Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 11 von 19 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 183
  1. #101
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Hier mal etwas für die Unwissenden,

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_3527.jpg 
Hits:	0 
Größe:	40,6 KB 
ID:	30135








    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_3529.jpg 
Hits:	0 
Größe:	55,6 KB 
ID:	30133
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_3526.jpg 
Hits:	0 
Größe:	21,0 KB 
ID:	30134  

  2. #102
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.337

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Hut ab vor diesem mutigen Gemüsebauern. Solche Leute baucht es hier im Land, damit wir nicht Gemüse aus Südamerika essen müssen. Obwohl dies ja auch eine Art von Entwicklungshilfe ist.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #103
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.337

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Willy,
    Käsebrötchen mit Mostrich . Ist wohl nicht Dein Ernst?
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  4. #104
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Willy,
    Käsebrötchen mit Mostrich . Ist wohl nicht Dein Ernst?
    Keine Ahnung, das bestätigst Du mit jedem Schreiben!

  5. #105
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.337

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Deswegen bin ich doch hier bei Dir, da kann ich noch was lernen!
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #106
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    581

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Hans-Heinrich,

    ich will dem Willy ja nich vorgereifen, aber kuck ma hier :https://www.frueh.de/frueh-erleben/t...ln/halve-hahn/

    @Willy, wir machen am besten vor der Genusstour einen kleinen Lehrgang in der Nähe von Köln,

    sonst läßt uns die Gendarmerie nicht rein

    Grüße
    Ludwig

  7. #107
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Ich wollte diesen Hungerleider nur mal etwas Appetit machen, aber keine Ahnung ist alles was sie haben.



    Bei der Genusstour sind wir derzeit zu 4 Fahrzeugen, und wenn ich dann so was lesen, ist mir genießen doch lieber als ungläubige bekehren

  8. #108
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.003

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Hut ab vor diesem mutigen Gemüsebauern. Solche Leute baucht es hier im Land, damit wir nicht Gemüse aus Südamerika essen müssen. Obwohl dies ja auch eine Art von Entwicklungshilfe ist.
    Und wer hat´s erfunden ?
    Die Holländer !
    Planung, Konstruktion, Innenausstattung, Pflanztechnik, es kommt wirklich alles aus den Niederlanden. Bis auf die meisten Arbeiter, die kamen überwiegend aus Ostblockländern.
    Was die Pflanztechnik und den ganzen ökologischen Ablauf angeht ist alles so geregelt dass selbst die grünsten aller Grünen und die militantesten Umweltschützer eigentlich nichts zum meckern finden. Aber nur eigentlich....
    Warum ? Es wird angezweifelt dass nur Oberflächenwasser zum Bewässern der Pflanzen verwendet wird, es wird deswegen gebohrt und gebohrt und gebohrt ob nicht doch Wasser aus dem öffentlichen Versorgungsnetz verwendet wird, weil, dagegen müsste man ja was unternehmen. Nachdem dieses bisher entkräftet werden konnte suchte man nach neuen Nörgelmöglichkeiten und hat tatsächlich welche gefunden : Die Pflanzen brauchen zum Wachsen auch Licht! Wenn das normale Tageslicht nicht ausreicht wird künstliches Licht erzeugt. Künstliches Licht ! Die transparenten Seitenwände des Komplexes wurden lichtdicht gemacht, es dringt kein Licht nach aussen. Wohl aber durch das ebenfalls transparente Dach, im Winter als es früh dunkel wurde bildete sich eine wahre Lichtglocke über dem Komplex und strahlte nach oben. War es leicht dunstig war das weithin sichtbar. Haaaa, jetzt haben wie ihn, jetzt packen wir ihn, das darf nicht sein ! Licht das nach oben strahlt!
    Am lautesten meckerte eine Dame die von ihrem Haus aus von dem ganzen garantiert nichts mitbekam. Es wurden Briefe an die Gemeinde und ans Landratsamt geschrieben, auch die Regierung von Oberbayern bekam Post, die Presse wurde mobilisiert, es wurde juristischer Beistand gesucht, weil, es darf ja nicht sein dass da Licht nach oben strahlt !
    Gottseidank blieben alle Bemühungen in dieser Richtung ohne Erfolg.
    Der Landwirt produziert auf die ökolgischste Art die man sich vorstellen kann Lebensmittel und er wird sie auch verkaufen. Im geschilderten Fall über die EDEKA. Was morgens um 6 Uhr geerntet wird kann ab 9 Uhr im Geschäft gekauft werden. Frischer geht es nicht. Es kommen da keinerlei Pflanzenschutzmittel, künstlicher Dünger, Pestizide oder sonstige bedenkliche Stoffe zum Einsatz. Der Betrieb beschäftigt ca. 60 Menschen, er erzeugt null Abgase, keinen Lärm, keine Abwässer oder sonstige Abfälle. Die Transportwege zu den Geschäften sind kurz, es passt einfach alles.
    Zur Besichtigung des ersten Betriebes dieser Art bekamen wir Schutzanzüge damit nichts in die Häuser kommt was da nicht rein darf. Es wurde alles ausführlich erläutert, auch die Schädlingsbekämpfung. Es werden in einem Raum bestimmte Insekten auf Vorrat gehalten, kommen irgendwelche Viecher in den Betrieb werden sofort Gegeninsekten zur Bekämpfung eingesetzt.Auch Hummeln für die Bestäubung werden artgerecht gehalten. Chemie kommt in keinem Bereich zum Einsatz. Die Pflanzen brauchen normalerweise Erde damit sie Wurzeln bilden können, im Fall Gewächshaus kommt keine Erde zum Einsatz sondern ein Substrat das aus Kokosfasern hergestellt wird, es ist zu 100% recycelbar. Die nötigen Stoffe die die Pflanzen zum Wachstum benötigen werden dem Wasser zugesetzt.

    Es gehört -wahrscheinlich nicht nur bei uns- auch zu den regionalen Spezialitäten dass sich bei jedem Vorhaben Leute finden die das mit aller Gewalt verhindern wollen. In meiner Heimatgemeinde ist das leider extrem ausgeprägt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #109
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.337

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Ich will Euch ja nicht zu nahe treten. Aber meine nächste Genusstour führt mich demnächst nach Bayern, hinter dem Main fängt der Genuss für mich an und wird immer stärker, je weiter ich nach Süden komme. Die Tour fängt an mit Schweinskäs und endet bei Pasta und wieder zurück. Ich freuen mich drauf und werde wieder 3 kg in einer Woche zulegen.
    Auf dem Rückweg werde ich noch Salzburg ansteuern, wegen der Salzburger Nockerl, denn in Salzburg hat man einen neuen WoMo-Stellplatz mit Bustransfer in die Stadt geschaffen, wie ich las. Und die Nockerl gibt es nur in dieser Gegend.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  10. #110
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.337

    Standard AW: Regionale Spezialitäten

    Franz,
    vielen Dank für Deine Aufklärung .
    Ich würde jedoch bedauern, wenn es bei uns diese Auswüchse gibt wie auf den Canarischen Inseln oder in Andalusien, wo sehr große Flächen unter Plastik gehalten werden und man die Natur nicht mehr erkennt und dort gibt es schon die Probleme mit der Wasserhaltung.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

Seite 11 von 19 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •