Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 96
  1. #21
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.958

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Ich hoffe, dass der Themenstarter uns über das weitere Vorgehen informiert !

    Das einfachste wäre, das Mobil entsprechend auflasten zu lassen. Die Möglichkeit besteht ja, ist bezahlbar und verursacht keinen Stress.
    Wenn der Händler um die Unzulänglichkeit der Gewichtsbilanz wusste hätte er durch eine Auflastung von sich aus alle Probleme von vornherein vermeiden können. Ehrlich währt immer noch am längsten.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #22
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.702

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von I.Sorgenfrei Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    danke für die vielen Anregungen und Informationen. Ich habe mich auch schon etwas durch das Forum gelesen.

    Wir sind dabei Fakten zusammen zu tragen und unser weiteres Vorgehen zu planen.

    Keine Angst - wir fahren definitiv nicht mit einem überladenen Wohnmobil auf der Straße. Gewogen haben wir komplett ohne Gepäck, ohne Personen und Anbauteile (wurden weder von uns noch von unserem Händler nachträglich angebaut), ja, Wasser, Benzin und 2 Gasflaschen waren an Bord. 3,5 t zulässig, wenn wir fahren wollten ohne Überladung, wäre dies nur ohne Gepäck und nur mit max. einer Person möglich.

    Unsere Tour Anfang des Jahres haben wir natürlich nicht gemacht und Ostern bleiben wir eben auch zu Hause - Urlaub hatten wir uns auch anders vorgestellt.

    Wird wohl teures Lehrgeld

    Liebe Grüße von
    Ingrid
    Hallo Ingrid,

    wenn Ihr alles richtig macht, sollte es kein teures Lehrgeld kosten,
    sondern dann seid Ihr "nur" um eine Erfahrung reicher.
    Halte uns weiter auf dem laufenden, der Händler wird sich sträuben,
    da müßt Ihr aber hart bleiben, notfalls wie schon geschrieben,
    einen kompetenten Anwalt konsultieren.
    Der wird Euch dann auch die weitere (zügige) Vorgehensweise erklären.
    Auflastung ist immer mit div. Einschränkungen verbunden,
    die Nachteile einer Auflastung sind größer als die Vorteile.
    Geändert von womofan (28.03.2019 um 13:22 Uhr)
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  3. #23
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.794

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Hallo,

    schreib doch erstmal welches Modell, welche Basis, welche Sonderausstattung
    "Reicht" euer Führerschein für über 3,5t??
    Ist vielleicht schon eine (Zusatz-)Luftfeder drin?
    Wurde das WoMo event. schon mal abgelastet??
    Was sagt der Händler?

    Bisher kann man nur spekulieren ... mit deinen Angaben dann zwar auch, aber fundierter


    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.639

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Mit Zusatzluftfeder auf jeden Fall min 4t machbar
    lg
    olly

  5. #25
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.958

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Mit Zusatzluftfeder auf jeden Fall min 4t machbar
    lg
    olly
    Ich habe das gemacht und bereue nichts. Allerdings war die Gewichtssituation in meinem Fall nicht so prekär,ich wollte nur keine Beschränkungen bei der Zuladung mehr haben, dieses Ziel habe ich verfolgt und erreicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #26
    Kennt sich schon aus   Avatar von Caphorn
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    104

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    die Nachteile einer Auflastung sind größer als die Vorteile.
    Das mag vielleicht für dich zutreffen, aber ich sehe hier die Vorteile im Vordergrund. Ich habe meinen jetzt 1 Jahr alten Eura direkt mit 4,4 t bestellt.
    Ein Mobil mit 7,40 m Länge und der sehr großen Heckgarage innerhalb der 3500 kg zu bewegen ist fast unmöglich, oder du speckst rapide mit deinem Gerödel ab.
    Auch 150l Wasser sind dann tabu. Hier sehe ich mit der ständig nötigen Nachrechnerei - darf ich das noch - oder nicht, den größten Nachteil.
    Gruß Norbert

  7. #27
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.454

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    alles was mir Komfort bringt, wiegt auch kg. Wenn ich jetzt kg zu Hause lassen muss, ist auch mein Komfort weg!

    Für einige scheint die Gewichtssparerei die absolute Erfüllung zu sein....geht ja schon soweit, dass man um ein paar Liter Toilettenwasser zu sparen,
    die eigene Scheixxe durchquirlt und Pipiflaschen für eine Trockentoilette im Fahrzeug hat.
    Da bekommt man ja regelrecht Kopfkino, wie dort die Hygiene mit den ganzen Trockenshampoos und Wendeunterhosen abläuft.
    Gruß Thomas

  8. #28
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.830

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    ... die Nachteile einer Auflastung sind größer als die Vorteile.
    Eine individuelle Sichtweise, meine ist genau umgekehrt, die Vorteile reichlich Zuladung und Komfort zu haben, sind größer als die Nachteile. Seit über 25 Jahren über 3,5 Tonnen...

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  9. #29
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    579

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von Caphorn Beitrag anzeigen
    Das mag vielleicht für dich zutreffen, aber ich sehe hier die Vorteile im Vordergrund. Ich habe meinen jetzt 1 Jahr alten Eura direkt mit 4,4 t bestellt.
    Ein Mobil mit 7,40 m Länge und der sehr großen Heckgarage innerhalb der 3500 kg zu bewegen ist fast unmöglich, oder du speckst rapide mit deinem Gerödel ab.
    Auch 150l Wasser sind dann tabu. Hier sehe ich mit der ständig nötigen Nachrechnerei - darf ich das noch - oder nicht, den größten Nachteil.
    Gruß Norbert
    Huhu Norbert, kurze Frage:
    Den kleinen Womos sieht man das Gewicht ja nicht an. Ist LKW-Überholverbot ein Thema für dich?
    Klar, wenn zu schnell kommt alles ans Licht.
    Aber ich denke, dass diese Größe niemand rauswinken wird, beim Überholen - oder?

    Habe auch gleich das 4,4 t Maxifahrwerk geordert.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  10. #30
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.639

    Standard AW: Grüße aus dem Norden mit "Gewichtsproblemen"

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Ich habe das gemacht und bereue nichts. Allerdings war die Gewichtssituation in meinem Fall nicht so prekär,ich wollte nur keine Beschränkungen bei der Zuladung mehr haben, dieses Ziel habe ich verfolgt und erreicht.
    Wir haben von 4,25t das Alkomaxichassis auf 4,5t auflasten lassen, Folge Wir haben jetzt Olly+OHL+XL-Hund mit allem gerödel noch3-400kg Sicherheit bei unserem 7,4m VI-Laika.
    lg
    olly

Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 10:43
  2. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  3. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  4. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •