Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. #11
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.609

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich möchte dazu erst mal nichts sagen, denn ich glaube das fast jeder mich eingeschlossen etwas macht was gegen die Vernunft ist. Das man deshalb weniger Mitgefühl hat muß jeder selbst Wissen, solange man nichts genaues weiß ist das alles nur ein spekulieren aufgrund einer Pressemeldung. Ich finde es gut das es ohne großen körperlichen Schaden abgegangen ist.
    Willy,
    bin einig mit Dir.
    aber:
    die Frau sei sehr schwer verletzt worden steht im ersten Satz des Berichts.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    696

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Manchmal gibt es Situationen, die auch mal "unvernünftiges" handeln erfordern.
    Mich hat am Urlaubsende einmal der Norovirus erwischt. Es ging mir echt so schlecht, 200 km von zu Hause, dass ich das nur im Bett liegend überstanden habe.
    Also man sollte nicht immer alle und alles über einen Kamm scheren. Natürlich hätte ich das im Normalfall auch nicht gemacht.
    Aber wenn man die genauen Umstände nicht kennt, sollte man nicht gleich alle und alles in den Boden stampfen.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  3. #13
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.580

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Schaut mal in einen Reisebus rein, die fahren zig Stunden durch die Länder, niemand ist angeschnallt und über 50 Personen schlafen auf den Sitzen in den unmöglisten Positionen.
    Wenn meine Frau während der Fahrt aufsteht, ändere ich automatisch den Fahrstil. Wo ist das Problem, während der Fahrt Espresso zu machen, zur Toilette zu gehen oder ein Nickerchen zu machen?
    Gruß Thomas

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    473

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Der Fehler lag beim Fahrer,
    der einfach die Wetterverhältnisse unterschätzt oder sein fahrerisches Können überschätzt hat.
    Ist wie bei extrem Situationen im Winter, da fällt es auch vielen schwer einfach mal die Fahrt zu unterbrechen wenn es eigentlich zu gefährlich wird.
    Gerade Naturgewalten werden vom "modernen" Menschen oft ignoriert, man fühlt sich gerade auch in Blech und Plastikdosen wie in einer Burg wo nichts passieren kann.
    Die realistische Einschätzung von Gefahren, treibt in der heutigen Zivilisation eh die tollsten Stilblüten.
    Die Leute setzen sich auch oft aus welchen Gründen auch immer viel zu oft unter (zeit) Druck,
    und müssen dann halt das Restrisiko in Kauf nehmen.

    Bei uns wird vom nicht fahrenden "Personal" auch alles inkl. Bett und Klo während der Fahrt genutzt,
    je nach Bedarf.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen


  5. #15
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    540

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Ach Thomas,
    du gehörst denn auuch zu der Fraktion, erst stramm überholen, dann kurz vor dem überholten einscheren, abrupt abbremsen und dann dahinschleichen, damit die Frau den Espresso machen kann.

    Meinetwegen kann jeder es so halten wie er will, aber so wehement ein nicht gesetzeskonformes Verhalten zu verteidigen empfinde ich persönlich wie die standhafte Aussage einiger Raucher, das Rauchen nicht schädlich ist

    Gruß
    Manfred

  6. #16
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.580

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    warum nennt man es Schleichfahrt, wenn man nicht ständig am überholen ist?
    Gruß Thomas

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.866

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Bei uns wird während der Fahrt auch mal das Klo benutzt oder Obst / Trinken aus der Küche,
    wenn der Enkel mitreist sitzt Oma auf dem Notsitz nur mit Beckengurt.

    Passieren kann immer was und meistens ist man hinterher schlauer was man hätte anders machen können.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  8. #18
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    540

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Na ja Thomas,
    erstens war es ironisch gemeint,
    zweitens wenn ich mit meinem Mobil 5,3t mit 100+ Toleranz unterweg bin und mich einer überholt knapp vor mir einschert und dann ohne erkennbare Gründe runter auf 70Km/h runterbremst und auf diesem Tempo bleibt. Nach ca. einer "Klogangzeit" Wieder anfängt Gas zu geben, dann nenne ich soetwas Schleichfahrt.

    Wie gesagt, mir ist es egal ob ihr wärend der Fahrt ungesichert im Wohnmobil rumturnt.

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.853

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Hallo Zusammen, da wird Seitenlang über (mehr ?) Sicherheit bei Tempo 130 diskutiert. Und dann sind einige hier stolz darauf, einfachste Sicherheitsregeln nicht einzuhalten. Sofern diese Beitrage nicht ironisch gemeint sind - ohne Worte. Grüsse Jürgen

  10. #20
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    966

    Standard AW: Wohnmobilunfall

    Das eine hat doch mit dem anderen gar nix zu tun. Bei generell 130 ist das Tempogefälle zwischen langsam und schnell einfach viel geringer und ungefährlicher als ohne.
    Und zum anderen Thema angeschnallt oder nicht. Die ersten 20 Jahre meines Lebens bin ich quasi immer unangeschnallt gefahren, in Blechbüchsen. Nun schnalle ich mich immer an. Meine Kinder im PKW auch immer.
    Im Womo halten wir das auch so.
    Solange alle auf den Sitzen sind.
    Schlafen und Klogang geht auf den Sitzen schlecht, deswegen wird da schon mal ein Auge zugedrückt.
    Oder am Kühlschrank ein Kaltgetränk holen.
    Jetzt mal ehrlich, wenn ich diese Annehmlichkeiten nicht hätte, würde ich Wohnwagen fahren.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •