Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 10 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Ergebnis 91 bis 98 von 98
  1. #91
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.136

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Mal im Ernst:
    Das ist doch alles eine Sache der Planung, wenn man daran interessiert ist.
    Die Eierlegendewollmilchsau gibt es halt nicht.
    Und wenn Obelix sein WoMo mit Extras bis zur Dachkante zupflastert, dann muss er wohl den Hinkelstein zuhause lassen, oder halt die Konsequenzen ziehen.

    Ich bin auch ein Extra-Fan und habe alles reingepackt, was geht. Dazu 2 Erwachsene, 2x 30 kg Hund, 2 E-Bikes und die normale Camping-Ausrüstung, dazu fahren wir autark mit vollem Wassertank an den Wochenenden.
    Also komme ich doch gar nicht um Auflastung drum herum.
    Also gleich das Maxi mit 4,4 t bestellt bei einem 6 m Mobil.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  2. #92
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.776

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    ... Die 3,5t sind immer knapp
    Mein 4,5t war letzt mit 50kg zu schwer
    Bernd L. hat ein Bimobil auf über 5t aufgelastet...
    Stimmt Dietmar, das Bimobil/Sprinter wurde auf 5,3 t aufgelastet. Jetzt fahre ich den Ducato mit 4,8 t und habe ordentliche Zuladungsreserve.

    Derzeit bin ich mit Freunden unterwegs, die fahren ein 7 m Mobil mit dem 3,5 t Light Fahrgestell. Vor der Abfahrt war er auf der Waage, 2 Personen, immerhin 2 große E-Bikes, 3 Alu Gasflaschen, Wasser 75% und Diesel auch nicht ganz voll, 3.490 kg. Also geht so gerade eben. Aber wenn alle Tanks voll sind... Für mich wäre das nichts.

    Gruß Bernd
    Unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #93
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.792

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Also gleich das Maxi mit 4,4 t bestellt bei einem 6 m Mobil.
    733kg/m ist sehr vernünftig, alles andere ist Gurkenkram!
    Gruß Thomas

  4. #94
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    733kg/m ist sehr vernünftig, alles andere ist Gurkenkram!
    ICH bin inzwischen schon bei 735 kg/m - bzw bei 6.95 m Länge bei knapp 1'500 kg Zuladekapazität ...
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  5. #95
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.136

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Wahnsinn - oder?

    Und ich bilde mir ein, nicht viel unnützigen Kram mitzuschleppen!

    Werde das aber mal aus Interesse absolut genau auswiegen und habe mir vorgenommen:

    1. Fahrzeug direkt nach Erhalt zu wiegen (Vergleich Gewicht lt. Konfiguration vs. tatsächlichem Liefergewicht).
    2. Dann nach Einbau von Multimedia und Volluftfahrwerk als Netto- Fahrzeuggewicht.
    3. Nach dem Befüllen mit Wasser, Gas, Diesel + Fahrer (Gewicht des Fahrers wird aus Eitelkreitsgründen nicht genannt ) als tatsächliches Betriebsgewicht (was soll 90% Diesel und Wasser?)
    4. Campingausrüstung vor dem Einräumen gründlich durchforsten und ausmisten, einräumen und dann nochmal wiegen, um zu sehen, wie viel Gewicht der ganze Krams nun tatsächlich bringt.
    5. AHK-Träger mit E-Bikes und Hundeanhängern montieren und nochmals wiegen. Dann ist das wirkliche Betriebsgewicht klar und alles was dann noch verbleibt ist reine Zuladung für Klamotten und Proviant.


    Bin echt gespannt, was für Zahlen dabei rauskommen.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  6. #96
    Ist öfter hier   Avatar von sonnenscheinfahrer
    Registriert seit
    25.08.2016
    Beiträge
    77

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Ich würde dem TE empfehlen hier mal mehr Fakten darzulegen.

    Welche Angaben stehen in den COC Papieren unter 13. und 13.2
    Momentanes Gewicht - möglichst mit 75 kg für Fahrer, 90 % gefüllter Kraftstofftank, 20 ltr. Fahrbefüllung und 18 kg Alugasflasche (voll) - kann auch gerechnet sein!
    Welche Zusatzausrüstung - möglichst in KG - hatte das WoMo bzw. wurde WANN (VOR, FÜR oder NACH dem Kauf) und von WEM eingebaut.
    Fahrzeuglänge und Anzahl der eingetragenen Sitzplätze.
    Jede hier gemachte Angabe kann den TE in der erfolgreichen Lösung seines Problems weiterhelfen - das würde ich ihm persönlich wünschen.

    Ich kann aus meiner Erfahrung berichten, dass es nur durch meine "aktive" Darstellung in den verschiedenen Internet-Foren für WoMo letztendlich zu einer erfolgreichen Rücknahme kam.
    Grüße vom Tegernsee

    Ulrich

    Wie Leute dich behandeln ist deren Karma. Wie du darauf reagierst ist dein Karma.​

  7. #97
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo ihr Lieben,

    tja, was soll ich berichten. Eigentlich sind wir genauso "Versager" wie alle anderen, die es nicht geschafft haben sich langen Gerichtswegen zu stellen, um einen Händler die Stirn zu bieten. Warum? Ganz einfach, nach über 12 Monaten und verschobenen Gerichtsterminen, dann eine Güterverhandlung mit einer völlig überforderten jungen Richterin. Ein gegnerischer Anwalt wie ein Terrier. Gesundheitliche Probleme bei meinem Mann und man kann einfach nicht mehr. Immerhin haben wir mit dem Vergleich die Kosten für die Auflastung fast drin.

    Hier möchte ich vorallem Ulrich (aus dem Forum) danken, der mir einige hilfreich Gesetztestexte genannt hat, welche ich gut gebrauchen konnte, danke für das aufschlussreiche Gespräch (Respekt vor Deinem Durchhaltevermögen!).

    Wir haben nächste Woche einen Termin in Waghäusel und dann immerhin ein Wohnmobil, in welchem wir uns wohl fühlen und dann hoffentlich schöne Touren unternehmen können. Gern hätten wir auf diese Erfahrung verzichtet, aber man lernt ja nie aus.


    Liebe Grüße und allzeit gute Fahrt.

    Ingrid
    Geändert von I.Sorgenfrei (20.10.2019 um 23:28 Uhr)

  8. #98
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.148

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von I.Sorgenfrei Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,




    Wir haben nächste Woche einen Termin in Waghäusel und dann immerhin ein Wohnmobil, in welchem wir uns wohl fühlen und dann hoffentlich schöne Touren unternehmen können. Gern hätten wir auf diese Erfahrung verzichtet, aber man lernt ja nie aus.


    Liebe Grüße und allzeit gute Fahrt.

    Ingrid
    Ich hatte im Herbst letzten Jahres ebenfalls einen Termin in Waghäusel, bei Stäbler ließ ich an der Hinterachse Zusatzluftfedern und an der Vorderachse verstärkte Stahlfedern einbauen. Nun bin ich Gewichtssorgenfrei unterwegs und genieße ausserdem ein gänzlich anderes, besseres und komfortableres Fahrverhalten meines Wohnmobils.
    Der Händler bei dem ich mein Mobil gekauft habe hat mir übrigens keinen Sand hinsichtlich des Gewichts in die Augen gestreut, mein Mobil war beim Verlassen des Werkes gewogen worden und das Gewicht korrekt im Wartungsheft dokumentiert.
    Aber auch als alter Hase kann man sich irren, die knapp 500 Kilo Zuladung die mein Mobil aufwies hätten nur unter Verzicht auf alle möglichen Annehmlichkeiten, was ich nicht hinnehmen wollte, gereicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

Seite 10 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.10.2019, 19:53
  2. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 20:35
  3. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 11:34
  4. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 10:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •