden Freitag auf die Strasse geht und nach der Politik schreit sollte mal vor der eigenen Haustür chauen.

    Wenn wir ein Strassenfest oder eine Feier veranstalten, gibt es Geschirr zum Abwaschen, jeder brindt seine Teller, Schüsseln und Gläser mit.
    Aber Leider !
    Wenn unsere Kinder und die "junge" Generation Feste feiern, werden Plastikteller, Gabeln und Becher benutzt - ist doch einfacher, kommt alles hinterher in den blauen Sack, zusammen mit den Essenresten und dann zum Müll.


    Weiter der aus dem Autofenster geworfene Müll vom Burger, Mac D. und Starbucks und co.
    ?? brauchen wir Drive IN oder Coffee to go

    Aber ein Lichtblick gibt es, war es bisher bei uns aus Hygienegründen verboten seine eigenen Behälter mit in den Einkaufsladen zu nehmen, stehen da jetzt Schilder.
    "Sie dürfen gerne ihre Tupperbox mitbringen"
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  2. #32
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    510

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Ich nutze im Wohnmobil liebend gerne Plastik. Eignet sich als Verpackung oder Behältnis einfach wunderbar. Splittert einfach später und weniger als Glas.

    Wird mir im Geschäft eine nutzbare Alternative, z.B. essbare Bierdosen angeboten, dann schlag ich sofort zu.

    Und ich bin überzeugt, dass eine Abschaffung von "Plastik" problemlos möglich wäre, wenn es denn von unserer Industrie gewünscht wäre.
    Das achsoimmersuperkorrekte Deutschland könnte sich mal in Kenia oder Ruanda umsehen, da benutzen die Kannibalen schon lange kein Plastikgeschirr mehr und nutzen ein wiederverwertbares Zippo, statt Einwegfeuerzeug, um unter dem Kochpott Feuer zu machen.

    Und auch sollten wir nich alles immer so supereng sehen. Meine (Ur)Großeltern haben mit zwei Weltkriegen und den hinterlassenen Problemen der Umwelt dauerhafter geschadet. Wir sollten klein anfangen und erstmal alle in Europa lernen, dass man Müll an Stellen sammelt, wo man ihn weiterbehandeln kann.
    Fahrt mal nach Mittelitalien und guckt euch die Straßenränder an. So hat es in Deutschland nichtmal in den 70ern ausgesehen. Solange ich in diesen Ländern wie auch zuhause meinen Müll an dafür gekennzeichneten entsorge, habe ich kein schlechtes Gewissen.

    Wer ein Wohnmobil bewegt, ist für die Welt ohnehin schon ein "Umweltproblem". Ich fahre ein Wohnmobil mit zwei Personen durch die Gegend, mit Ausmaßen, der einem Stückgutlaster gleicht, in den zehn Paletten Waren passen.

    Einfach das Leben genießen. Die Dinosauriere sind auch alle weg und die Erde dreht sich noch. Nach uns wird sie das auch tun.

    LG
    Sven

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.321

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Stimmt, STROHhalme sind ökologisch sinnvoll.

    Gruß Bernd
    Sie sind genau so Ökologisch wie Wohnmobil fahren an sich, oder wie Powershopping bei Primarkt, oder Flugreisen; wie alles was wir an Konsumgütern & Co umsetzen...,

    Es ist m.E. der völlig falsche Weg, hin zu gehen und sich einzelne Themenbereiche raus zu suchen und auf Dieselfahrer, Strohhalmtrinker und Flugtouristen zu schimpfen, dass selbst zu vermeiden, aber auf der anderen Seite Luftballons zu kaufen oder das 100ste paar Schuhe und sich dann voll okölogisch zu finden...

    Jeder von uns ist am Untergang der Menschheit beteiligt, es bringt einen 0 weiter wenn man sich Sündenböcke sucht, aber eigentlich alles weiter läuft wie bisher...

  4. #34
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.133

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren, einige hier zeigen mit dem Finger auf andere, Trennung nützt eh nicht, verweisen auf das globale Problem. Vielleicht sollten wir dennoch unser persönliches Verhalten reflektieren. Also warum nicht auf unseren Reisen auch darauf achten, Plastikmüll weitgehend zu vermeiden und wo immer möglich getrennt entsorgen, so wie es einige hier machen. Umweltbewusstsein fängt m.E. auf einem ganz niedrigen Niveau an.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  5. #35
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    87

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen

    Wenn wir einen positiven Beitrag leisten wollen, dann müssten wir beim Konsum anfangen. Langlebige Dinge kaufen, diese bis zum Schluss nutzen, reparieren, die Männer aufhören ständig neue Autos zu kaufen und die Frauen mit Shoppingexzessen aufhören, wir müssen alle weniger Arbeiten, und nur kaufen was wir brauchen.

    Wie soll dass in einer Wirtschadts-, Leistungs-, und Konsumgesellschaft funktionieren? Die BRD läuft nur durch laufenden Konsum, anders funktioniert das System nicht...
    Sich da um ein paar Strohhalme Gedanken zu machen (wüsste nicht wann ich das letzte mal welche gekauft habe) ist lächerlich...
    Das mache ich schon ewig so, Loslösung vom Mainstream. Klamotten dann wenn sie kaputt sind oder nicht mehr passen Schuhe nur wenn ich wirklich welche brauche. Meine Womos fahre ich bis sich die Situation ändert oder den jetzt bis zum Schluss. Die meisten so um die 10 Jahre, unser Audi ist auch schon fast 20, Womo 21.
    Fliege nicht und es muss wegen mir kein Hotel gebaut werden, meine "Ausrede" meine Schrankwand zu bewegen.

    Versuche die Natur so wenig zu Schaden wie es geht und so viel zu geben wie ich kann. Gerade auch mit Nistkästen ob für Vögel, Fledermäuse oder gesummse. Die bekommen dann in den Gärten die ich Pflege was blühendes zum futtern usw. Meine Kundschaft wird angeregt da mit zu machen, bei einigen - den meisten habe ich Erfolg.
    Lg Ina

  6. #36
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.795

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren, einige hier zeigen mit dem Finger auf andere, Trennung nützt eh nicht, verweisen auf das globale Problem. Vielleicht sollten wir dennoch unser persönliches Verhalten reflektieren. Also warum nicht auf unseren Reisen auch darauf achten, Plastikmüll weitgehend zu vermeiden und wo immer möglich getrennt entsorgen, so wie es einige hier machen. Umweltbewusstsein fängt m.E. auf einem ganz niedrigen Niveau an.

    Gruß Bernd
    Hallo Bernd, so einfach ist es leider nicht!

    Jeder erkauft sich sein reines Gewissen mit irgendwelchen Kleinigkeiten, Trinkhalme, Plastiktüten, Einweggeschirr etc. und dann fahren wir mit unseren 3 L Motoren 10.000 km unnötig durch die Gegend oder fliegen bzw. fahren mit Flugzeugen und Kreuzfahrtschiffen die keinerlei Abgasreinigung kennen um die halbe Welt.
    Die Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto nicht nur in die Schule, sondern auch noch zum Sport, zum Musikunterricht zur Nachhilfe und was weiß ich wo noch hin!

    Von den unzähligen Kriegen, bei denen Waffen Schadstoffe freisetzen von denen wir nicht mal wissen welche Umweltschäden sie verursachen mal gar nicht zu reden.

    Auch die vielen wirtschaftlichen Irrsinnstaten wie z.B. der Transport von Lebensmitteln oder sonstigen Konsumgütern um die halbe Welt weil man halt an Weihnachten frischen Spargel essen möchte oder das Handy oder der Fernseher bei uns nicht mehr wirtschaftlich produziert werden können, oder die Kohle aus Australien oder Südamerika halt billiger ist als die die unter Deutschland vergammelt

    So könnte ich noch seitenlang aufzählen!

    Ich denke wir müssen mal darüber nachdeneken warum die Erde wirklich zu explodieren droht? Dann kommt man auf Dinge, da mutet das Entsorgen von Plastikmüll in Deutschland an wie der Versuch den Ozean mit dem Suppenlöffel leer zu schaufeln!

    So lange die Weltbevölkerung jedes Jahr um 80 Mio.Menschen wächst und diese Menschen angetrieben durch die modernen Medien den Anspruch erheben innerhalb kürzester Zeit den Wohlstand zu erreichen für den die Industrienationen viele Generationen gebraucht haben ist unser Kampf gegen den Trinkhalm ein Placebo zur Beruhigung des eigenen Gewissens und sonst nichts!
    Geändert von wolf2 (02.04.2019 um 14:47 Uhr)
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  7. #37
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    228

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    So lange die Weltbevölkerung jedes Jahr um 80 Mio Menschen wächst und diese Menschen angetrieben durch die modernen Medien den Anspruch erheben innerhalb kürzester Zeit den Wohlstand zu erreichen, für den die Industrienationen viele Generationen gebraucht haben, ist unser Kampf gegen den Trinkhalm ein Placebo zur Beruhigung des eigenen Gewissens und sonst nichts!
    Guten Tag

    Diese gut auf den Punkt gebrachte Aussage unterschreibe ich mit.
    Leider ist mit solchen Aussagen in der gegenwärtigen Zeit nicht zu punkten.

    In Zürich, Luzern und auch bei uns waren am Wochenende Wahlen in Parlamente und Regierungen.
    Grün und Rot haben deutlich zugelegt. Leider lässt sich das Stimmvolk immer noch das Blaue oder inzwischen Grüne vom Himmel herunter versprechen.
    Die Gewählten vertreten übrigens eine Minderheit. Denn bloss rund 1/3 der Stimmberechtigten hat vom Stimmrecht auch Gebrauch gemacht.

    Ich meine nicht, es müsse nichts für eine bessere Umwelt getan werden.
    Aber die Prioritäten sollten den tatsächlichen Verhältnissen entsprechend gesetzt werden.
    Trinkhalme verbieten ist in diesem Licht betrachtet, reine "Pflästerchen-Politik" und populistische Stimmungsmache.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (02.04.2019 um 15:55 Uhr)


  8. #38
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.133

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Hallo Kollegen, zieht euch doch nicht an den Trinkhalme (warum schreibt man oft von Strohhalmen?) hoch, hier die Übersicht, was von der EU verboten werden soll:

    Kunststoffbesteck (Gabeln, Messer, Löffel und Essstäbchen)

    Kunststoffplatten

    Kunststoff-Strohhalme

    Wattestäbchen aus Kunststoff

    Plastikballonstifte

    Oxodegradierbare Kunststoffe und Lebensmittelbehälter

    Becher aus expandiertem Polystyrol

    Ich meine, das ist der richtige Ansatz, ein erster Schritt. Es liegt an uns den Gedanken dahinter zu folgen, darüber hinaus auf unseren Reisen daran zu denken und entsprechend zu handeln.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (02.04.2019 um 15:12 Uhr) Grund: Korrektur
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  9. #39
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.321

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Achso. Wenn ich alle 5 Jahre großen Geburtstag feiere und kaufe dafür 50 Plastikteller, dann ist dass also umweltschädlicher als wenn ich 50 Porzelanteller kaufe?
    Das darf ich dann nicht mehr, ok.

    Das meine Dame sich im Jahr 50 T Shirts kauft, die auch aus Plastik sind, davon aber max. 10 anzieht, darüber redet keiner, dass ist ok?

    Und wenn sie dass jetzt nicht mehr täte, was macht die dann mit dem Geld? Nen SUV kaufen? Dem Staat schenken damit er n neues Ministerium bauen kann und noch mehr neue Papierzettel erfindet? Ne Flugreise?

  10. #40
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.133

    Standard AW: Plastik auf Tour vermeiden?

    Hi, hi, dann solltet Du mit deiner Dame mal ein ernstes Wort reden.

    Aller Anfang ist schwer, aber das Plastik Einweggeschirr auf allen möglichen Veranstaltungen ist Europaweit schon ein Massenproblem.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (02.04.2019 um 15:18 Uhr)
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie kann man die Verschmutzung der Rückwand vermeiden?
    Von Rombert im Forum Pflege und Werterhaltung von Reisemobilen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 03.04.2018, 10:12
  2. Hund mit auf Tour
    Von elsakind im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 21:23
  3. Fahrräder mit auf Tour
    Von Anne_Mandel im Forum Thema des Monats
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 16.03.2017, 19:45
  4. Kuchenbude on Tour
    Von Kuchenbude im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 10:19
  5. Frauen on Tour
    Von MaWi im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 12:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •