Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58
  1. #41
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.801

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Nachprüfen kann das sicherlich keiner, aber wer seine Batterie bis an die 50% Grenze bringt,
    kann grundsätzlich davon ausgehen, dass 400 Nächte maximal 200 Zyklen waren und nicht 400 Ladezyklen.
    Es gibt keine 50% Grenze, ich kann meine Batterien entladen bis nix mehr drin ist ^^
    Bei 145€ für n Batteriesatz ist mir dass auch völlig egal, ob die 70, 50 oder 30% haben, wenn danach mein Nudelauflauf ausm Microwellengrill kommt und ich würde mich dass nicht trauen, der kochenden Hälfte das Haareföhnen zu verbieten um die Batterien zu schonen...
    Wenn die nach 4, 5 Jahren durch sind, kauf ich einfach n paar neue und fertig.

  2. #42
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    2

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Hallo, generell habe ich gute Erfahrungen mit sogenannten "Billigbatterien" gemacht. Nunmehr hatte ich mir für eine Spezial Aufbau Batterie "Höchste Qualität" "Tiefentladungssicher" etc von der Fa. Siga ( Winnerbatterien ) entschieden. (120 AH) Trotz der Umstellung meines WOMO auf LED Beleuchtung schwächelte die Batterie wohl schon von Anfang an (Verglichen mit meiner jetzt neuen Batterie) und gab vor 3 Wochen Ihren Geist auf.( Keine Kapazität mehr.) Obwohl 2 Jahre noch nicht verstrichen waren lehnte die Fa. SIGA/ Winner mit einem vorgefertigten Schreiben jegliche Garantie ab. (Nach 1 Jahr müsse ich beweisen daß die Batterie schon vorher fehlerhaft war.) Ich solle die Batterie für 60 Euro einschicken es würde versucht diese zu regenerieren, danach müsste ich den Rückversand bezahlen. Habe mir dann vom Baumarkt eine "No Name" Batterie geholt, die jetzt schon eine höhere Kapazität zeigt und die ich, wenn sie keine 2 Jahre halten sollte einfach wieder zurückbringen kann.

  3. #43
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    3.004

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Zitat Zitat von gefibo Beitrag anzeigen
    Nach 1 Jahr müsse ich beweisen daß die Batterie schon vorher fehlerhaft war.
    So ist es
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, 442Ah LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  4. #44
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    486

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Zitat Zitat von gefibo Beitrag anzeigen
    .... lehnte die Fa...mit einem vorgefertigten Schreiben jegliche Garantie ab. (Nach 1 Jahr müsse ich beweisen daß die Batterie schon vorher fehlerhaft war.) Ich solle die Batterie für 60 Euro einschicken es würde versucht diese zu regenerieren, danach müsste ich den Rückversand bezahlen.
    Das alte Thema Garantie und Gewährleistung. Ich glaube, dass hier einges durcheinander geworfen wird. Ich will dazu jetzt auch keine Expertise abgeben, man kann das auf vielen Seiten im Netz nachlesen.
    Da ich selbst von der Firma seit Jahren viele und die unterschiedlichsten Batterien für diverse Anwendungen in Betrieb habe, sind mir die freiwilligen Garantiebedingungen der Firma wohl bekannt. Sie stehen immer unter einem Instandsetzungsvorbehalt. Die Krux bei Versandkäufen sind in solchen Fällen immer die Versandkosten. Warum das jetzt aber 60 Euro sein sollen, erschließt sich mir allerdings nicht. Der Versand bestimmst Du selbst. Und falls Du aus dem rheinhessischen Bornheim kommen solltest, ist der Weg nach Mannheim doch auch gar nicht so weit.

  5. #45
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Bornheim
    Beiträge
    2

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich habe immer gute Erfahrungen mit "Billig Batterien" (Baumarkt o.Ä.) gemacht. Lebensdauer meist über 5-6 Jahre. Nunmehr hatte ich eine "Spezial SIGA Batterie" Zyklenfestigkeit, Tiefendladungssicherheit etc. gekauft, die war nach noch nicht einmal 2 Jahren zu Ende. Alles was ich von der Firma erhielt war ein unfreundliches Schreiben. Erst jetzt nachdem ich mit der (Kaufhaus) Batterie arbeite die ich als Ersatz gekauft habe stelle ich fest wie schlecht die tolle Siga Batterie von der Kapazität her war. Mit der Kaufhaus Batterie kann ich 3 x länger autark stehen, als es jemals mit der Siga Batterie bei gleicher angeblicher Kapazität der Fall war.

  6. #46
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.958

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich muß nun bei meinem Mercedes B 180 CDi die Batterie ersetzen, nach achteinhalb Jahren.
    Hier habe ich auf den Kauf einer Billigbatterie verzichtet und im Netz einen Varta-AGM-Akku gekauft, € 120,- ist der Preis. Morgen kommt er und wird gleich eingebaut. In dem Auto ist werksseitig der selbe Varta- AGM-Akku eingebaut, das Ladeprocedere ist auf diesen abgestimmt und schließlich werden an Batterien für Autos mit Start-Stop-System andere Ansprüche gestellt als an WOMO-Aubaubatterien.
    Der Preis ist in Ordnung, in der Mercedes-Apotheke würde das Doppelte aufgerufen, einbauen kann ich sie selber und das Märchen vom Anlernen mittels MB-Software können sie einem anderen erzählen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  7. #47
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.201

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Winnerbatterien ist von meinem Haus ca 20 min entfernt, habe am Samstag 2 gel-<billigheeimer für je 165E/stk gekauft BSA Gel-solar fürs neue gebrauchte Womo. Bin Wiederholungstäter dort. Einmal war nach 1,5jh eine Säurestarter kaputt, nach kurzem Zicken gabs ne Neue.
    lg
    olly

  8. #48
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    219

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Eine Erfahrung - nicht nur von mir - besagt, dass Originalbatterien sehr lange halten (6-12 Jahre), während es der Ersatz immer nur ein paar Jahre tut. Das gilt aber für den Einsatz als Starterbatterie, wo relativ wenig Zyklen anfallen, die Kapazität nicht so wichtig ist und die Batterie fast immer vollgeladen ist. Bei Aufbaubatterien waren meine schlechtesten Erfahrungen mit der teuersten (Optima Yellow Cap), die von Anfang an problematisch war und wo man bei Reklamationen auch auf Granit beisst.

    Gute Erfahrungen habe ich mit Billigbatterien im LiFePO4-Sektor gemacht. Das sind zwar noch keine Langzeiterfahrungen (3 Jahre), aber seit der Umrüstung habe ich keinerlei Probleme mehr - ausserdem waren die drei Jahre davor mit mehreren AGM-Neukäufen teurer.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  9. #49
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    5.164

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Zitat Zitat von fschuen
    Eine Erfahrung - nicht nur von mir - besagt, dass Originalbatterien sehr lange halten (6-12 Jahre), . . .
    Da bin ich ja mal gespannt: Meine 3 AGM - Aufbaubatt. sind jetzt 10 Ja. + 3 Mon. alt, müßten sich ja irgendwann verabschieden . . . ?
    Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer
    [ George B. Show - Autor des Librettos zu MY FAIR LADY - Literatur-Nobelpreis 1925 ]

  10. #50
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    486

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Meine No-Name-Bleisäure-Taxibatterien im Aufbau vom Womo habe ich im Februar 2005 bei Pieper in Gladbeck gekauft und meine AGM im Boot im März 2013 bei Winner in Mannheim. Alle funktionieren noch prima.
    Saluto
    Thomas-Hagen

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Wohnmobilhändlern
    Von CWill78 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 20:30
  2. Erfahrungen mit Elektrofahrrädern
    Von Carolin_Neumann im Forum Zweiräder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 11:56
  3. Heckschürze Erfahrungen
    Von mr-word im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 12:01
  4. Erfahrungen mit der SOG für die Toilette
    Von RJung im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 10:38
  5. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 12:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •