Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 118
  1. #71
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    203

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Was für eine Diskussion um 120 Euronen, denn mehr kostet ein 25A Booster von Schaudt nicht. Wer nur auf dem CP am Strom hängt braucht natürlich weder Solar noch Booster. Solarpanels im Sommer reichen meist völlig aus, aber wenn man mal ein paar Tage Wolken und Regen hat, oder wie wir Silvester frei stehend in DK unterwegs ist und mit 2 x 120Wp nur noch 1,5A Ladestrom hat, ist einfach froh wenn man einfach mal den Motor brummen läßt und sich dabei 25/40A in die Aufbaubatterien schieben läßt. Aber gerne jeder wie er´s mag

    Gruß
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  2. #72
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.062

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Bernd, lass dich nicht irre machen..... wenn dein Generator den Kühlschrank und andere Verbraucher "sieht", "sieht" er auch die Aufbaubatterie.
    "Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt."

    Wenn du einmal den Schaltplan eines EBL studiert hättest, dann wüsstest du, dass du dich irrst. Bei diesen vielen Fehlinterpretationen frage ich mich wirklich, was das für ein Beruf ist, von dem du so ein Knowhow hast!?!
    Liebe Grüße, Peter


  3. #73
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.352

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Was für eine Diskussion um 120 Euronen, denn mehr kostet ein 25A Booster von Schaudt nicht....
    Plus Einbaukosten, denn ich kann und will sowas nicht selbst machen. Und wenn, dann würde ich mindestens 45A nehmen wenn.

    Aber darum geht es nicht, sondern darum, ob die Lichtmaschine des Ducato während der Fahrt die Aufbaubatterien lädt. Die einen hier sagen nein, andere ja.

    Ich wundere mich als Laie nur, warum ich nach 260 Kilometern, bei überwiegend trüben Wetter, von 12,6 V auf 14,4 V geladene Batterien hatte. Daneben lief der Kühlschrank, die Pumpe der Alde Heizung und der Wechselrichter lieferte 230 Volt für diverse zu ladene Geräte. Wo verflixt kam der Strom her?

    Sorry für die Wiederholung, aber ich habe richtig Spaß an dem Thread.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (23.03.2019 um 08:58 Uhr) Grund: Nachtrag
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  4. #74
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.551

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    .... Aber darum geht es nicht, sondern darum, ob die Lichtmaschine des Ducato während der Fahrt die Aufbaubatterien lädt. Die einen hier sagen nein, andere ja. ...
    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ....Aber um die Spekulationen hier zu beenden: kläre es doch wirklich mal mit den Spezialisten und gibt dann eine Info ?...
    Hallo Bernd, mal "Butter bei die Fische" - ist der Weg zum Fachmann so weit (wir wären alle auf das Ergebnis gespannt) oder möchtest Du Dich nur weitere kreativen Kommentare hier befeuern ? Grüsse Jürgen

  5. #75
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.025

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Moin.

    Ein sehr interessantes Thema. Mich hat das zu ein bisschen (nur nicht zu viel, weil nicht lebenswichtig) Recherche angeregt. Nachstehend das mir am Verständlichsten für Laien erscheinende Ergebnis:

    https://womoguide.de/wohnmobil-techn...-im-wohnmobil/


    Auszugsweises Zitat mit den für diesen Thread relevanten Aussagen


    "Aufbau-Batterien per Lichtmaschine laden


    In der Standard-Konfiguration werden die Aufbau-Batterien der meisten Wohnmobile durch die Lichtmaschine während der Fahrt geladen. Die Lichtmaschine wird durch den Motor angetrieben und produziert Strom (z.B. für Autoradio und Beleuchtung, aber auch zum Laden der Starterbatterie). Dieser Strom wird nun genutzt, um auch die Aufbau-Batterie(n) zu laden.


    Was macht ein Trennrelais?

    Würde man die Aufbau-Batterien einfach fix mit der Starterbatterie verkabeln, sodass beide durch die Lichtmaschine geladen werden, so würde dies dazu führen, dass die Aufbau-Batterie durch die Starterbatterie entladen werden könnte, wenn der Motor nicht läuft.
    Daher verbaut man ein sogenanntes Trennrelais: Läuft der Motor nicht, wird die Verbindung zur Aufbaubatterie unterbrochen. Nur bei laufendem Motor wird die Verbindung hergestellt, und die Lichtmaschine lädt wieder.

    Aufladen der Bordbatterien mit Euro6-Motoren


    Intelligente Lichtmaschinen von Euro6-Motoren liefern nicht mehr stur eine Spannung, sondern versuchen diese so zu regeln, dass insgesamt möglichst wenig Energie verbraucht wird. So können moderne Fahrzeuge zum Beispiel beim Bremsen elektrische Energie gewinnen („Rekuperation“). Wenn die Batterie bereits randvoll ist, bringt das nichts. Deshalb versucht die Lichtmaschine dann, etwas „Platz“ für die Rekuperation zu lassen, und zum Beispiel nur zu 80% vollzuladen.
    Der Effekt solcher Maßnahmen ist der, dass bei der Aufbau-Batterie unter Umständen nicht mehr genügend Strom ankommt. Das führt nicht nur dazu, dass sie eben nicht genügend aufgeladen wird, sondern führt auch zu einem schnelleren Alterungsprozess der Batterien.

    Daher gibt es nun sogenannte Ladebooster. Das sind einfach Geräte, die verhindern, dass die Lichtmaschine frühzeitig die Arbeit einstellt. Zudem können Ladebooster ideal zur Batterie passende Ladekennlinien unterstützen.

    Nicht jeder Euro6-Motor benötigt einen Ladebooster. Der Fiat Ducato ohne Start-Stopp scheint bis zum Jahr 2018 noch keine intelligente Lichtmaschine zu nutzen."


    Daraus ziehe ich mal den Schluss, daß mein Ducato mit dem 2,3 / 177 PS EURO 6 keine "intelligente" Lichtmaschine hat und die Aufbauakkus während der Fahrt läd und ein Booster, unnötig ist. Das bestätigt sich auf unseren Reisen auch durch eigene Erfahrung. Vermutlich trifft das auch für das Fahrzeug des TE zu. Der macht nämlich die gleiche Erfahrung.

    Das kann man jetzt, wenn man das alles besser weiss bzw. zu wissen glaubt, in Frage stellen, aber trägt nur zur Verwirrung bei. Ich denke, wenn man sich auf die verfügbaren Fakten beschränkt, liegt der Schluss nahe.

    Gruß

    Frank
    Geändert von FrankNStein (23.03.2019 um 09:55 Uhr)

  6. #76
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    203

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Bernd, dann nimm halt noch mal 100 Taler für den Einbau. Bei >70.000,- Anschaffungswert sind das doch Peanuts.
    Soweit man das im www. sehen kann, hat der Euro 6 Sprinter eine intelligente LiMa, die ohne Booster zu Problemen beim Laden der Aufbaubatterie führen, Bei Fiat hat man angeblich darauf verzichtet. Wieviel Ampere da real bei der Fahrt geladen werden, habe ich nirgendwo gefunden, da müsste mal jemand ohne Booster aber mit Batt Camp. während der Fahrt ablesen. Fakt ist jedoch, das bei mir (Silvester in DK) mit Booster die Batterie immer recht voll wurde, während mein Freund mit seinem Knaus ohne Booster und nur 1 Bordbatt. immer im vollen Stromsparprogramm unterwegs war und stellenweise nur noch 2 von Striche hatte .

    Gruß
    Geändert von bigben24 (23.03.2019 um 10:17 Uhr)
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  7. #77
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.025

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Ich habe noch was zum Thema gefunden:

    Zitat:
    „Wir haben uns bei der Umstellung auf Euro-6-Motoren beim Ducato ganz bewusst gegen eine intelligente Lichtmaschine entschieden“, sagt Bernd Wachtel, Fiat-Ansprechpartner für die Aufbauhersteller, im Gespräch. Das erklärt, warum beim wichtigsten Basisfahrzeug der Wohnmobil-Welt bislang keine erhöhte Ladeproblematik auftritt. Ob dieses Vorgehen auch die nächste Verschärfung der Euro-Norm noch möglich ist, bleibt offen.

    Quelle:http://www.oem-plus-tuning.com/2017/...ieladesysteme/

    Gruß

    Frank


    PS:

    Ergänzend frage ich mich, ob der Einsatz eines Ladeboosters, der ja das LiMa-Management, welches Bestandteil der Maßnahmen zur Schadstoffeinstufung ist, außer Kraft setzt (so verstehe ich das jedenfalls), die Konsequenz nach sich zieht, daß diese Schadstoffeinstufung nun nicht mehr stimmt. Viele WoMo-Hersteller die auf Basis DB arbeiten, setzen den Ladebooster dabei ein. Hat sich die Umwelthilfe schon darum gekümmert oder ist das Volumen zu klein?
    Geändert von FrankNStein (23.03.2019 um 10:23 Uhr)

  8. #78
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    203

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Nachtrag: Ein wesentlicher Unterschied zwischen LiMa laden oder Booster ist, dass die LiMa während der Fahrt oder laufendem Motor "freiwillig" nur den überschüssigen Strom abgibt, während der Booster der LiMa die 25/40A "abfordert" . Bei mir sieht man am BC, wie der Booster die 25A im Leerlauf in die Aufbaubatterie drückt und darauf möchte ich echt nicht mehr verzichten.

    Nachtrag II. : Zudem kommt es ja auch immer darauf an, wie man mit dem vorhandenen Strom umgeht. Während wir die elektrischen Einrichtungen des FZ nutzen, Licht, FS, Musik, sitzt mein Freund (mit 1 Aufbaubatt. / mit 1 x Solar , ohne Booster) abends mit der Akkulampe und seinem Bose Sound Link in seinem WoMo. Halt jeder wie er möchte



    Gruß
    Geändert von bigben24 (23.03.2019 um 10:27 Uhr)
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  9. #79
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.025

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Nachtrag: Ein wesentlicher Unterschied zwischen LiMa laden oder Booster ist, dass die LiMa während der Fahrt oder laufendem Motor "freiwillig" nur den überschüssigen Strom abgibt, während der Booster der LiMa die 25/40A "abfordert" . Bei mir sieht man am BC, wie der Booster die 25A im Leerlauf in die Aufbaubatterie drückt und darauf möchte ich echt nicht mehr verzichten.

    Gruß

    "Nicht mehr darauf verzichten" zu wollen, ist ja ein triftiger Grund für einen Booster, unabhängig von der Notwendigkeit. (das meine ich ernst)

    Beim Einsatzprofil des TE, wenn ich das richtig verfolge, braucht er keinen Booster. Er kommt doch klar. Was würde sich durch den Einsatz eines Boosters bei ihm (auch bei mir) verbessern?

    Gruß

    Frank

  10. #80
    Kennt sich schon aus   Avatar von ichbinswieder
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    339

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    .... Was würde sich durch den Einsatz eines Boosters bei ihm (auch bei mir) verbessern?
    Zumindest bei Bernd wäre es so, dass er seine Batterie nach Vorschrift von Varta laden kann.

    Lt diesem Datenblatt von Johnson Controls soll die AGMs von Varta mit 14,8V und mind. 0,25C und max. 0,35C geladen werden.
    Bei (wenn ich mich recht erinnere) 2*150Ah sind das mal eben schlanke 75A - 105A. Mit einem 90A Booster wird beides
    gewährleistet.

    Im Datenblatt steht nichts von "gelegentlich" ... bedeutet im Unmkehrschluß also IMMER. Nach 4-6 Wochen zu Hause an Landstrom hängen reicht also nicht.

    Wozu die falsche Behandlung durch zu geringe Ströme führen kann, hat man ja beim BK-Desaster gesehen ... kann man natürlich ignorieren, aber zu behaupten, dass diese Vorgaben unnötig sind, ist einfach falsch.
    Es grüßt der Charly

Seite 8 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. tragbares Batterie Starthilfe Booster
    Von erniebernie im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2018, 12:36
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 23:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2016, 23:39
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 09:10
  5. Immer genug Strom an Bord mit Lade-Booster
    Von guan im Forum Stromversorgung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •