Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 118
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.574

    Standard Booster und Lichtmaschinen-Management

    Hallo zusammen,

    beim MB Sprinter mit Lichtmaschinen-Management hatte ich in der Vergangenheit einen Booster, zuletzt 45 A, funktionierte gut.

    Jetzt beim Ducato habe ich bisher auf Empfehlung des Händlers auf einen Booster verzichtet. In den letzten Tagen in Ostfriesland war ich 5 Tage bei überwiegend Sauwetter ohne Landstrom unterwegs, täglich maximal 25 bis 30 Kilometer gefahren. Die beiden 150 Ah AGM Batterien haben die Stromversorgung aufrecht erhalten, viel Licht, Alde Heizung und laden von dies und das. Allerdings haben wir keinen Fernseher. Fazit, der aktuelle Ducato mit Euro 6b lädt die Aufbaubatterien ausreichend über die Lichtmaschine, zumindest bei unserem Stromverbrauch. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob der Ducato ein Lichtmaschinen-Management hat.

    Übrigens, während der Fahrt soll man das Fernlicht einschalten, dann bringt die Lichtmaschine auch mehr Power zum laden der Aufbaubatterien. Stimmt das?

    Gruß Bernd aus Wilhelmshaven, jetzt am Landstrom, um die Batterien so voll wie möglich zu laden.
    Geändert von MobilLoewe (17.03.2019 um 09:19 Uhr) Grund: Korrektur
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  2. #2
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.715

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Ist logisch,
    der Booster macht ja nichts anderes, zieht Strom aus der Starterbatterie und die LM lädt mit höherer Leistung nach.

    Das alte Batterietrennrelais würde auch helfen, dann fliest ein hoher Ausgleichstrom und die LM würde mit höherer Leistung laden.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    2.977

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    [QUOTE=MobilLoewe;574668]Hallo zusammen,



    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob der Ducato ein Lichtmaschinen-Management hat. Übrigens, während der Fahrt soll man das Fernlicht einschalten, dann bringt die Lichtmaschine auch mehr Power zum laden der Aufbaubatterien. Stimmt das?

    /QUOTE]

    Mit Strom kenn ich mich nicht weiter aus, aber der Tipp klingt seltsam, vor allem wegen der Blendwirkung. Ablendlicht hat meist 2x 55W, ebenso das Fernlicht. Dann müsste Ablendlicht und Fernlicht zusammen leuchten, damit es Sinn macht. Uns was ist bei Xenonlicht oder LED Licht? Da ist der Stromverbrauch geringer. Nebelscheinwerfer würde ich da eher einschalten, dann leuchten sicher vier Lichtquellen vorne und kaum eine Blendung.


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.715

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Ist doch egal, womit du den Strom aus der Starterbatterie ziehst (Klimaanlage, Heizung, Licht oder Booster), Fakt ist das je tiefer die Starterbatterie entladen wird die LM arbeitet.
    Wieviel dann allerdings bei der Aufbaubatterie ankommt, hängt von den Kabelquerschnitten und der Installation ab.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Volker genau so ist es, ich habe mit dicken Leitungen den Booster überflüssig gemacht, was mich dazu bewegte war das bei dicken Kabel die Störanfälligkeit nicht steigt.

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.602

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Hallo Bernd, hallo Zusammen,

    Bernd, 300 Ah für 5 Tage - wenn Du die halb leer gemacht hast, hast Du pro Tag (150 / 5 =) 30 Ah verbraucht. Zusätzlich etwas geladen. Wenn ich (ohne Fernseher) im Winter unterwegs bin brauche ich 15 bis 20 Ah / Tag. Insofern sehe ich Deine Überschrift als etwas "misleading" ?.

    Zum Lichtmaschinenmanagement - sicher gibt es hier Experten, die das genau erklären können? Als Laie meine ich mich zu erinnern, dass der Regler (zumindest früher) die Lichtmaschine so lange laden lässt bis die Startbatterie voll ist. Dann wird nicht mehr geladen, egal wie leer die Bordbatterien sind. Lasse mich diesbzgl. aber gern eines Besseren belehren.

    Allerdings würde für diese Theorie sprechen, dass bei eingeschaltetem Scheinwerfer (Fernlicht geht ja verkehrsbedingt nur selten) mehr geladen wird - die ziehen ja ihren Strom aus der Startbatterie was die LiMa motiviert, weiter zu laden.

    Ein Booster macht m.E. Sinn, wenn Du (wie in meinem Fall) auch eBikes laden, aber nicht an Landstrom gehen möchtest. Oder - wie manche Menschen - eine Gefriertruhe im Auto hast .

    Grüsse Jürgen

    edit Einheiten korrigiert
    Geändert von Jabs (17.03.2019 um 10:20 Uhr)

  7. #7
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Meine Erfahrungen sind das bei richtiger Verkablung ein Booster überflüssig ist, die Leitungen sollten aber 20m² haben. Es kommt auch auf die Lichtmaschine an, aber diese benötigt man auch beim Booster, in meinem Fahrzeug habe ich Ladeströme von zeitweise über 50A

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.574

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ... Insofern sehe ich Deine Überschrift als etwas "misleading" ? ...
    Jürgen, wieso irreführend, wenn ich mal übersetzen darf?

    Ich denke Du hast das Lichtmaschinen-Management richtig beschrieben. Beim MB Sprinter war das so, Starterbatterie voll, Arbeit für die Lichtmaschine erledigt, also war ein Booster sinnvoll.

    Mich irritiert halt nur, dass die Dethleffs Werkstatt meinte, ein Booster wäre für meinen Ducato nicht erforderlich. Anderseits haben etliche Kollegen auch einen Booster für ihren Ducato eingebaut. Gut, wenn während der Fahrt der Wandler eingeschaltet ist und die Akkus der E-Bikes lädt, wird vielleicht mehr Ladestrom produziert. (?)

    Die Frage ist dennoch, hat der Ducato ein Lichtmaschinen-Management? Oder lädt die Lichtmaschine über das Trennrelais auch die Aufbaubatterien, wenn die Starterbatterie genug Saft hat?

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.602

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ...Die Frage ist dennoch, hat der Ducato ein Lichtmaschinen-Management? Oder lädt die Lichtmaschine über das Trennrelais auch die Aufbaubatterien, wenn die Starterbatterie genug Saft hat?...
    Hallo Bernd, da müssen die Experten ran .

    Aber wie ich Dich kenne, "schwirrt" Dir etwas im Kopf herum? Daher: ein Poster tut nicht weh, das letzte Hemd hat eh keine Taschen und ja, man kann dann auch die eBikes laden.

    Grüsse Jürgen

  10. #10
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    57

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Der Booster bringt nur bei AGMs das die Ladespannung von 14,7V bzw. bei LiFe(Y)PO4 die passende Ladespannung eingestellt wird. Bei Gel reicht die LiMa-Spannung und wie schon geschrieben, ausreichende Aderquerschnitte..

    Gruß, Holger
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Premium Selection 650 MEG


Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. tragbares Batterie Starthilfe Booster
    Von erniebernie im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2018, 12:36
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 23:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2016, 23:39
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 09:10
  5. Immer genug Strom an Bord mit Lade-Booster
    Von guan im Forum Stromversorgung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •