Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard Medikamente im Straßenverkehr

    Hallo zusammen,

    ein heikles Thema, Medikamente im Straßenverkehr, wird aktuell in der ADAC Motorwelt behandelt.

    Zitat: "Viele Menschen, die täglich im Straßenverkehr unterwegs sind, sind sich der Nebenwirkungen von eingenommenen Medikamenten nicht bewusst. Rund ein Fünftel aller derzeit auf dem Markt erhältlichen Medikamente haben Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit." Quelle und mehr lesen https://www.adac.de/verkehr/verkehrs...rassenverkehr/

    Auch rechtlich ein heikles Thema, hier zieht der § 316 StGB, wenn jemand durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten nicht in der Lage ist, sein Mobil sicher zu bewegen. Es droht Gefängnis bis zu einem Jahr oder Geldstrafen.

    Also, zu Risiken und Nebenwirkungen den Arzt oder Apotheker fragen, insbesondere bei Einnahme von mehreren Medikamenten, auch hinsichtlich der Wechselwirkungen.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.376

    Standard AW: Medikamente im Straßenverkehr

    Ja, klar. Der Arzt und die Apotheker sind die richtigen Ansprechpartner. Die können aber auch nur richtig beraten, wenn sie die ganze Wahrheit kennen, was häufig nicht der Fall ist, wenn ein Patient mehrere Ärzte aufsucht und ein buntes Potpourri von Pillen und Tabletten einwirft.

    Wir (als Firma) haben mit dem Thema zu tun, da wir Arzneimittelnebenwirkungen beurteilen. Sowohl für neue Medikamente, die in Studien eingesetzt werden, als auch im Rahmen der laufenden Überwachung von bereits auf dem Markt befindlichen, also zugelassenen, Medikamenten.
    (Nicht ich, ich mache nur die Buchhaltung und schreibe die Rechnungen)

    Bei der Rechere solcher Fälle geht es häufig um parallel eingenommene, andere Arzneimittel aus verschiedenen Wirkungskreisen. Da schlägt man manchmal die Hände über dem Kopf zusammen. Die gleichzeitige regelmäßige Einnahme von bis zu 20 verschiedenen Pillen kommt vor.

    Da kannst Du dann garnichts mehr beurteilen.

    So lange in Deutschland die freie Arztwahl existiert und wir nicht zu einem Hausarztsystem mit fest zugeteilten Medizinern (wäre das gewollt?) kommen, lässt sich da garnichts überwachen bzw. ändern. Man kann nur Aufklärung betreiben und auf die Vernunft der Menschen setzen, wobei dieser Vernunft manchmal allein durch die Mengen des eingenommenen Zeugs chemische Grenzen gesetzt sind. Die elektronische Krankenkassenakte bzw, zentrale Speicherung aller Gesundheitsdaten eines Patienten wäre eine Lösung, die sogar automatisiert werden kann.....

    Datenschutz ade?

    Das ist ein Thema. Mir fällt aber keine Lösung ein.


    Gruß

    Frank
    Geändert von FrankNStein (25.03.2019 um 17:57 Uhr)

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    273

    Standard AW: Medikamente im Straßenverkehr

    Guten Abend

    Naturgemäss nehmen Menschen im höheren Alter immer mehr Medikamente ein.
    Häufig sind es wie in meinem Fall lebenswichtige Medikamente.

    Wer interessiert ist, kann sich selbst im Internet über die Wechsel- und Nebenwirkungen informieren.
    Wobei immer mehr alte Menschen Zugang zu dieser Informationsquelle bereits haben oder erhalten können.

    Es liegt in ihrer Verantwortung bei jeder Konsultation und insbesondere bei der Verordnung neuer Medikamente den Arzt* vollständig zu informieren.
    Notwendig ist dies auch beim Aufsuchen verschiedener Spezialisten. Meist werden alte Leute nicht bloss von einem Arzt (Hausarzt) betreut.

    Wichtig ist es auch zu wissen, welche Medikamente in welche Länder eingeführt werden können.
    Nicht alle in Europa selbstverständlichen Medis können in jedem Land ohne Probleme mitgeführt werden.
    Vorher informieren verhindert unangenehme Schwierigkeiten.

    Meiner Meinung nach können Medikamente nicht allein ein Problem darstellen.
    Immer häufiger werden Drogenschnelltests bei Verkehrskontrollen durchgeführt.
    Ganz abgesehen vom Alkohol.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (25.03.2019 um 18:33 Uhr)


  4. #4
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: Medikamente im Straßenverkehr

    Das ist ein heißes Thema wenn es um die Tätigkeit als Busfahrer oder Lokführer geht,da stehen sehr viele Menschenleben auf dem Spiel.Schon "harmlose" Medikamente wie Grippostadt stehen für uns auf der schwarzen Liste.Ich muß auch Medikamente nehmen,käme aber nie auf die Idee dies ohne Rücksprache mit der Hausärztin zu tun.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.054

    Standard AW: Medikamente im Straßenverkehr

    Mit Medikamenten intus fahre ich nicht besser, aber deutlich unkonzentrierter, schneller, fahrlässiger und waghalsiger.
    Also alles gut, nur dass mir auf einer 1-spurigen Strasse 6 Fahrzeuge neben einander entgegen kommen, finde ich unfair.........
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

Ähnliche Themen

  1. Medikamente im Wohnmobil
    Von HeiGerHH im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.08.2019, 15:01
  2. Der holländische Griff - Augen auf im Straßenverkehr!
    Von KudlWackerl im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.06.2017, 11:01
  3. Es gibt noch ehrliche Menschen im Straßenverkehr
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.04.2017, 15:31
  4. Recht(e) im Straßenverkehr
    Von womofan im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.12.2015, 21:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •