Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 98
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    5

    Standard Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo an alle,

    wir haben uns angemeldet um Nützliches und Erfahrungen auszutauschen.

    Aktuell sind wir am stöbern wegen "Gewichtsproblemen" und zwar leider diesmal nicht nur bei uns
    Unser neuer (gebrauchter) Nibi (beim Fachhandel gekauft) wurde uns mit 3,5 t verkauft, aber wiegt
    leider im Leerzustand schon über 3,4 t.

    So könnte gerade mal unser Hund damit fahren und wir müssten draußen bleiben ...
    Selbst dann müsste die Futterration reduziert werden - obwohl der Vierbeiner bei uns der einzige ist,
    der nicht mit Gewicht zu kämpfen hat

    Jetzt stöbern wir mal, ob es schon ähnliche Erfahrungen gibt, denn der Händler unseres bisherigen
    Vertrauens, meint dass ist okay so ...

    Liebe Grüße
    aus dem Norden

    I.Sorgenfrei

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von werner28
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Hansestadt Bremen
    Beiträge
    202

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Moin und willkommen im Forum.
    Das Thema ist wirklich nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Nicht, dass Strafen ausgesprochen werden, und dass unterschiedlich stringend ausgelegt wird, auch die technische Auslegung z. B. Bremsen ist nicht zu unterschätzen.
    Wie reagiert eigentlich die Versicherung bei einer erheblicher Überladung?
    Habt Ihr den Händler schon mit dem nicht nutzbaren WoMo konfrontiert?
    Ich wünsche Euch, dass hier eine einvernehmliche Lösung gefunden wird.
    Viele Grüße aus Bremen
    Achim

    Nachtrag: Ich habe erst jetzt gelesen, wie der Händler reagiert hat. M.E. hat er ein Fahrzeug verkauft, das nicht auf öffentlichem Grund gefahren werden darf.
    Geändert von werner28 (23.03.2019 um 21:03 Uhr)

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.933

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo Sorgenfrei,
    herzlich willkommen im Forum

    Nur wie der Name "Sorgenfrei" hört sich das nicht an, da hilft wohl nur Auflasten - wenn denn möglich oder zurückgeben (Wandlung).
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    388

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo,
    welches Modell und Baujahr? Auflastung auf 3.85t müsste gut gehen, bei einigen Modellen sogar 4,25t, aber nicht billig.

    Gruß Rolf

  5. #5
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    07.11.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo "Sorgenfrei",
    das Problem hatte ich auch. Beim kauf wider besseren Wissens einfach diesen PUnkt ignoriert. Mein Womo ist ein Adria mit Alkoven auf Renault Master . Über Adria habe ich dann eine französische Bestätigung von Renault erhalten das das Fahrgestell auf 3,85 To auflastbar wäre. Wir haben auch lange überlegt ob wir die Auflastung durchführen sollen und die damit verbundenen Mehrkosten tragen wollen. Wir sind dann zum TÜV - der wollte nicht, da die Bestätigung nicht in deutscher Sprache ausgestellt war. Daraufhin bin ich einfach zur Zulassungsstelle gefahren und die haben das Papier verstanden und mein Womo aufgelastet - für unter 20€. Seitdem haben wir auch mit 3 oder 4 Personen ausreichend Reserve.
    Ich habe aber auch festgestellt das nur sehr wenige Verkäufer das tatsächliche Leergewicht angeben. Da hilft nur vor kauf auf die Waage.
    Aber wie schon von Rolf geschrieben einfach mal das Modell beim Hersteller für die Auflastung überprüfen lassen - vielleicht kostet es ja doch nicht so viel.


    Viel Spass

    Andreas

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.060

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Ich habe dazu folgenden Artikel gespeichert:

    „......,Im Jahr 2005 wurde der früher gültige Fahrzeugschein durch die Zulassungsbescheinigung I und II ersetzt. Dadurch änderte sich auch die Zeile, in der das Leergewicht zu finden ist.

    • Wenn das Auto nach 2005 gekauft wurde und daher eine Zulassungsbescheinigung I und II vorhanden sind, befindet sich das Leergewicht in der Zulassungsbescheinigung I in der Zeile G.
    • Wenn das Auto seit Oktober 2005 nicht mehr den Halter gewechselt hat und daher noch ein Fahrzeugschein vorliegt, so steht die Angabe zum Leergewicht unter Punkt 14.




    Leergewicht: Was es bedeutet

    Mit dem Begriff Leergewicht ist das Normalgewicht eines betriebsfähigen Fahrzeugs gemeint.

    • Das Leergewicht berechnet sich aus dem Gewicht von Karosserie und Autoteilen sowie dem zu 90% gefüllten eingebauten Kraftstoffbehälter.
    • Die Systeme anderer Flüssigkeiten (Kühlflüssigkeit, Ölstand, Bremsflüssigkeit usw.) sind dabei mit 100% gefüllt.
    • Außerdem kommt das Gewicht aller im Betrieb mitgeführten Ausrüstungsteile (z.B. Ersatzräder und -bereifung, Ersatzteile, Werkzeug usw.) hinzu.
    • Auch ein für Autofahrer verpflichtend mitgeführter Verbandskasten ist im Leergewicht einberechnet.
    • Zuletzt sind 75 kg als Fahrergewicht im Leergewicht enthalten.



    Leergewicht: Dafür wird es gebraucht

    Das Leergewicht ist relevant, da es Auswirkungen auf das zulässige Gesamtgewicht eines Autos hat.

    • Die zulässige Gesamtmasse setzt sich aus dem Leergewicht und der Zuladung zusammen. Die Angabe zum zulässigen Gesamtgewicht finden Sie ebenfalls in Ihren Papieren. Im Zulassungsschein I finden Sie das Gesamtgewicht in Zeile F.1, im Fahrzeugschein unter 15.
    • Addiert zum Leergewicht darf das Gewicht der Insassen, des Gepäcks und der Dach- beziehungsweise Anhängelast das Gesamtgewicht nicht überschreiten.
    • Die Polizei führt immer wieder Verkehrskontrollen durch, bei denen die Zuladung von Fahrzeugen überprüft wird.
    • Um zu wissen, mit wie viel zusätzlichem Gewicht Sie Ihr Fahrzeug beladen können, können Sie die zulässige Nutzlast selbst errechnen. Dazu muss das Leergewicht vom Gesamtgewicht abgezogen werden.....“


    Es muss also entsprechend im KFZ Schein eingetragen sein.
    Stimmen die Eintragungen nicht, sollte eine Wandlung leicht sein.
    Evtl. lastet der Händler dann zu seinen Lasten auf.




    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  7. #7
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.704

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen




    • Addiert zum Leergewicht darf das Gewicht der Insassen, des Gepäcks und der Dach- beziehungsweise Anhängelast das Gesamtgewicht nicht überschreiten.

    das mag ja zu einem Neufahrzeug passen, aber nicht zu einem Gebrauchtwagen aus 3. Hand. Oder lässt sich jemand das neue Leergewicht eintragen, wenn nachträglich Hubstützen, Markise, AHK usw. eingebaut werden?
    Gruß Thomas

  8. #8
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    Hallo,
    welches Modell und Baujahr? Auflastung auf 3.85t müsste gut gehen, bei einigen Modellen sogar 4,25t, aber nicht billig.

    Gruß Rolf
    4 Tonnen müssten gehen für ca. 2300 Euro.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #9
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Mit dem Begriff Leergewicht ist das Normalgewicht eines betriebsfähigen Fahrzeugs gemeint.

    [L
    Das Leergewicht ist relevant, da es Auswirkungen auf das zulässige Gesamtgewicht eines Autos hat.

    • [*
    • Um zu wissen, mit wie viel zusätzlichem Gewicht Sie Ihr Fahrzeug beladen können, können Sie die zulässige Nutzlast selbst errechnen. Dazu muss das Leergewicht vom Gesamtgewicht abgezogen werden.....“




    [/FONT][/COLOR]

    Diese 3 Sätze strotzen nur so von Weisheit, mich hätte es beinahe umgehauen.
    Wie lange werden da die Griffelspitzer getüftelt haben ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Tilla
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    247

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo,
    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Diese 3 Sätze strotzen nur so von Weisheit, mich hätte es beinahe umgehauen.
    Wie lange werden da die Griffelspitzer getüftelt haben ?
    .....und dass der Gesetzgeber noch nicht darauf gekommen ist, die Fahrzeuge bei einer HU zu wiegen. da würde so mancher staunen, wie schwer die Womos wirklich sind.
    Aber im Ernst, da hilft nur teures Auflasten, technisch ist einiges möglich zu 4 stelligen Preisen.
    Gruß tilla alias Lutz

Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.10.2019, 18:53
  2. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  3. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  4. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •