Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65
  1. #1
    bigben24
    Gast

    Standard Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Moin Zusammen,

    in meinem persönlichen Umfeld gibt es eine Reihe WoMos und wir haben unseres nun fast 8 Monate. In den letzten 2 Jahren wurden in diesem Umfeld (plus deren Bekannte) 1 Kastenwagen, 1 TI und 2 VW Busse geklaut. Dazu noch etliche andere (sh. Forum oder Presse), manche sogar aus dem Winterlager beim Händler. Wir sind da glücklicherweise von einem guten Freund beraten worden und haben einige Dinge gemacht, wie Zusatzschloß an der Aufbautüre, Thitronic Alarmanlage mit GPS und SMS Nachricht, sowie bei FIAT einen unfindbaren Schalter einbauen lassen, damit das Fahrzeug nicht gestartet werden kann, dazu Fenster und Türen mit Alarmanlagenaufklebern gepflastert. Das Ganze hat uns etwa 1.500 Taler gekostet, also im Verhältnis zur Anschaffung des Fahrzeugs etwa 1,8% des Anschaffungspreises.

    Primär geht es ja darum potentielle Diebe erst einmal abzuschrecken, denn die wollen schnell und ungehindert rein, abgreifen und wieder raus. merken sie, das es schwieriger werden könnte oder noch ein Alarm ausgelöst wird, suchen sie sich wohl eher ein leichteres Opfer. Vermeiden läßt sich das sowieso nicht immer, aber man sollte ihnen das Leben so schwer wie möglich machen und zumindest dafür sorgen das das WoMo da stehen bleibt wo es steht.

    Meine Frage an Euch ist folgende: Warum tun offensichtlich so viele WoMo Besitzer so wenig um ihr Eigentum zu schützen. man kann bestimmt über Alarmanlagen streiten, aber so banale und preiswerte Dinge wie Zusatzschlösser, die einen Einbruch zumindest erschweren, versteckte Schalter, die das Entwenden des Fahrzeugs unmöglich machen, Parkkralle, oder ein altes fest installiertes iPhone zum tracken, sollte sich doch jeder noch leisten können, der zig tausend Euro für ein WoMo ausgibt.

    Ich kenne einige in meinem Bekanntenkreis, die diesbezüglich gar nichts gemacht haben und Upps, ist der Ducato auf Nimmerwiedersehen weg. Nicht nur , das er samt Inventar weg ist, sondern die Versicherung zahlt ja auch nur den Zeitwert und schon ist nicht nur das Fz weg, sondern auch keine zusätzlichen Mittel da um ein neues zu kaufen, vom Ärger etc. ganz zu schweigen.

    Also woran liegt es? Geiz? Unbedarftheit? Naivität? Fehlende Aufklärung?

    Man kann für kleines Geld ein Fahrzeug ganz gut absichern:

    Schloß Aufbautüre ca. 200,--
    HeoSafe Schlösser Fahrertüren 120,--
    Alarmaufkleber 10,--
    Altes iPhone mit Prepais Sim als Tracker 30,-
    Zusatzschalter (Wegfahrsperre) bei FIAT ca. 300,--
    Parkkralle 30,--

    Was denkt Ihr, warum so viel so wenig machen?

    Gruß

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    ...
    Also woran liegt es? Geiz? Unbedarftheit? Naivität? Fehlende Aufklärung?
    ...

    Gut versichert?

    Abgesehen davon finde ich die Frage, und die vorformulierten Antworten naiv. Warum sollte man "dagegen" mehr tun, als der Fahrzeughersteller gemacht hat?


    Gruß

    Frank

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.580

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Ich gehöre zu denjenigen, die keinerlei Elektronik verbaut haben. Die Womo Kralle sichtbar zwischen den beiden Fahrerhaustüren, die Schiebetür zum Wohnbereich geschlossen und mit der herunter geklappten Alkoventreppe gesichert. Keine einladenden Dinge im Sichtbereich. Aber die Aufbautüre, die Fenster, die großen Dachluken sind überwindbar. Seit fast 40 Jahren kein Einbruch, auch kein Versuch. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Sollte es passieren, dann muss die Versicherung eintreten. Aber mich ständig mit irgendwelchen elektronischen Sicherungen auseinander setzen, das möchte ich nicht. Das würde mir die Freunde an unserer Reiseart vermiesen. Aber jeder wie er mag, ich habe sogar schon vergitterte Reisemobile gesehen.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #4
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ...
    ...ich habe sogar schon vergitterte Reisemobile gesehen.
    ...
    Interessant. Habe ich noch nie gesehen (vielleicht weil ich nicht besonders auf sowas achte).

    Die gehörten aber nicht zufällig zum Justizvollzug, oder?


    Gruß

    Frank

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    997

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Ich würde mal sagen, 5 der 6 Punkte bewirken Null-Komma-Null. Bei uns wurden vor kurzem mehrere Mobile vom Hof eines Händlers gestohlen, da wurde zuerst der Zaun demontiert, dann über die Wiese die Mobile zur Strasse bewegt (wie auch immer), danach waren sie weg.
    Diese Jungs haben das ganze Programm dabei, da nützt kein Heosafe, auch keine Parkkralle (mit ner Akkuflex in ein paar Sekunden weg), den GPS-Tracker deaktivieren sie mit einem Störsender und die ganzen Zusatz-Schlösser nutzen sehr wenig solange man ein Fenster mit nem Phasenprüfer aufstemmen kann.
    Das einzige wo ich dir zustimme ist der Nutzen eines versteckten Schalters, dieser ist sicherlich hilfreich um das Fahrzeug für einen gewissen Zeitraum vor dem Wegfahren zu schützen.
    Und zum Aufladen werden sie nicht immer nen Tieflader dabei haben.
    Alles andere ist Pillepalle und schreckt allerhöchstens den Junkie für ein paar Minuten ab ins Fahrzeug zu kommen. Wenn er länger Zeit hat macht er ein Fenster auf. Aber der Junkie will auch nicht das Womo sondern ein paar Klamotten, bissi Geld und was weiß ich, was er eben in kurzer Zeit verchecken kann.
    BTW: Der versteckte Schalter steht bei mir schon lange auf der Liste, alleine mir fehlte bisher die Muße den einzubauen. Und irgendwann ist mein Womo so alt, dann will das keiner mehr, hoffentlich, haha...
    Ach noch was: bevor ich mein Womo von innen und außen vergittere, verkaufe ich es und suche mir eine andere Möglichkeit durch die Länder zu ziehen.

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    392

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Hallo.
    das wichtigste für mich ist meine Sicherheit und dabei hilft eine Alarmanlage. Wenn ich schlafe und eine Tür wird aufgemacht geht diese los. Der Einbrecher wird mit 99% das Weite suchen. Wenn ich tagsüber nicht im Womo bin und er bricht ein hoffe ich auf einen kleinen einbruchschaden.

    Gruß Rolf

  7. #7
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    Hallo.
    das wichtigste für mich ist meine Sicherheit und dabei hilft eine Alarmanlage. Wenn ich schlafe und eine Tür wird aufgemacht geht diese los. Der Einbrecher wird mit 99% das Weite suchen. Wenn ich tagsüber nicht im Womo bin und er bricht ein hoffe ich auf einen kleinen einbruchschaden.

    Gruß Rolf

    Ja, die hat unser Ducato ab Werk. Die ist aber manchmal nervig, denn die geht auch los, wenn wir von drinnen nach draußen wollen. Das freut jeden Nachbarn.


    Gruß

    Frank

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.437

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Schloß Aufbautüre ca. 200,--
    HeoSafe Schlösser Fahrertüren 120,--
    Alarmaufkleber 10,--
    Altes iPhone mit Prepais Sim als Tracker 30,-
    Zusatzschalter (Wegfahrsperre) bei FIAT ca. 300,--
    Parkkralle 30,--

    Was denkt Ihr, warum so viel so wenig machen?
    Weil das alles nix bringt?
    Ich hab mal n GPS Tracker im Auto gehabt, das heist nicht "einbauen und vergessen", sondern man muss sich regelmäßig darum kümmern, gucken ob er noch funktioniert, ob der Mobilfunkvertrag dafür noch läuft, ob er nicht abgestützt ist und manchmal wusste er auch nur die Position von Vorgestern. Altes Handy ist n toller Tip, die Polizei wird sich auch n Bein ausreißen, für n geklautes Wohnmobil, wenn ich mir vorstelle ich stehe auf der örtlichen Dienststelle um ne Anzeige wegen Diebstahls zu erstatten, wo dann der Herr Wachtmeister im Einfingeradleraugensuchsystem die Anzeige auf nimmt, der tippt länger als die Täter bis Polen brauchen...

    Parkkralle, ja, die baue ich da auch immer runter, vor allem im Regen. Und Zusatzschlösser, damit dann wirklich alles richtig kaputt ist, tolle Idee.

  9. #9
    bigben24
    Gast

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Die kurze Liste war ja nur für die, die so gut wie gar nichts machen, oder entsprechend wenig ausgeben wollen. Ich persönlich halte eine vernünftige Alarmanlage MIT Schlüsselcodierung (Damit das uncodierte FIAT Schlüssel Signal nicht ausgelesen werden kann) und eine zusätzliche Wegfahrsperre (versteckter Schalter) für die beiden wichtigsten Dinge , in die man investieren sollte. Dann sind vielleicht die Klamotten weg, aber man kriegt es mit und das Auto steht immer noch da wo man es abgestellt hat.

    Im Übrigen ging es mir nicht primär um die sinnvollen oder weniger sinnvollen Dinge, das wurde ja schon mehrfach diskutiert sonder eher darum warum so viele gar nichts machen um ihr Eigentum zu schützen.

    Gruß

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.580

    Standard AW: Diebstahlschutz - Warum tun so viele Besitzer so wenig dagegen?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    ... sonder eher darum warum so viele gar nichts machen um ihr Eigentum zu schützen.
    Weil der Aufwand in keinem Verhältnis zum Risiko steht.

    Gruß
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diebe unterwegs? Diebstahlschutz zu Fuß?
    Von Drachana im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 19:34
  2. Spricht etwas dagegen, den CEE-Anschluß zu entfernen?
    Von Breisgauer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.04.2016, 19:46
  3. Raucher bekommen ein Raucherbein, Vegetarier dagegen ein......
    Von womofan im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 20:13
  4. Viele, viele Fragen, einige Zwischenberichte und auch Entscheidungen ......
    Von Heinerich im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 23:34
  5. Warum gibt es keine/so wenig kleine 3D-TV?
    Von Funkbudenfahrer im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 00:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •