Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51
  1. #21
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen, da wird Seitenlang über (mehr ?) Sicherheit bei Tempo 130 diskutiert. Und dann sind einige hier stolz darauf, einfachste Sicherheitsregeln nicht einzuhalten. Sofern diese Beitrage nicht ironisch gemeint sind - ohne Worte. Grüsse Jürgen
    Ich glaube nicht das hier jemand stolz auf sein falsches Verhalten ist, es ist viel mehr so das hier in diesem Beitrag jeder mal ehrlich seine Verfehlungen zugibt. Unfehlbar sind hier scheinbar bisher nur zwei Schreiber, und was dieser Beitrag mit der Sicherheit bei 130km/h zu tun hat ist wohl nicht erkennbar.

  2. #22
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Wenn ich fahre, hat NIEMAND aufzustehen. Frau nicht, Enkel schon gar nicht.

    Ich würde es mir im Leben nicht verzeihen, wenn was passieren würde.
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  3. #23
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    immerhin geht es hier um die persönliche (eigene) Sicherheit und nicht um Gefährdung Anderer,
    wo dann Aussagen wie - ich darf doch 15% Überladen oder 10% schneller fahren usw. vehement verteidigt und beschönigt werden.

    Und die persönliche Sicherheit sieht halt jeder anders, dass fängt schon im Haushalt mit dem Stuhl als Tritt an
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  4. #24
    Ist öfter hier   Avatar von Kurt56
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    80

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Hallo zusammen,
    bei mir sind alle angeschnallt. Wenn jemand auf die Toilette muß halt ich an, das selbe gilt für Kaffee machen oder sonst irgendwas.
    Ich bin auf dem Weg in den Urlaub, und habe Zeit. Nach Möglichkeit fahre ich max500 km am Tag, was in der Regel locker geht.
    Das Anhalten ist auch im Sinne meiner besseren Hälfte, wegen Rauchpause.
    Ich würde es nicht zulassen das ein Mitfahrer nicht angeschnallt ist.
    Schönes Wochenende
    Helga und Kurt

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    ...was dieser Beitrag mit der Sicherheit bei 130km/h zu tun hat ist wohl nicht erkennbar.
    Hallo Willy, das erkläre ich Dir gern: im Thread "Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130 km/h auf Autobahnen" wird argumentiert, dass diese einige Tote vermeiden könnte. Gleichzeitig berichtet man stolz, dass man die seit 1976 gesetzlich vorgegebene Gurtpflicht locker missachtet. Diese hat u.a. dazu beigetragen, dass die Zahl von Unfalltoten von ca. 16.000 (WestD). auf ca. 3.200 (GesamtD in 2017) reduziert wurde.

    Wenn dieses Verhalten - bei der stark steigenden Anzahl von WoMos - "Mode" wird, wird das Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen bald kein Thema mehr sein.

    Grüsse Jürgen

  6. #26
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    268

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Wenn dieses Verhalten - bei der stark steigenden Anzahl von WoMos - "Mode" wird, wird das Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen bald kein Thema mehr sein.
    Guten Tag

    Dass sich Insassen eines Reimo auch während der Fahrt im Fahrzeug bewegen ist nicht Mode sondern Realität in der Praxis.
    Damit meine ich nicht Kaffee oder gar Mahlzeiten kochen und dergleichen.
    Aber ein Getränk aus dem Kühlschrank holen oder ein WC Besuch dürfte häufig üblich sein.
    Auch hält kaum jemand an, wenn nach der Abfahrt irgendwo eine nicht ganz geschlossene Türe klappert, um diese zu schliessen.
    Bei uns war und ist das jedenfalls so seit wir Reimo fahren und wird es auch weiterhin bleiben.

    Gruss Urs


  7. #27
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    ....Dass sich Insassen eines Reimo auch während der Fahrt im Fahrzeug bewegen ist nicht Mode sondern Realität in der Praxis....
    Hallo Urs, danke für die Info, ist das wirklich Realität? So etwas wäre für mich undenkbar. Aber wahrscheinlich gilt die Anschnallpflicht in der Schweiz nicht für WoMos ?

    Aber wenn man sich darüber hinweg setzt, dann sollte man auch das Handy am Steuer, maximal- Geschwindigkeit auf der Autobahn, ... akzeptieren ?

    Grüsse Jürgen

    P.S: mir ist immer noch nicht klar, ob einige Beiträge hier nur Ironie sind ?

  8. #28
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    479

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Gleichzeitig berichtet man stolz, dass man die seit 1976 gesetzlich vorgegebene Gurtpflicht locker missachtet.

    Grüsse Jürgen
    Na auweia,
    mein Zweitmobil 91er Dete hat nur für Fahrer und Beifahrer nen Gurt, aber 5 eingetragene Sitzplätze.
    Zwei in der Volldinette Mitte Fahrzeug in Fahrtrichtung und einer in der 3/4 Dinette im Heck.

    Im Arto sind 4 Sitzplätze eingetragen, und dem TüV hat es bisher überhaupt nicht interessiert das der Gurtbock in der Dinette nicht mehr vorhanden ist, für dessen Gewicht fahre ich seit 2013 lieber ausreichend Blei durch die Gegend.

    Klick -->Gurtpflicht und Gurtbefreiung
    Bin zur Zeit eh gerade am überlegen ob ich mich komplett befreien lasse, wegen Neuer Diagnose.
    Geändert von Santana63 (09.03.2019 um 15:55 Uhr)
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen


  9. #29
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.681

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    ich finde die Gurtpflicht ok........für Leute, die selber nicht abschätzen können wann man was zu tun hat, muss das Anschnallen eben zur Pflicht werden!
    Ich traue mir die Abschätzung der Situation selber zu.........meine Kinder und auch mein Enkel sind noch nie unangegurtet in irgendeinem Fahrzeug gefahren. Den Kindern habe ich die sichere Abschätzung nämlich nicht zugetraut!
    Wenn das Enkelkind mit ist, dreht meine Frau auch mal während der Fahrt den Beifahrersitz um mit dem Kind zu spielen, auch hier habe ich schon erhobene Zeigefinger gesehen, obwohl der Sitz einen integrierten Gurt hat und auch gegen die Fahrtrichtung arretiert werden kann.
    Gruß Thomas

  10. #30
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Hallo Willy, das erkläre ich Dir gern: im Thread "Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130 km/h auf Autobahnen" wird argumentiert, dass diese einige Tote vermeiden könnte. Gleichzeitig berichtet man stolz, dass man die seit 1976 gesetzlich vorgegebene Gurtpflicht locker missachtet. Diese hat u.a. dazu beigetragen, dass die Zahl von Unfalltoten von ca. 16.000 (WestD). auf ca. 3.200 (GesamtD in 2017) reduziert wurde.

    Wenn dieses Verhalten - bei der stark steigenden Anzahl von WoMos - "Mode" wird, wird das Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen bald kein Thema mehr sein.

    Grüsse Jürgen
    Du kannst mir etwas erzählen, aber erklären?

    Ich persönlich fahre seit 1976 mal mit und mal ohne Gurt und lebe noch, ich bin von der Gurtpflicht befreit. Ob 130km/h tote reduziert oder nicht werden wir nicht feststellen können, ich widerspreche auch das dies zu einem Rückgang der Verkehrstoten von 16000 auf 3200 reduziert wurde, ich wage es sogar zu behaupten das der Gurt nur einen kleinen Teil dazu beigetragen hat. Die Senkung des Alkoholgrenzwertes von 1,5 promille auf 0,5 wird wohl einer der Hauptgründe sein gefolgt von ABS und Airbag in Verbindung mit dem 100km/h auf Landstr.
    Außerdem wird die Gurtpflicht von Staatlicher Seite nicht so konsequent beachte wie es dargestellt wird, in meinem Fahrzeug sind noch Sitze ohne Gurt mit einer Ausnahmegenehmigung diese auch beim fahren zu benutzen.

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •