Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.420

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Hallo Franz,

    und wieder überlässt man ein "Feld" den Ungebildeten. Nachgeben ist nicht immer gut.
    Mach weiter so.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  2. #22
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Hamm Westf.
    Beiträge
    137

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Hallo Franz,

    sehr schade, ich lese gerne mal was über Wälder oder andere Ding .
    Diese Trolle sollten mal schauen in welcher Forumsecke Sie sich bewege.
    Gruß aus Hamm
    Thomas

    Bürstner Viseo I 690 G

  3. #23
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.748

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Hallo Franz,
    das Thema hier ist "Mal was anderes, weit weg.........."
    und deswegen ist es schon sehr interessant, wenn ein Fachmann, bzw. Waldeigentümer uns Aufklärung bietet. Bleib bitte dabei und lass Dich nicht ablenken.
    Übrigens hattest Du recht mit dem Hinweis, dass es sich hier bei uns um Staatsforst handeln muss.
    Für uns Anwohner ist es nicht begreiflich, dass einerseits der Tourismus mit Waldwanderungen und Radtouren mit erheblichen Mitteln gefördert werden soll und anderseits
    der Wald mit diesen Schwermaschinen regelrecht zerstört wird. Wir finden kaum noch begehbare Wege abseits der befestigten Schotterstraßen im Wald. Durch diese Maschinen wird bekanntlich der Boden auf Dauer derart verdichtet, dass Wachstum lange Zeit nicht mehr möglich ist. Warum wird dies zugelassen? Nur aus materiellen Gründen? Warum sehen die Umweltschützer hierbei tatenlos zu ?
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  4. #24
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.893

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Hallo Franz,
    Deine Berichte über Deinen Wald freuen mich immer.
    Schliesslich war mein Jugendtraum Kapitän (Schiff) oder Förster zu werden. Recht gegensätzlich zwar, aber beides scheiterte an der Gesundheit.

    Freue mich auf weitere Berichte.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.525

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Hallo, Hans-Heinrich

    Ist Hauptsächlich eine Kostenfrage,diese Maschinen sind sehr effektiv.Das reine Holzrücken wird aber immer öfters von Firmen übernommen die Pferde dafür einsetzen,besonders in schwierigem Gelände.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #26
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    120

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Würde mich auf freuen wenn du weiter schreiben würdest.
    Die anderen kann man doch einfach ignorieren bzw überlesen
    Lg Ina

  7. #27
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.068

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Ich lese auch gerne hier mit.

    Wen's nicht interessiert kann doch weiter klicken, zumal in der Überschrift schon steht, dass es nichts mit Womo zu tun hat.

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergew. incl. Zub. 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder +ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  8. #28
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.405

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Hallo Franz,
    das Thema hier ist "Mal was anderes, weit weg.........."
    und deswegen ist es schon sehr interessant, wenn ein Fachmann, bzw. Waldeigentümer uns Aufklärung bietet. Bleib bitte dabei und lass Dich nicht ablenken.
    Übrigens hattest Du recht mit dem Hinweis, dass es sich hier bei uns um Staatsforst handeln muss.
    Für uns Anwohner ist es nicht begreiflich, dass einerseits der Tourismus mit Waldwanderungen und Radtouren mit erheblichen Mitteln gefördert werden soll und anderseits
    der Wald mit diesen Schwermaschinen regelrecht zerstört wird. Wir finden kaum noch begehbare Wege abseits der befestigten Schotterstraßen im Wald. Durch diese Maschinen wird bekanntlich der Boden auf Dauer derart verdichtet, dass Wachstum lange Zeit nicht mehr möglich ist. Warum wird dies zugelassen? Nur aus materiellen Gründen? Warum sehen die Umweltschützer hierbei tatenlos zu ?
    Hallo Hans-Heinrich,
    wenn überdurchschnittliche Rückeschäden entstehen liegt es fast immer an der mangelnden Sorgfalt der Maschinenführer. In meinem Wald war im Sommer letzten Jahres ein Harvester im Einsatz und hat ca. 90 Fichten gefällt. Die Schäden die diese schwere Maschine verursacht hat halten sich im Rahmen, der Fahrer hat eine einzige Spur gelegt von der aus er die Bäume greifen konnte. Auch der nachfolgend zum Einsatz kommende Rückezug der die Stämme und den Abraum aus dem Bestand transportiert hat hat dieselbe Spur benutzt. Ganz ohne Schäden geht es nicht, ich kann jedoch nicht klagen. Befestigte Schotterstraßen gibt es in meinem Wald fast nicht, lediglich den Hauptzufahrtsweg habe ich mit einer Kiesauflage befestigt. Wenn der Boden aufgeweicht ist, z.B. durch Regen, oder jetzt nach dem Abtauen des Frostes, fahre ich nicht mit dem Traktor in den Wald. Gewissenhafte Förster werden das im Staatswald genauso handhaben. Materielle Gründe für das Unterlassen der nötigen Sorgfalt gibt es natürlich. Jeder Lohnunternehmer will seine teuren Maschinen auslasten so gut es geht. So ein Harvester wie er bei mir im Einsatz war kostet mehr als 600000 Euro und er fährt dieses Geld nur ein wenn damit Bäume gefällt werden. Und er muß sehr viele Bäume dafür fällen! Abgerechnet werden die Kosten bei einem Kleinwaldbesitzer je Festmeter, jeder fm den der Harvester fällt kostet € 20,- Arbeitspreis. Die Maschine ist voll mit Elektronik, sie errechnet automatisch die Masse des gefällten Holzes, das Ablängen der Stämme geschieht zentimetergenau durch einen Tip auf das Display im Führerstand. Die Sägekette im Fällkopf wird je Arbeitstag 3mal gewechselt, zum Schärfen hat der Unternehmer einen Automaten, nach 3mal schärfen wird die Kette entsorgt. Zum Fällen und Aufarbeiten der 90 Fichten bei mir benötigte die Maschine ca. 3 Stunden, die Kosten dafür betrugen ca. € 3000,-. Abgerechnet wird alles über die Waldbesitzervereinigung die auch die Vermarktung des Wertholzes übernimmt.
    Zur Fällung der Esche auf dem Foto im ersten Beitrag habe ich ebenfalls einen Lohnunternehmer beauftragt, die Rechnung für die Arbeit habe ich noch nicht bekommen. Ich hätte den schweren Stamm mit meinem Traktor samt Seilwinde keinen Millimeter bewegen können. Allein das abgebildete, 6,8 Meter lange Stück wiegt ca. 2 Tonnen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #29
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.732

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Moin.

    Ich muss Hans-Heinrich da recht geben. Manchmal passieren Dinge, die für Unbeteiligte schwer verständlich sind.

    An meinem Wohnort beispielsweise im letzten Jahr:
    Hier ist es schön. Wir haben ein Schloss, das weithin bekannt ist. Um das Schloss herum gibt es einen Park mit vielen Spazier- und Wanderwegen, die oft und gern, speziell am Wochenende genutzt werden.

    Nun waren diese Wege nach ein paar Jahrzehnten in einem jämmerlichen Zustand. Viele der Nutzer beschwerten sich bei der Gemeinde. Die ist zwar nicht der Ansprechpartner, sondern das Land NRW, sprich die Finanzverwaltung (denen gehört und die nutzen das Schloss). Trotzdem wurde von der Gemeinde Kontakt aufgenommen un man fand eine gemeinsame Lösung zur Verbesserung der Wege in Form von Schotter, der vom Bauhof der Gemeinde mit Genehmigung der Eigentümer eingebracht wurde. Schöne Wege waren die Folge, die man nunmehr ohne Gummistiefel begehen konnte.

    Nun, auch im letzten Jahr, kam wer auch immer auf die Idee, daß die Wälder beräumt, kranke Bäume geschlagen und überhaupt im Wald mal "klar Schiff" (Achtung, ich bin diesbezüglich Laie und weiss nicht, was die alles gemacht haben) gemacht werden müsse.

    Geschrieben - Getan.

    Und nun? Nach dem all die LKW-s, Traktoren etc. aus dem Wald / Park wieder raus sind, was glaubt ihr, wie die Wege aussehen?

    Wir leben in Schilda.

    Vielleicht redet man vor der nächsten Maßnahme mal mit allen Beteiligten?


    Gruß

    Frank

  10. #30
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.411

    Standard AW: Mal was anderes, weit weg vom Thema Wohnmobil

    Da wo Holzarbeiter waren, waren die Wege - wegen des fehlenden Frostes - natürlich sehr in Mitleidenschaft gezogen, also einige 100meter neben dem Weg durch den Wald gewandert - geht doch.

    Aber mal ne Frage an Franz:

    Hast du dein Holz auch so futuristisch gestapelt
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WP_20190222_002.jpg 
Hits:	0 
Größe:	77,4 KB 
ID:	30105Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WP_20190222_003.jpg 
Hits:	0 
Größe:	71,1 KB 
ID:	30106
    Schöne Grüße
    Volker

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobil mit Elektroantrieb kommt - Link auf Thema
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2019, 01:29
  2. Thema abtrennen oder Thema schließen?
    Von fritzontour im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.08.2018, 17:41
  3. Wie weit kommt man mit aufgestellter Sat Schüssel?
    Von Travelboy im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.02.2018, 20:53
  4. Sammelthread für Youtube Kanäle zum Thema Wohnmobil
    Von smx im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2017, 09:18
  5. Wie weit noch?
    Von cruise im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 23:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •