Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 15 von 18 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 174
  1. #141
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    740

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Ob es von den Kommunsn gewollt ist, das Wohnmobile wochenweiße auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt werden ist für mich sehr zweifelhaft.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  2. #142
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    184

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    " … Es ist schlicht erlaubt und somit gewollt, dass Wohnmobile den Parkraum nutzen …"
    Guten Abend

    Nicht alles was erlaubt ist, ist grenzenlos.
    Ob es tatsächlich gewollt ist, dass Reisemobile öffentlichen Parkraum zunehmend dauerhaft belegen, bezweifle ich doch sehr.

    Es gibt dazu aus der Juristerei den Begriff des "übersteigerten Gemeingebrauchs".
    Parkflächen werden nicht für Einzelne, sondern für die Allgemeinheit erstellt.
    Ein gesteigerter Gemeingebrauch an einer öffentlichen Sache liegt dann vor, wenn der Gebrauch entweder nicht bestimmungsgemäss oder nicht gemeinverträglich ist. Das monatelange Belegen einer öffentlichen Parkfläche durch einzelne Fahrzeuge fällt zweifellos unter diesen Begriff und ist nicht gemeinverträglich.
    Dann werden einschränkende Regelungen geschaffen und irgendwann erhalten diese Rechtskraft und sind somit verbindlich.

    In der CH ist dies längst der Fall. Es gibt seit Jahren schon den Begriff der kostenpflichtigen "Laternengarage".
    Wer sein Fahrzeug über Nacht auf öffentlichen Strassen und Plätzen abstellt, zahlt dafür mindestens 50 CHF pro Monat.

    Ich habe den Eindruck, in der Bevölkerung macht sich zunehmend Unmut über diese Situation breit.
    Vermutlich ist es nicht mehr eine Frage ob eine entsprechende Regelung auch in D kommen wird, sondern bloss noch wann.
    Als Sofortmassnahme reicht dazu das Begrenzen der maximal möglichen Parkzeit auf beispielsweise 24 Stunden.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (21.05.2019 um 17:03 Uhr)
    Wer die Wahrheit schreibt, der braucht ein schnelles Pferd
    Alte Indianer Weisheit, aktueller denn je.

  3. #143
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    581

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Hallo Andi,

    versteh ich das richtig: es ist gewollt, das unsere Wohnmobile bei nicht Nutzung wild auf irgendwelchen (PKW)-Parkplätzen stehen sollen ?

    Wie ogoistisch ist das denn !!!! Bei jedem neu gebautem Haus muss ich Stellplätze für die PKW`s einplanen und herrichten !

    Aber jeder der Geld hat und sich ein Wohnmobil kauft , braucht keinen Privat-Stellplatz nachzuweisen ? Wie unsozial ist das denn .

    Bevor ich mir ein Wohnmobil kaufe, muss ich mir doch Gedanken über den Verbleib meines Womos machen, wenn ich es nicht nutze.

    Ich versteh manche Leute nicht......

    Grüße
    Ludwig

  4. #144
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    752

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    Guten Abend

    Nicht alles was erlaubt ist, ist grenzenlos.
    Ob es tatsächlich gewollt ist, dass Reisemobile öffentlichen Parkraum zunehmend dauerhaft belegen, bezweifle ich doch sehr.

    Es gibt dazu aus der Juristerei den Begriff des "übersteigerten Gemeingebrauchs".
    Parkflächen werden nicht für Einzelne, sondern für die Allgemeinheit erstellt.
    Das monatelange Belegen einer öffentlichen Parkfläche durch einzelne Fahrzeuge fällt zweifellos unter diesen Begriff.
    Dann werden einschränkende Regelungen geschaffen und irgendwann erhalten diese Rechtskraft und sind somit verbindlich.

    In der CH ist dies längst der Fall. Es gibt seit Jahren schon den Begriff der kostenpflichtigen "Laternengarage".
    Wer sein Fahrzeug über Nacht auf öffentlichen Strassen und Plätzen abstellt, zahlt dafür mindestens 50 CHF pro Monat.

    Ich habe den Eindruck, in der Bevölkerung macht sich zunehmend Unmut über diese Situation breit.
    Vermutlich ist es nicht mehr eine Frage ob eine entsprechende Regelung auch in D kommen wird, sondern bloss noch wann.
    Als Sofortmassnahme reicht dazu das Begrenzen der maximal möglichen Parkzeit auf beispielsweise 24 Stunden.

    Gruss Urs
    Hallo Urs

    Haben wir doch auch schon längst, zumindest in den Großstädten.
    Da gibt es Parklizenzzonen in denen Du zu bestimmten Zeiten nur mit Parklizenz stehen darfst.
    Die kostet natürlich was und wird nur an Bewohner des Bezirkes (derZone) herausgegeben.

    Gruß
    Hans

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  5. #145
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.361

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    auch PKW`s werden vermehrt auf der Strasse geparkt, obwohl es einen Parkplatz auf dem eigenen Grundstück gibt. Der Grund ist einfach, dass die Fahrzeuge immer breiter werden, die Einfahrten und Tore aus den 70ern nicht mit gewachsen sind. Ob nun aus Angst oder aus Faulheit, der einfachste Weg ist den Wagen dauerhaft auf der Strasse zu parken und die Strassen mehr und mehr zu verstopfen.
    Gruß Thomas

  6. #146
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.578

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Was den Parkraum betrifft, sind wir doch alle gleich, darum geht es doch. Es ist schlicht erlaubt und somit gewollt, dass Wohnmobile den Parkraum nutzen....
    ... erlaubt ? Ja, aber die Menge macht das Gift. Grüsse Jürgen

  7. #147
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.034

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Zitat Zitat von mabelucaad Beitrag anzeigen
    Hallo Andi,

    versteh ich das richtig: es ist gewollt, das unsere Wohnmobile bei nicht Nutzung wild auf irgendwelchen (PKW)-Parkplätzen stehen sollen ?

    Wie ogoistisch ist das denn !!!! Bei jedem neu gebautem Haus muss ich Stellplätze für die PKW`s einplanen und herrichten !

    Aber jeder der Geld hat und sich ein Wohnmobil kauft , braucht keinen Privat-Stellplatz nachzuweisen ? Wie unsozial ist das denn .

    Bevor ich mir ein Wohnmobil kaufe, muss ich mir doch Gedanken über den Verbleib meines Womos machen, wenn ich es nicht nutze.

    Ich versteh manche Leute nicht......

    Grüße
    Ludwig
    Ja, und ich erkläre auch gerne warum.

    Es ist vom Gesetzgeber so gewollt, dass PKW, LKW (bis 7,5t), Wohnmobile, auf öffentlichen Grund parken dürfen, sie sind alle gleichgestellt. Bei Anhänger, die nun wirklich nichts mit einem normalen KFZ zu tun haben, gilt nur die Einschränkung mit den 3 Wochen.
    Übrigens nur damit wir uns richtig verstehen. Ich rede nicht von markierten PKW Parkplätzen. Da ist soweit ich das weiß, ein Parken über mehrere abgeteilte Flächen nicht erlaubt. KLICK.

    Zu deinem zweiten Punkt. Bei jedem Bau eines Mehrfamilienhauses müssen Stellplätze nachgewiesen werden oder abgelöst werden, dann kümmert sich die Stadt darum (oder auch nicht). Also das gleiche, wie bei einem Haus. Somit hat jeder Mieter eigentlich ein Anrecht auf einen Stellplatz. (Ha, Ha,) Davon ab, ein Stellplatz ist heute eh ein wenig, wenig.

    Ja, dein letzter Punkt macht Sinn. Das wird derjenige wohl auch tun. Aber das ist freiwillig. Wenn er wartet, bis vor seiner Haustür ein Plätzchen frei ist und sich da hinstellt, hat ihm aber keiner an den Karren zu fahren.

    Wie gesagt, immer dann wenn am Straßenrand KEINE Parkplätze markiert sind.

    Bei uns ist das beispielsweise so, ich werde mich aber nicht vor die Tür stellen, das finde ich auch ein wenig doof, insbesondere, wenn das Womo sich da unter der Woche nicht vom Fleck bewegt, da kann ich auch draußen auf der Durchgangsstraße parken. Da parken eh LKWs, Womos, Anhänger,. Da falle ich mit dem dann zweiten dann gar nicht auf.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  8. #148
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Ich glaube wenn ich das hier lese, es hat sich seit 1964 wenig verändert


  9. #149
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.506

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Und jetzt zurück zum Thema...

    Ich bin gerade in Eltmann (Nähe Bamberg), ein relativ großer Stellplatz am Main, mit Strom und V&E. Der Platz ist kostenlos, DESWEGEN wird auf einer Tafel um eine Spende gebeten! Hier steht so eine Edelstahlspendensäule, mich würde wirklich interessieren, was da so rum kommt.

    Übrigens, hier steht auch ein Dauercamper, Markise mit Wassereimern gesichert, Teppich, zwei Besen, Stühle und Tisch und Krempel. Natürlich darf der Motorroller nicht fehlen.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  10. #150
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    581

    Standard AW: 10 goldene Regeln für Reisemobilfahrer

    Hallo Andi,

    ja , ich hatte die markierten Stellplätze auf dem Schirm.

    Die unmarkierten Parkflächen werden bei uns im Ort , 500m von der A44 entfernt , 3 km von der belgischen Grenze und 12km von der niederländischen Grenze entfernt, fast ausschließlich von Sattelschleppern aus den ost-europäischen Ländern beparkt.

    Wohnmobile, die ein paar Tage dort stehen, bekommen schon mal Schilder "Besetzt" auf den Scheiben geklebt. Auch sind Womo-Fahrer so dreist und parken auf den Parkplätzen der Sporthallen.

    Beispiel: 50m neben dem Aachener Stellplatz , der nicht ausgebucht ist, parken geizhälsige Womo-Fahrer auf dem Sporthallen-Parkplatz, der kostenfrei für alle Sportler ist.

    Ich geh mal davon aus, das diese Schmarozzer die 10 Regeln nicht gelesen haben.

    Diese Typen grüße ich nicht, die erlichen schon !

    Ludwig

Seite 15 von 18 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wasserpreis, Händler verdient sich scheinbar eine goldene Nase
    Von willy13 im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 13:10
  2. Tipps und Tricks für Reisemobilfahrer
    Von womofan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2016, 16:04
  3. Goldene Regeln für Wohnmobil-Neulinge
    Von Rombert im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.12.2013, 16:25
  4. Spanien: Protest Reisemobilfahrer
    Von MobilLoewe im Forum Südeuropa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 23:49
  5. FIAT - Aufruf an Reisemobilfahrer
    Von Weltreisender im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 21:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •