Hallo Tonicek.

In dem Ausstellungsmobil auf der Messe waren auf den Vordersitzen Bezüge (denke ist Kunstleder) im Design der Dinette drauf. Beim Kaufvertrag hatte ich übersehen, die quasi im Paket mitzukaufen. Als wir das Mobil abholten, kam dann die Frage auf, die Bezüge stehen ja gar nicht im Kaufvertrag, also runter machen oder nachkaufen. Der Optik wegen, wollte ich sie schon haben. Hatte an dem Tag aber keinen Nerv mehr irgendwelche Diskussionen anzuzetteln, da unsere Zuganreise zur Abholung eine wahre Katastrophe mit der Bahn war. Da haben wir eben die 299,- Euro draufgezahlt.

Wenn die Bezüge runter gemacht worden wären, sähen Fahrersitz und Beifahrersitz eben so aus, wie sie von Citroen eingebaut wurden, also Transporterstandard.

Qualitativ bin ich aber von unseren billigen Überziehern in den Polizeiautos "verwöhnt". Die werden deutlich mehr strapaziert, halten aber die Leasingzeit von 4 Jahren meistens durch, dann stehen aber auch weit über 100tkm auf dem Tacho. Und unsere Koppel mit der ganzen Ausrüstung sind nich gerade Materialschonend.

Bei den Bezügen im Womo denke ich liegt es am Hosenbund mit Gürtel, der reibt das Material ab. Auf dem Beifahrersitz ist es nicht ganz so schlimm, liegt aber da dran, dass ich immer ein Kissen im Lendenbereich liegen haben, wegen "Rücken".