Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 81
  1. #41
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.855

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    ... Zuerst muss man diese idiotische Werbung der Fahrzeuganbieter aus dem Hirn streichen , von wegen der großen Freiheit am See mit Lagerfeuer. ...
    Die Caravaning Werbung finde ich auch Banane. Aber kleine Freiheit findet man immer wieder mal.
    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (06.04.2019 um 00:13 Uhr)
    Unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #42
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.614

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Richtig Bernd
    und dies ist für mich auch das kleine Abenteuer und die Freiheit, zufällig und ohne Plan den richtigen Stellplatz finden.
    Habe während meiner letzten kurzen Tour zwei Plätze "Landvergnügen" angeschaut. Ist eigentlich genau meine Vorstellung für einen ruhigen Stellplatz. Werde ich künftig wohl nutzen.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #43
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Für alle Neueinsteiger Wir sind nach 9 Monaten auch noch irgendwie Newbies, (wie lange bleibt man das?) Es wurden ja schon etliche Tipps gegeben, manche "gut", manche "gut gemeint" aber letztendlich muß jeder seinen eigenen Weg finden. Ich möchte Euch daher kurz unseren Weg beschreiben, den wir nach einem 3/4 Jahr exakt genau so wieder gehen würden.

    Ob man sich vorher eines mieten sollte, JEIN - Wenn man weiß, das das was für einen ist (so wie bei uns) braucht man keinen mieten, wenn man da nicht so sicher ist, ist das bestimmt ein guter Weg teure Missverständnisse zu vermeiden.

    Dem Wunsch folgt die Planung: (Bei uns etwas 1 Jahr) Wir haben als erstes einen Grundriß für uns gesucht, verschiedene Modell angesehen, Grundrisse verworfen, neu angefangen, wieder Modelle gesucht und angesehen, bis wir sicher waren was wir wollten. Für 2 Personen - 7m Länge, große Garage, Längsbetten, nicht allzu breit, 3,5t. Als nächstes haben wir uns die vergleichbaren Grundrisse verschiedener Hersteller angesehen und auf Messen / Händler verglichen. Parallel hier im Forum gesucht und mal freundlich nachgefragt und die Erkenntnis der 3,5t Gewichtsproblematik mitgenommen ( Besten Dank) Zu den vorausgewählten Modellen die Leergewichte (fahrbereite Masse) gesucht Packlisten mit Gewichten erstellt und dann den leichtesten der Vorausgewählten als Priorität genommen - denn es sollte auch noch ein Roller mit. Den Auserwählten haben wir uns dann nochmal beim Händler angesehen, 1 Stunde eingeschlossen und entschieden, YES! That´s it!

    Zubehör: Was wir nicht wollten - zu Hause allen Komfort nutzen, aber unterwegs darauf verzichten zu müssen. Einig waren wir auch uns voraussichtlich nur 1x EINES zu kaufen und das zu fahren (bis das Hirzbizzeln doch noch mal wiederkommt . ..und eben deshalb auch auf das für UNS Wichtige unterwegs nicht zu verzichten.

    Man kann trefflich über Sinn oder Unsinn von Extras zu streiten, zumal sich diese preislich auch gut aufsummieren. Deshalb ist die nachfolgende Aufzählung eben völlig subjektiv und nicht Allgemeingültig.

    1. Das Wichtigste zuerst: Auch wenn ihr nur ein 3,5t Modell (hier Ducato) sucht / wollt, nehmt das Ducato MAXI Fahrwerk!!!! Ihr habt ein besseres Fahrverhalten, größere Räder, größere Bremsen, geringere Seitenwindanfälligkeit und deutlich weniger Wankneigung. Auf den Komfortgewinn wollt ihr nie mehr verzichten. Auch könntet ihr später mal stressfrei Auflasten. (Bei uns ein AL-KO Tiefrahmen mit Einzelradaufhängung)

    2. Autarkie: Wer öfter mal frei stehen möchte, dem sei angeraten eine 2. Aufbaubatterie zu ordern und etwa 240Wp Solar auf das Dach zu packen. Ebenso gehörte für uns der 25A Ladebooster zum schnellen Aufladen dazu

    3. Gas - Duo Control mit Crashsensor (plus Gasauszugsschlitten) damit kann der Kühlschrank /Heizung auch unterwegs an bleiben. Plus Außengasanschluß zum Grillen

    4. TV /SAT Antenne - wie es beliebt - wir wollte es dabei haben

    5. Markise, im Süden unverzichtbar

    6. 1.800W Sinus Wechselrichter, denn GUTER Kaffee ist bei uns Pflicht. Zu Hause haben wir eine ital. Siebträgermaschine, da ist eh jeder Alternative schon ein Kompromiß. Geworden ist es eine Senseo, bestückt mit den Pads eines lokalen Röstbetriebes. Verzichtet bitte auf müllproduzierende Alu Kapselmaschinen!

    7. Roller -> Piaggio Liberty 125ccm 130kg -passt und hat sich voll bewährt.

    Reisefertig (gewogen) fahren wir vollgetankt, mit ca. 80l Frischwasser mit 3.480kg los. Überflüssiges haben wir allerdings auch nicht dabei. Wir waren vor Kurzem auf der Reisemesse in Hamburg und haben uns mit Freunden viele Modelle angesehen mit dem Fazit:

    Kauf: Wir wollten NICHT bestellen, denn das hätte uns viel zu lange gedauert. Wir haben nach aktuellen Ausstellungsfahrzeugen gesucht. Fast alle großen Händler haben immer neue und gut vorkonfigurierte Fahrzeuge im Zulauf. Fehlende Teile, wie Solar, Booster, 2. Batterie , etc. können vom Händler vor Ort montiert werden. Das Objekt der Begierde steht dann deutlich schneller vor der Tür

    Preis: 15% sollten immer drin sein


    Wir haben (für uns) alles richtig gemacht und würden uns nach 9 Monaten Erfahrung und 10.000km das gleiche Modell mit gleicher Ausstattung noch einmal entscheiden.

    Ich wünsche allen werdenden Wohnmobilisten ein ebenso glückliches Händchen und nehmt Euch die Zeit, die Ihr braucht.

    Gruß

  4. #44
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Ich fahre jetzt über 20 Jahre Wohnmobil und habe bisher auf Booster, Wechselrichter sowie Kaffeemaschine gut verzichten können, auch einen Roller habe ich noch nie benötigt und würde allein wegen der Benzindämpfe mir so was bestimmt nicht ins Fahrzeug stellen. Und Freistehen ist bei mir die Regel, und das Sommer wie Winter und das geht sogar ohne Booster.

    Hast Du denn schon einen Grill gefunden für die 30mbar Steckdose?
    Geändert von willy13 (07.04.2019 um 21:19 Uhr)

  5. #45
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Willy 40mB 40 ! Ja einen Weber Q 1000 umgebaut auf eine 095er Düse....und auf guten Kaffee verzichte ich einfach nicht und das ist eben das was ich dafür brauche und das ist es mir auch wert. Für manchen reicht halt auch Pulverkaffee

    Nachtrag: ...und die stinkenden 2-Takter Zeiten sind auch vorbei

  6. #46
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Willy 40mB 40 ! Ja einen Weber Q 1000 umgebaut auf eine 095er Düse....und auf guten Kaffee verzichte ich einfach nicht und das ist eben das was ich dafür brauche und das ist es mir auch wert. Für manchen reicht halt auch Pulverkaffee

    Nachtrag: ...und die stinkenden 2-Takter Zeiten sind auch vorbei

    An der Steckdose sind aber nur 30mB, da wird der Weber aber nicht die volle Leistung bringen!

    Auch 4Takter stinken nach Benzin, aber muß jjeder selbst wissen

    Für manchen reicht halt auch Pulverkaffee Oder Hymer!

  7. #47
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Uups 30mB- Du hast recht Deshalb die größere Düse, bringt die volle Leistung. nee aber im Ernst der Roller riecht nullkommanull.

    Gruß

  8. #48
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.336

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Man kann trefflich über Sinn oder Unsinn von Extras zu streiten, zumal sich diese preislich auch gut aufsummieren. Deshalb ist die nachfolgende Aufzählung eben völlig subjektiv und nicht Allgemeingültig.
    Deine Aufzählungen sind zugegebenermaßen sehr interessant - gehören aber nach meinem Geschmack zu den Extra-Extras, die den typischen Neuling oft überfordern.

    - Maxi-Fahrwerk kann man nicht beliebig ordern. Ich hab keins und mir geht nichts ab. "Das Wichtigste!!!" kann das also nicht sein.
    - Nur die wenigsten leben Autarkie über mehr als 2 Tage und brauchen deswegen eine zweite Batterie. Ist nett aber nicht wichtig.
    - Duo Control ist gut ... aber kein Muss. Der Kühli funzt auch mit 12V während der Fahrt. Auszugschlitten ist auch keine Pflicht.
    - TV / Sat - der Trend geht zum Streaming am Tablet
    - Wechselrichter ist nicht schlecht, aber nicht jeder muss im Womo eine Kapselmaschine o.ä. betreiben.
    - Roller wünschen wir uns auch - sind aber ohne auch ausgekommen.

    Bleibt am Ende nur die Markise über, die du dem Anfänger ans Herz legst. Die sollte aber obligatorisch sein ... und witzigerweise brauchen wir die öfter als Regen- denn als Sonnenschutz, weil wir im Süden ohnehin meist im Schatten stehen.

    Ich würde also sagen, deine Liste ist etwas für Fortgeschrittene - oder allenfalls für Anfänger, die gleich von Beginn weg alles haben müssen.
    Liebe Grüße, Peter


  9. #49
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Ich halte sogar die Markise für ein nicht notwendiges Zubehör, denn der Schatten ist nie da wo er gebraucht wird, das Ding wiegt 30kg und kostet schnell mal 300.-€, und ein Roller mit Verbrennungsmotor der nicht stinkt ist wohl gerade für Dich erfunden worden.

  10. #50
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.470

    Standard AW: Tipps für Einsteiger

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich halte sogar die Markise für ein nicht notwendiges Zubehör, denn der Schatten ist nie da wo er gebraucht wird, das Ding wiegt 30kg und kostet schnell mal 300.-€,
    ...
    Da gebe ich Willy recht:
    Als ich neu bestellt habe, habe ich die Markise weggelassen, sondern bin davon ausgegangen, daß ich mir, wenn ich es brauche, mit einem Sonnensegel zum Einziehen in die Kederleiste helfen kann.

    Dann, in der Praxis, war mir das Sonnensegel zu aufwändig aufzustellen / einzuziehen, wenn wir mal kurz zwischendurch wegwollen. Also dann doch eine Markise anbauen lassen mit dem Resultat, daß wir sie seit ungefähr 1,5 Jahren genau 1 x genutzt haben.

    Also: Für uns überflüssig.


    Gruß

    Frank

Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was braucht man ... zum Wasser auffüllen - Einsteiger Reihe
    Von Omniro im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 16:41
  2. Ein neuer Einsteiger aus dem Saarland.
    Von moritz 14 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.02.2015, 18:57
  3. USA Tipps?
    Von kule im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 10:06
  4. WOMO Reisen für Einsteiger & Event Reisen
    Von apensonn im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 00:08
  5. ARD Tipps Reisemobile
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •