Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 118
  1. #11
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    55

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Ich habe einen Booster montiert, aber bis jetzt noch nicht angeschlossen. Grund: Als ich mir von Carthago für meinen el.Anschlußplan die Zustimmung einholen wollte, wurde mir vom Techniker gesagt, dass in dem Chassis für die Wohnmobile von Fiat, auch Euro6!, kein Lima-Management verbaut ist. Der Einbau wäre also nich so wichtig. Sie haben mir keine Zustimmung gegeben. Bis jetzt war alles gut, obwohl ich kaum am Landstrom bin. Manchmal, nach längerem Stehen, bringt die Lima beim Start über 50A. Wenn ich dann mal nach 2-3h Fahrt wieder nachschaue sind es immerhin oft noch 8-15A. Ich habe 270Ah Gel Akku drin.
    Gruß Hajo

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.709

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    270 Ah und 50A Ladestrom - passt,
    dann hast du sicher auch ausreichend Kabelquerschnitt verlegt

    was anderes macht der Booster auch nicht,
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #13
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    57

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    270 Ah und 50A Ladestrom - passt,
    dann hast du sicher auch ausreichend Kabelquerschnitt verlegt

    was anderes macht der Booster auch nicht,
    Aber nur weil er Gel-Akkus hat!
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Premium Selection 650 MEG


  4. #14
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.117

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Die Frage ist dennoch, hat der Ducato ein Lichtmaschinen-Management?
    Oder lädt die Lichtmaschine über das Trennrelais auch die Aufbaubatterien, wenn die Starterbatterie genug Saft hat?
    Jain und Nein.
    Soweit mir bekannt hat jedes moderne Auto ein LM Management, die Frage ist nur, wie rigoros es ist. Viele FZ laden die Battie erst, wenn der Motor warm ist, damit die Lima den Motor nicht in der "fetten" Laufphase zusätzlich belastet (eigentlich Humbug, der Motor wird dabei schneller warm). Sinnvoll ist die Steuerung, dass die Batterie vorzugsweise bei Schubbetrieb geladen wird (z.B. Bergabfahrten). Was gar nicht geht, ist dass der D+ anliegt (Signal "Motor läuft") und die Startbatterie keinen Ladestrom bekommt. Aber gerade das sollte bei Ductao nicht der Fall sein - daher hat dein Freundlicher wahrscheinlich gemeint, dass ein Booster überflüssig ist.

    Ein Booster ist dann sinnvoll, wenn man nur kurz steht, öfters kurze Strecken fährt, keine Solarzellen hat und selten am Landstrom hängt. Wenn man weder Landstrom, noch Booster, noch Solar hat, dann wird die Batterie (AGM/Gel/...) nie wirklich voll geladen - die Startbatterie hat eine niedrigere Ladeschlussspannung und die Lima keine IUoU Ladeverfahren.

    Und nein, die Aufbaubatterien wird nicht geladen, wenn die Starterbatterie genug Saft hat.
    Und nein, das Auf/Abblendlicht wird _nicht_ von der Batterie versorgt.
    Liebe Grüße, Peter


  5. #15
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    99

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    bezogen auf Ducato und baugleiche Fahrzeuge

    Auch bei Euro 6b ist kein Booster erforderlich da eine "normale" Lichtmaschine verbaut ist
    Ja die Aufbaubatterie wird auch geladen wenn die Starterbatterie bereits "Voll" ist, da die Aufbaubatterie ein Verbraucher an der Starterbatterie ist
    Ja AGM wird auch bei den üblichen 14,4V Starterbatteriespannung voll - es dauert nur etwas länger
    Ja dickere Kabel und angepasste Trennrelais ersetzen die Funktion eines Boosters, können den Ladestrom sogar höher werden lassen (wenn z.B. ein 25A Booster verbaut ist)
    Ja bei Lithium Akkus ist ein Booster als STROMBEGRENZER sinnvoll da diese Akkus nehmen was immer sie bekommen (und dabei das OEM Trennrelais überlasten)

  6. #16
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.505

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    ... Und nein, die Aufbaubatterien wird nicht geladen, wenn die Starterbatterie genug Saft hat.
    ...
    Geht nicht...
    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    ... Auch bei Euro 6b ist kein Booster erforderlich da eine "normale" Lichtmaschine verbaut ist. ...
    Geht doch...

    Die Aussage von Manfred würde meine Erfahrungen bestätigen, denn auch bei kurzen Fahrstrecken werden die Aufbaubatterien geladen.

    Nachtrag, Ducato 6b, 2,3 l, 177 PS

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (19.03.2019 um 23:15 Uhr) Grund: Nachtrag
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






  7. #17
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.117

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Ja die Aufbaubatterie wird auch geladen wenn die Starterbatterie bereits "Voll" ist, da die Aufbaubatterie ein Verbraucher an der Starterbatterie ist
    Das ist physikalisch gar nicht möglich, weil die Aufbaubatterie eine höhere Spannungslage als die Startbatterie hat. Im Gegenteil, wären die beiden Batterien ständig miteinander verbunden, würde Strom von der Aufbaubatterie zur Startbatterie fließen. Bei einigen (Nicht-Ducatos) dürfte das auch der Fall sein, da lässt sich nur mit einem Booster gegensteuern.

    @Bernd: Vielleicht war meine Feststellung unglücklich formuliert, ich formuliere das um:
    => Wenn die Startbatterie voll ist (= Ladeschlussspannung erreicht), wird die Ladung beendet ... und damit bekommt die Aufbaubatterie auch keinen Ladestrom mehr.

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    denn auch bei kurzen Fahrstrecken werden die Aufbaubatterien geladen.
    Ja richtig, weil durch den Startvorgang die Startbatterien zum Teil entladen worden sind und die Lima wieder lädt.

    Wenn du Gewissheit haben willst, dann musst du nur den Schaltplan deines EBL studieren.
    Liebe Grüße, Peter


  8. #18
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    99

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Das ist physikalisch gar nicht möglich, weil die Aufbaubatterie eine höhere Spannungslage als die Startbatterie hat.
    Von einer Standardkonfigaration ausgehend, SEVEL-Fahrzeug, Stater-Batterie = Nass; Aufbaubatterie = GEL oder AGM, Trennrelais innerhalb des EBL über D+ gesteuert,
    musst du mir jetzt noch erklären weshalb die Starterbatterie eine niedrigere Spannungslage haben sollte als die Aufbaubatterie?

    Sobald der Motor gestartet wird und der Generator seinen Dienst aufnimmt, stellt dieser eine Ladespannung von 14,4 V zur Verfügung. Weder Starterbatterie noch Aufbaubatterie haben eine Ruhespannung in dieser Größe sondern dümpeln irgendwo zwischen 12,5 und 13,2V vor sich hin. der Generator hat also genügend Spannungsüberschuss um einen Ladestromkreis via Starterbatterie --> Aufbaubatterie herzustellen und lädt beide.

    Jetzt kannst du natürlich als Ausgangsituation auch einen längeren Aufenthalt mit Landstrom voraussetzen. Via EBL wird in den meisten Fällen der Starterakku mit kleinem Ladestrom geladen und die volle Ladung steht der Aufbaubatterie zur Verfügung. Nach genügender Zeit sind dann beide Batterien voll geladen. Bei Motorstart gerät der Generator sehr schnell in die abgeregelte Spannungslage von ca. 13,5- 13,8V da keine der beiden Batterien eine Ladung benötigt und nur die allgemeinen (kleineren) Verbraucher versorgt werden müssen.

    Du kannst als Ausgangsituation auch einen Solar-Anlage unterstellen. Bei einfach Anlagen wird tatsächlich nur die Aufbaubatterie geladen und könnte eine höhere Spannungslage haben als die Starterbatterie. Nach Motorstart und Schließen des Trennrelais ist es je nach Konfiguration des Trennrelais möglich, dass ein Ausgleichstrom fließt. Der ist allerdings nicht wirklich hoch, da in den meisten Fällen nur eine Spannungsdiferenz von wenigen 1/10 V vorliegt. Lädt die Solaranlage beide Akkus sind wir wieder da wo wir mit Landstrom waren......

    An dieser Stelle noch mal der Hinweis: Das geschriebene gilt für alle bisherigen Sevel-Fahrzeuge ohne Start-Stopp Einrichtung, also dem Standard-Wohnmobil. Sprinter, Crafter, Transit und andere Modelle verfügen tatsächlich über BMS Systeme bei denen ein Booster erforderlich sein kann.

    Für FIAT und Co sind Ladebooster erforderlich wenn es um eine Strombegrenzung für Lithium-Akkus geht; Ladebooster können hilfreich sein, wenn die Batterie z.B. im Heck verbaut ist und lange Leitungen vorliegen. Bei den üblichen Konfigurationen im Frontbereich, genügen ausreichend dicke Kabel um problemlos Ladeströme (bei leerer Aufbaubatterie) von über 50A zu erreichen. Man sollte dann aber auch einen Blick auf die Leistungsfähigkeit des eingebauten Trennrelais werden, das ist möglicherweise zu klein.

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.578

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    ....Wenn die Startbatterie voll ist (= Ladeschlussspannung erreicht), wird die Ladung beendet ... und damit bekommt die Aufbaubatterie auch keinen Ladestrom mehr.....
    Ja richtig, weil durch den Startvorgang die Startbatterien zum Teil entladen worden sind und die Lima wieder lädt.....
    Hallo Peter, dann war meine Vermutung (#6) offensichtlich richtig ? Danke und Grüße Jürgen

  10. #20
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.505

    Standard AW: Booster und Lichtmaschinen-Management

    Tja Jürgen, Pro und Kontra hält sich die Waage. Bislang sind die Erläuterungen von Manfred für mich plausibel. Morgen fahre ich eine längere Strecke, dann schaue ich mal "vorher" und "nachher".

    Derzeit nach ca 35 Kilometern, eine Stunde nach Ankunft:
    Keine Sonne, Heizung läuft. Jetzt folgt eine Nacht ohne Landstrom.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (20.03.2019 um 13:25 Uhr) Grund: Korrektur
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren






Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. tragbares Batterie Starthilfe Booster
    Von erniebernie im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2018, 12:36
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 23:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2016, 23:39
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 09:10
  5. Immer genug Strom an Bord mit Lade-Booster
    Von guan im Forum Stromversorgung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •