Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 96
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    579

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    das mag ja zu einem Neufahrzeug passen, aber nicht zu einem Gebrauchtwagen aus 3. Hand. Oder lässt sich jemand das neue Leergewicht eintragen, wenn nachträglich Hubstützen, Markise, AHK usw. eingebaut werden?
    Sorry, aber das steht ja nun mit der Weile in jeder Gebraucht-Kaufempfehlung, dass ein aktueller Wiegeschein vorhanden sein sollte, wenn nicht sicher ist, dass die Ein- und Anbauten ab Werk sind.
    Auch bei den Neuen wird ja vom Hersteller geschummelt.
    Leidtragender ist nur immer der Fahrer, wenn er überladen fährt.

    Ich habe meinen VI daher nachwogen und siehe da, statt 3850 kg Leergewicht wog er 4175 kg.
    Das Nehr spielte bei 5,5t jedoch keine Rolle.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  2. #12
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Hamm Westf.
    Beiträge
    102

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Tja, das ist immer leicht zu sagen man kann sich Informieren, ich habe vor 3 Jahren viele Informationen eingeholt, unter anderem ach über Gewichte, mir war aber nicht klar dass das so häufig vorkommt, also haben wir dem Verkäufer geglaubt und lasten nun auf weil wir nicht ständig jede Flasche Bier wiegen wollen.
    Gruß aus Hamm
    Thomas

    Bürstner Viseo I 690 G

  3. #13
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    61

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo "Sorgenfrei",
    Du hast mal kurz vor 3 Tagen Dein Problem mit dem Gewicht in den Ring geworfen, aber Dich dann in Schweigen gehüllt und uns darüber diskutieren lassen. Falls Deine Sorgen noch aktuell sind, wäre es hilfreich, wenn Du näher auf das gewogene Leergewicht eingehen würdest. Wasser 100%, Diesel 100%, volle Gasflaschen, Fahrer (75 kg), Reserverad usw.? Wann hast Du das Wohnmobil gekauft?
    Gruß Hajo

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    424

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Wir haben auch mal einem Verkäufer fast geglaubt und sind nach Strich und Faden angelogen worden. Unser Objekt der Begierde wurde mit einem Leergewicht von 2950kg angegeben. Das war aber das Leergewicht des Grundmodells, ohne Sat, Solar, Automatikgetriebe, 2. Batterie und 3 Ausstattungs Paketen. Was das Gerät wirklich auf die Waage gebracht hat werden wir nie erfahren, der Verkäufer hat 24 Stunden vor dem wägen den Event abgesagt, er hat das Unheil sehen kommen. Ich bin mir sicher, dass jemand anderes mit dem Womo unterwegs ist, im Bewusstsein des Übergewichts oder nicht würde mich schon noch interessieren.
    Ist schon interessant wie viele immer wieder in die Gewichtsfalle tappen.
    LG aus CH, Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  5. #15
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.702

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Bei einem derart übergewichtigen Reisemobil würde ich umgehend vom Verkäufer eine Wandlung fordern,
    denn bei einem derartigen Übergewicht eines < 3,5 t WOMOs hilft auch eine Auflastung nicht wirklich weiter.
    Von den Nachteilen einer Auflastung ganz zu schweigen.
    So etwas kann ein Anwalt, der sich regelmäßig mit der Thematik befasst, am besten bewerkstelligen:
    http://www.wohnmobil-recht.de/
    http://www.wohnmobilrecht.de/
    Oftmals hilft schon ein kleiner Dreizeiler eines Fachanwalts, um den Händler zum Einlenken zu bewegen.
    Geändert von womofan (28.03.2019 um 13:37 Uhr)
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  6. #16
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    424

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Bei einem derart übergewichtigen Reisemobil würde ich umgehend vom Verkäufer eine Wandlung fordern,
    denn bei einem derartigen Übergewicht eines < 3,5 t WOMOs hilft auch eine Auflastung nicht weiter.
    So etwas kann ein Anwalt, der sich regelmäßig mit der Thematik befasst, am besten bewerkstelligen:
    http://www.wohnmobil-recht.de/
    http://www.wohnmobilrecht.de/
    Hallo Peter

    Vielleicht funktioniert eine solche Wandlung in der Kundenfreundlichen EU, bei uns in der Schweiz würden die Händler vor lauter gewandelter übergewichtigen Womos den Wald nicht mehr sehen.

    LG Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  7. #17
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.702

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Servus Markus,

    ich denke, der TE wurde auf sehr unfaire Weise "behandelt".
    So etwas sollte nicht ungestraft bleiben.
    Mit ungestraft meine ich zumindest eine Wandlung und zusätzlich alle dem Käufer entstandenen Unkosten ersetzen.
    Leider passiert so etwas immer wieder, weil viele Käufer unwissend in die Gewichtsfalle tappen.
    Nur sehr wenige erklären sich in einem öffentlichen Forum,
    die meisten anderen Betroffenen kaufen ein "übergewichtiges" WOMO und fahren so lange damit umher,
    bis sie bei einer Kontrolle von der Polizei auf ihr Problem aufmerksam gemacht werden.
    Und dann kann es teuer werden:
    https://www.womoblog.ch/Blog/Reisebe...er-kommen/596/
    https://www.blick.ch/auto/service/bl...id8463245.html
    Auf die sonstige Problematik mehr oder weniger stark überladener WOMOs gehe ich erst garnicht ein,
    sie ist hier allseits bekannt.
    Geändert von womofan (26.03.2019 um 19:41 Uhr)
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    579

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Ich finden diesen Artikel mit Benennung von Urteilen als Anzeige von Sachmangel sehr interessant:

    https://www.zuhause-im-wohnmobil.de/...in-sachmangel/
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  9. #19
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    4

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo ihr Lieben,

    danke für die vielen Anregungen und Informationen. Ich habe mich auch schon etwas durch das Forum gelesen.

    Wir sind dabei Fakten zusammen zu tragen und unser weiteres Vorgehen zu planen.

    Keine Angst - wir fahren definitiv nicht mit einem überladenen Wohnmobil auf der Straße. Gewogen haben wir komplett ohne Gepäck, ohne Personen und Anbauteile (wurden weder von uns noch von unserem Händler nachträglich angebaut), ja, Wasser, Benzin und 2 Gasflaschen waren an Bord. 3,5 t zulässig, wenn wir fahren wollten ohne Überladung, wäre dies nur ohne Gepäck und nur mit max. einer Person möglich.

    Unsere Tour Anfang des Jahres haben wir natürlich nicht gemacht und Ostern bleiben wir eben auch zu Hause - Urlaub hatten wir uns auch anders vorgestellt.

    Wird wohl teures Lehrgeld

    Liebe Grüße von
    Ingrid

  10. #20
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    61

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    In Deinem Fall solltest Du sofort mit dem Händler eine einvernehmliche Lösung hinsichtlich Rücknahme herbeiführen. Notfalls mit einem Anwalt.
    Gruß Hajo

Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 10:43
  2. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  3. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  4. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •