Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 97
  1. #61
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2013
    Beiträge
    233

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Ich habe ein leichtes Trekking Bike, Gudereit SX 75, bin da sehr mit zufrieden, würde ich wieder kaufen

  2. #62
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.568

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da wir nur im Urlaub fahren, kommen nicht viele Kilometer und auch keine großen Strecken zusammen. Daher suche ich Fahrräder die günstig aber kein Schrott sind und sie sollten Rücktrittbremse, Gangschaltung und 28"-Rahmen haben.
    Gibt es sowas für ein paar Hundert?
    Schau mal hier: https://www.real.de/e-bikes/?gclid=E...SAAEgLs5PD_BwE

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #63
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.847

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Wenn ich lese, was so zu Hydraulik-Bremse usw. geschrieben wird, frag ich mich schon, was für ein technisches Verständnis dahinter steckt.
    Glaub mir, hydraulische Felgenbremsen sind nicht das Maß aller Dinge. Nur weil Hydraulik gut klingt, taugt das noch nicht zwingend. Und etwas weiter unten schreibt tomwep von NCM. Die haben Seilzugscheibenbremsen und die Kunden sind wohl auch zufrieden.

    Also deswegen sollte man nicht gleich abwerten. Wenn hydraulische Felgenbremsen schlechte Bremsbeläge haben, nützt die ganze Hydraulik nix
    Ich benutze an meinen Räder ausschlieslich hydraulische Bremsen und zwar seit deren Erscheinen auf dem Markt. D.h., an den Reiserräder sind Magura HS 33 angebaut, an den Mounties die "uralte "Julie"". Sowohl bei den Felgen- als auch bei den Scheibenbremsen war seit Anbau mehrfach der Wechsel der Bremsbelege notwendig. Wenn man bei der Felgenbremse beachtet, welcher Werkstoff die Felge ist, kann man gezielt für diesen Werkstoff geeignete Belege kaufen. Da quietsch dann auch nichts. Bei Scheibenbremsen sind idR die Belege für das Bremsenmodell ausgelegt, warum da etwas "quietschen" soll, oder warum die Bremsen nicht verzögern sollen, ist mir nicht klar. Ich hab in den letzten 12 Jahren mit meinen Rädern mehr als 30.000 km zurückgelegt. Bin halt eher mit Fahrrädern als mit Kfz. unterwegs.
    Und, ich denke so an alle Motorradfahrer, die ebenso mit hydraulischen Scheibenbremsen verzögern. Ich mag mir nicht ausmalen, was geschieht, wenn ein Seilzug reißt. Von geplatzten Hydraulikleitungen an Fahrrädern, Motorrädern und - rollern hab ich bis heute nichts gehört. Der feine Unterschied zwischen Hydraulik und Seilzug ist leicht erklärt: die Hydraulik gibt den erzeugten Druck sofort weiter, ein Seilzug wird zunächst gelängt, bevor er wirkt.
    Letztlich muss jeder selbst entscheiden, wie wichtig ihm seine "heilen Knochen" sind.

    Die vom MobilLoewe als Link dargestellten Räder bei Realkauf sind für Gelegenheitsradler mit Jahresfahrleistungen von < 500 km mehr als ausreichend und vermutlich auch verkehrssicher, sonst dürften sie nicht Verkehr gebracht werden. Wie ich sehe, sind dort alle erdenklichen Antriebskonzepte zu finden.

    So, noch etwas zu Fachhandel oder nicht: ich habe fast 15 Jahre meinem Freund in seinem Radladen in der Werkstatt geholfen. Fakt ist, ein 08/15- Rad wird nach Kundewunsch mit der gewählten Pedale ausgestattet, der Lenker gerichtet und die Schalteinstellung geprüft. Soweit, so gut. Dann kommt der Kunde, der für sein Bike einen anderen Sattel, oder eine bestimmte Naben-Felge-Kombination aufgebaut haben möchte. So etwas ist beim online-Handel kaum bis nicht möglich.
    Fur den Sonderwunsch errechnet man die Speichenlänge, die auch noch abhängig von der Kreuzungszahl ist. Gibt hier bestimmt Experten, die überhaupt wissen, was gemeint ist.
    Mal 'ne "Acht" auszentrieren,sollten handwerklich Begabte schaffen, bei einer gebrochenen Speiche, meist auch noch auf der Ritzelseite ist dann oft mangels geeignetem Werkzeug schluss. Ach, nur als Denkanstoss:ich kenne einige Fachhändler, die sich sträuben, "Noname"-Modelle zu reparieren. AUS MEINER SICHT ZU RECHT.

    Ein letzter Satz zu e-bike: ich habe, nach langer Wartezeit am 20.03.2019 mein i:sy XXL übernommen und bin seit letztem Mittwoch schon 180 km damit gefahren.
    Über den Preis reden wir lieber nicht. Für mein E-bike ( Pedelek mit Zahnriemen-Antrieb und stufenloser Enviolo ( früher Nuvinci 3.8 ) wird der Themenstarter vermutlich seine gesamte Familie ausstatten. Zudem wird mein Rad ausschließlich über eine ausgewählte Fachhändlerschaft vertrieben. Letze Erklärung: ich habe alle Räder in unserer Familie selbst aufgebaut, Rahmen und die angedachten Komponenten über den Laden meines Freundes geordet und im heimischen Fahrradraum zusammengebaut. U.a. ein Liegerad (Nöll SL4, ein Tandemauf Dawes.Rahmen zwei Renner sowie unsere Reiseräder und die Mounties. Seit dem Liegerad, mit Ausnahme der Renner, alles mit Hydraulikbremsen.
    Geändert von rundefan (25.03.2019 um 16:01 Uhr) Grund: Letzer Absatz wurde hinzugefügt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  4. #64
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Bin bei Dir Werner, Du hast prinzipiell recht.
    Anforderungsprofil heißt hier wie immer das Zauberwort, in so fern gibts: gutes Rad für mich = teures Markenprodukt, billiges Rad= Ramsch für mich nicht
    solch eine Verallgemeinerung berücksichtigt nicht mein Nutzerverhalten. Allerdings dank des Prozesses von Angebot + Nachfrage kriegt man bei uns auch Discounterware repariert. Außerdem werden Räder genauso wie Kleidung, Elektrogeräte usw. immer mehr zum Wegwerfartikel, z.B. wenn ich mein 6-7jh altes Discounter E-Bike in Folge eines Unfalles unverschuldet reparieren sollte wäre ich wirtschaftl. betrachtet bei Reparatukosten über 600E doof, ich lege die paar Mark drauf und kaufe mir ein Neues, die Zeiten, da ein Rad über Jahrzehnte genutzt wird sind nun mal für die Meisten vorbei.
    lg
    olly

  5. #65
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    392

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Hallo,
    hier habe ich schon bei einigen Fahrradhändlern einen Aushang gesehen indem darauf hingewiesen wird, dass keine Discountware repariert wird.

    Gruß Rolf

  6. #66
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.378

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hier habe ich schon bei einigen Fahrradhändlern einen Aushang gesehen indem darauf hingewiesen wird, dass keine Discountware repariert wird.
    ...
    Das ist eine typische beleidigte Trotzreaktion. Falscher kann man es nicht machen, denn ein solcher Werkstattkontakt ist die beste Gelegenheit, einen neuen Kunden zu gewinnen und z.B. Zubehör zu verkaufen bzw. längerfristig ein "gescheites" Pedelec.

    Ich würde solche Reparaturen nicht ablehnen, sondern hätte z.B. unterschiedliche Stundensätze (über eine "Treuekarte" oder so).

    Aber, wie zur Zeit im WoMo-Handel, können sich in Boomzeiten auch die marketingtechnischen Analphabeten wirtschaftlich halten.


    Gruß

    Frank

    PS: Ich stehe bei bestimmten Produkten auf Fachhandelskompetenz und Service vor Ort. Ob ein Discountkauf am langen Ende preiswerter ist, rechne ich nicht nach. Müheloser ist er, denn ich weiß mit meiner Zeit anderes anzufangen, als unwillige Dienstleister von meinem Anliegen zu überzeugen.

  7. #67
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    79

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Aber, wie zur Zeit im WoMo-Handel, können sich in Boomzeiten auch die marketingtechnischen Analphabeten wirtschaftlich halten.
    Stimmt auf den Punkt.
    Bei uns hat ein Fachhändler einen riesengroßen Fahrradladen in ein Gewerbegebiet gestellt.
    In der Eröffnungswerbung (über die Zeitung) hat er klar gemacht, dass er keine fremden Räder aus dem Onlineversand reparieren wird.
    Angebot und Nachfrage machen es möglich überheblich zu werden........

  8. #68
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Zitat Zitat von winterurlauber Beitrag anzeigen
    In der Eröffnungswerbung (über die Zeitung) hat er klar gemacht, dass er keine fremden Räder aus dem Onlineversand reparieren wird.
    Angebot und Nachfrage machen es möglich überheblich zu werden........
    Diese Denkweise ist sehr kurzsichtig und in jedem Fall schädlich fürs Geschäft. Er bekäme schließlich für die Reparatur Geld, es würde also Umsatz und Gewinn generiert. Wenn er darauf nicht angewiesen ist- na ja.
    Abgesehen vom Kontakt zum Kunden, es könnte ja sein dass ein Onlinekäufer Gefallen an den ausgestellten Rädern findet. Und die sieht er nur wenn man ihn ins Geschäft bekommt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #69
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    196

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Solche Kunden kenne ich auf die kann man getrost verzichten.
    Einer sagte mir ich lasse mich im Fachhandel beraten, kaufe Online und wenn was ist im Fachhandel reparieren.
    Zu dem habe ich gesagt das kannst du mal getrost vergessen.
    Wenn so ein Kunde kommt sage ich auch schön dahin gehen wo gekauft.
    Wir haben unsere Pedelec's auch vor Ort im Fachhandel gekauft und ich weiß wenn was ist setzt der sich auch für Kulanz ein wenn die Garantie rum ist.
    Meine Kunden wissen auch das ich meine Ansprechpartner habe und Kulanz raushole.

  10. #70
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.706

    Standard AW: Günstige E-Fahrräder gesucht

    Danke an die letzten Mohikaner die noch den Einzelhandel unterstützen!

    Danke dass ihr eure Fusskettchen beim Juwelier und nicht in einer Kaffeerösterei kauft. Auch dass ein Batteriewechsel für eine Armbanduhr beim Juwelier mehr kostet als eine neue Uhr beim Lidl, stört euch nicht.

    Der 70cm Röhrenfernseher wird natürlich weiterhin beim Fachmann für 300,- repariert, unter dem Wissen, dass man einen neuen 50" für den Preis der Reparatur bekommt.

    Der Schneider darf weiterhin eine neuen Reissverschluss für 10,- in die 10 Jahre alte Jeans nähen, man ist ja nicht so blöd und kauft bei KIK eine neue Jeans für 3,-!

    Ihr seid alles Helden!

    Aber 95% aller Womos rollen auf italienischen oder französischen Chassis!
    Gruß Thomas

Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen zum Thema Fahrräder
    Von golfinius im Forum Zweiräder
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2018, 19:15
  2. Fahrräder mit auf Tour
    Von Anne_Mandel im Forum Thema des Monats
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 16.03.2017, 19:45
  3. Fahrräder in Norwegen ??
    Von Sauerlandcamper im Forum Nordeuropa
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 16:21
  4. GPS für Fahrräder/Fußgänger
    Von S-HENRY im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 23.08.2014, 19:29
  5. Heckgaragen-Slider für Fahrräder
    Von Oliver-MHa im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 21:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •