Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.852

    Standard Erfahrungen mit Billigbatterien

    Hallo zusammen,
    gestern habe ich einen Wechselrichter in mein Mobil eingebaut und verkabelt. Dabei habe ich ein zweites Kabelpaar an eine Stelle verlegt an der man eine zweite Batterie verbauen kann.
    Vor einem Jahr hat sich die werksseitig verbaute Exide GEL Batterie im zarten Alter von 2 Jahren verabschiedet, als Ersatz habe ich eine 120Ah-Batterie eingebaut. Ich habe sie im Netz gesucht, die Beschreibung war blumig, 600 Ladezyklen sollte sie überstehen usw. Sie tut nun seit einem Jahr Dienst und zeigte bisher keine Schwächen. Nun neige ich dazu die selbe Batterie vom selben Anbieter als Zweitbatterie zu installieren. Ich habe auch die Rezensionen auf Amazon zu diesem Akku gelesen, es gibt da schon Klagen über frühzeitige Ausfälle. Wie meine Erfahrungen mit der EXIDE zeigen ist das aber auch bei höherpreisigen Batterien nicht auszuschließen. Diese Erfahrung habe ich bisher 2mal machen müssen, Behandlungsfehler sind auszuschließen.
    Es handelt bei meiner Absicht um diesen Akku:
    https://www.ebay.de/itm/120Ah-12V-Bo...h/182175412610

    Wer von euch hat eine Billigbatterie verbaut, wie sind die Erfahrungen hinsichtlich Lebensdauer und Zuverlässigkeit ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #2
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.422

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit Batterien die so um 1.-€ pro AH kosten, halten meist bei mit mit Solarladung so 6 bis 8 Jahre, und mehr will ich nicht und bin damit zufrieden. Die gezeigte Batterie hat auch der Camping-Großhandel im Angebot. und dort wird darauf geachtet so wenig Garantiefälle wie möglich.

    Was nützt mir eine teure Batterie die einen eigenen Doktortitel hat und das neuste auf dem Markt ist, die geht mir unterwegs kaputt und da gibt es dann solch ein hochwertiges Teil nicht, dann lieber preiswert kaufen, Blei Säure gibt es überall
    Geändert von willy13 (02.03.2019 um 11:42 Uhr)
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,


    Kaufe und verkaufe Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.656

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich hätte da auch keine Bedenken,
    Ist zwar ein deutsches Produkt
    https://www.siga-batterien.de/kontakt.php

    ich konnte aber nicht herausfinden was das für eine Batterie ist ?
    nur ist diese Batterie mit C100 für 120Ah angegeben, also für langsame Entladung (über 100h) mit kleinem Strom.

    Und bei WR Betrieb (ein 2000Watt WR zieht 167 Ampere) nicht unbedingt geeignet.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  4. #4
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.852

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Ich hätte da auch keine Bedenken,
    Ist zwar ein deutsches Produkt
    https://www.siga-batterien.de/kontakt.php

    ich konnte aber nicht herausfinden was das für eine Batterie ist ?
    nur ist diese Batterie mit C100 für 120Ah angegeben, also für langsame Entladung (über 100h) mit kleinem Strom.

    Und bei WR Betrieb (ein 2000Watt WR zieht 167 Ampere) nicht unbedingt geeignet.
    Dass das ein deutsches Produkt ist glaube ich nicht, ist aber auch wurscht. Und wegen des WR möchte ich 2 Stück davon drinhaben, eine solche ist seit einem Jahr schon verbaut.. Mein WR leistet 1500 Watt, als stärkste Belastung sind ca. 900 Watt vorgesehen für einen Föhn.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.583

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich kenne die Firma, es ist die Fa. Winner = Siga = ? ein griech. Eigentümer, die Batterien kommen aus S-korea, sind gut und wir benutzen selbige seit jahren.
    lg
    olly

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.219

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich hab nach 3 Jahren, mehreren Tiefentladubgen zu 0 und weiteren Vergewaltigungen meinen Bleisäurebatteriesatz erneuern müssen, hab wieder die billigsten gekauft, 2x 100 AH für 145€ komplett pfandbereinigt und incl. Altbatterieverkauf... wenn ich nun n bisschen schaue, werden die auch 5 jahre alt, dann kaufe ich wieder zwei...

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Omniro
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    314

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Winner Batterien, 2 Jahre und 3 Monate nach Kauf gestorben. Schön langsam und in der Zeit hatte ich mehrfach nachts keinen Strom.
    Einmal mitten im Winter.
    Das brauche ich nicht wieder.
    Daher lieber gute Batterien, ein ordentliches Ladegerät und einen Batteriecomputer, damit ich weiß, wann es kritisch wird.
    Kulanz ist außerhalb der Gewährleistung bei Batterien eh kein Thema und ein Mensch vom Fach sagte mir, dass die einfachen Batterien schon so ausgelegt werden, dass sie nicht lange halten.

    Aber wie gesagt: ganz übel ist, wenn der Batterietot eintritt und du keinen Ersatz bekommen kannst - ne ne ne - nicht noch einmal

    Gruß
    Jürgen

  8. #8
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Ich verwende seit Jahren zyklenfeste Blei-Säure-Batterien, werden auch als Solarbatterien angeboten. Kosten, wie Willy schon schrieb, 100 € für 100 Ah und halten ca. 5 Jahre.
    Dann sind sie nicht defekt, aber die Kapazität hat nachgelassen.

    Teure Batterien halte ich für rausgeworfenes Geld und auch da kann man bei der Lebensdauer Pech haben.

    Gruß
    Rombert

  9. #9
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.266

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    ich sage mal, dass Exide-Gel bei sachgemässer Behandlung 12 Jahre halten. Der Hauptgrund diese wieder zu kaufen wäre aber auch, dass sie absolut wartungsfrei sind und ich mich wirklich 12 Jahre nicht um die Batterien kümmern muss. Dass es günstiger geht, ist mir klar, aber der Komfort über die lange Zeit ist mir der Mehrpreis wert!
    Wie man aus den Datenblättern ersehen kann, sind es die Vollzyklen, die an der Lebensdauer knabbern, Teilzyklen lassen die Batterien wesentlich länger leben......erfordert aber eine grössere Batteriebank.
    Wer ständig 100% über Wechselrichter aus der Batterie zieht, wird mit keiner Batterie lange Freude habe. Nach Rücksprache mit Exide sind 30% in beide Richtungen, also laden und entladen kein Problem. Wie viel 30% bei seiner Batteriebank sind, kann sich ja jeder ausrechnen.
    Gruß Thomas

  10. #10
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.852

    Standard AW: Erfahrungen mit Billigbatterien

    Hallo Thomas,
    mein Vertrauen in deine Theorie bezüglich der Lebensdauer von GEL Batterien ist stark erschüttert. Ich musste bisher 2mal GEL Batterien nach 2 Jahren ersetzen, trotz äußerst pfleglicher Behandlung. Es wurde in beiden Fällen niemals mehr als 30% der Kapazität entnommen, Tiefentladungen kamen, so lange sie ein meinem Besitz waren, ebenfalls nicht vor. Es waren in beiden Fällen die Erstausrüstungsbatterien,vielleicht wurde während der Standzeit des Wohnmobils geschlampt ?
    Die jetzt eingebaute Billigbatterie tut seit nunmehr 10 Monaten ihren Dienst, ich werde einen zweite dazustellen. Sollten sich beide vorzeitig verabschieden ist der Schaden nicht größer als bei einer einzigen GEL Batterie.
    Ich probier es mal, ist es nix, kaufe ich evtl. ein LiFePo-Dingens.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Wohnmobilhändlern
    Von CWill78 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 19:30
  2. Erfahrungen mit Elektrofahrrädern
    Von Carolin_Neumann im Forum Zweiräder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 10:56
  3. Heckschürze Erfahrungen
    Von mr-word im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 11:01
  4. Erfahrungen mit der SOG für die Toilette
    Von RJung im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 09:38
  5. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •