Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.908

    Cool Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Nachdem schon oft über die Vor- und Nachteile von Grundrissen diskutiert wurde und jeder sein Mobil entsprechend seiner Interessen und Vorlieben nutzt, hier mal eine Umfrage zur Wohnmobilnutzung.

    Wir sind ja Ganzjahresnutzer und bringen es im Jahr auf gut 150 Tage und 10.000km,
    dabei liegen unsere Prioritäten (je nach Jahreszeit und Wetter)
    1. Fahrradfahren (Tagestouren von +/-50km)
    2. Wandern (Tagesetappen von +/-20km)
    3. Thermen (meist 1-2 Tage)
    4. Stadtbesichtigung oder Stadtbummel mit Shopping (1-3 Tage)
    5. Strand und Baden (maximal 4 Tage)
    6. Besuch vom Weihnachtsmärkte, Veranstaltungen und Familienfeiern (2-3 Tage)

    Kirchen, Museen und Ausstellungen schauen wir uns bis auf sehr wenige Ausnahmen nur von außen an.
    Wir haben nur eine grobe Planung, vielleicht ein fernes Ziel und lassen uns langsam mit maximal 350km/Tag treiben, wobei wir unser Ziel schon oft aus den Augen verloren haben und ganz woanders gelandet sind.
    Für uns ist halt „der Weg das Ziel“.

    Für unsere Aktivitäten reichen uns einfache Plätze zum Übernachten, ein Parkplatz tut es auch sehr oft und Campingplätze fahren wir sehr selten an.
    Landstrom brauchen wir nur im Winter und bei mehreren Regentagen, sonst reicht die Sonne.
    Frühstück gibt es fast immer im Mobil, oft sogar mit Eier und Speck, Mittag gibt es eine Kleinigkeit unterwegs auf unseren Fahrradtouren oder Wanderungen und am Abend vielleicht noch eine Brotzeit.
    Im Sommer und bei schönem Wetter und wenn der Platz das hergibt, wird auch oft gegrillt.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.155

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Hallo Volker,

    unsere Nutzung ist fast genauso wie bei Euch!
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #3
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Ich bin meist allein unterwegs,

    schlafe so an die 200 Tage im Wohnmobil, nutze es meist zum Besuch von Versteigerungen im In- und Ausland. Dann verbringe ich so ca. 3 bis 6 Wochen Urlaub darin zu zweit, nutze es zum Besuch meiner Tochter im Schwarzwald, und auch häufig auf Oldtimer-Rally in EU zum Anhänger ziehen. Und meist versuche ich alles zu verbinden was nicht immer gelingt.

  4. #4
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.304

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Auch wenn man nach einem Wohnmobilurlaub noch nicht wirklich sagen kann, was man irgendwann mal möchte, wenn das eigene Wohnmobil endlich vor der Tür steht, hier trotzdem mal unsere Vorstellungen. Grundsätzlich sehen wir das Wohnmobil als mobile Ferienwohnung.

    1. Wochenendtouren zu Sehenswürdigkeiten jeder Art. Übernachtungsplatz nebensächlich, da nur für 2 Tage.
    2. Anstelle Hin und Zurück an einem Tag. Übernachtungen an Veranstaltungsorten (Theater, Messen, etc) Übernachtungsplatz nebensächlich.
    3. Urlaub: Bei Besichtigungstouren Übernachtungsplatz nebensächlich; bei längeren Aufenthalten Campingplatz zum bequemen entspannen.

    Bin schon gespannt, ob unsere Vorstellungen mit der Wirklichkeit zusammenpassen werden.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.807

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Hallo Volker,
    Du hast etwas Entscheidendes Vergessen, den Wohnregion, Du als "Südschwede" aus Stade, hast ganz ander klimatische und geographische Verhältnisse als wir inSüd-D, für uns ist die Provence max 1 Tagesritt entfernt, wir haben 600mm Niederschlag p.a., ihr habt über 1000mm p.a. In so fern sind wir mehr drausen als drinnen beim Reisen.
    Unsere Nutzung sieht wie folgt aus
    Wir sind Kulturtouris, lieben aber auch Städtereisen und sind sehr gerne mit dem Hund in der Natur
    Obwohl gerne am Meer sind wir keine Strandsitzer
    fahren zwar E-bike sind aber lieber mit dem Motorrad unterwegs
    Verreisen überwiegend in die warme Mittelmeerregion
    Selten Wochenendtouren, meist min 5 Tage
    wir sind zu 60-70% aufm CP
    wir grillen auch häufig, kochen aber zu 70%selbst

    Aus diesen Gründen ist für uns ein anderer Grundriss Einzelbetten, Heckgarage, Mitteldinette, ideal, als für Dich
    lg
    olly

  6. #6
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Ich kann mit diesem Thread wenig anfangen. Jeder nutzt sein Wohnmobil nach seinen individuellen Bedürfnissen.

    Was bringt es anderen, wenn ich hier meine Vorlieben aufzeige.

    Jeder so, wie es ihm gefällt.

    Gruß
    Rombert

  7. #7
    Stammgast   Avatar von wh1967
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Im Münsterland
    Beiträge
    507

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Wenn wir die Thermen mal weg lassen sind unsere Prioritäten ähnlich den von Travelboy. Allerdings planen wir meistens und auch sehr gerne wohin wir fahren. Das muss nicht unbedingt lange im Vorraus sein. Wenn ich den Wagen starte steht das Ziel aber normalerweise fest. Unterwegs geändert wird es selten.
    In den letzten beiden Jahren waren es jeweils rund 70 Übernachtungen im Mobil.
    Gruß

    Holger
    _______________________________________
    www.weglage.org

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.533

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    ... Wir haben nur eine grobe Planung, vielleicht ein fernes Ziel und lassen uns langsam mit maximal 350km/Tag treiben, wobei wir unser Ziel schon oft aus den Augen verloren haben und ganz woanders gelandet sind.
    Für uns ist halt „der Weg das Ziel“.

    Für unsere Aktivitäten reichen uns einfache Plätze zum Übernachten, ein Parkplatz tut es auch sehr oft und Campingplätze fahren wir sehr selten an.
    Landstrom brauchen wir nur im Winter und bei mehreren Regentagen, sonst reicht die Sonne.
    Frühstück gibt es fast immer im Mobil, ...
    Schönes Thema Volker, genauso handhaben wir das auch. Ziele und Aktivitäten aufschlüsseln kann ich allerdings nicht, denn das ist sehr unterschiedlich. Großstädte meiden wir inzwischen weitgehend. Gerne brechen wir auch mal aus, Marokko übt auf uns einen besonderen Reiz aus. Um die 150 Tage im Jahr sind wir unterwegs. Wir genießen die "kleine Freiheit" sehr.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #9
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    151

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Wir sind auch ca. 200 Tage im Jahr unterwegs und legen dabei ca. 17.000 km zurück. Meistens geht es dabei 4-8 Wochen in Tour. Das einzige, was feststeht, ist das Land, die Gegend und die Sehenswürdigkeiten, die in dieser Gegend interessant sind. Alles andere wird vor Ort entschieden. Städte meiden wir, da es dort mehr oder weniger aufs shoppen rauskommt. Bei unseren Touren legen wir jährlich ca. 1200 - 1400 km mit den E-Bikes zurück und walken ca. 800 km. Vom November bis Mitte März steht unser "Felix" im Winterquartier.
    Grüß Gott aus München

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.013

    Standard AW: Gedanken zur Wohnmobilnutzung

    Zitat Zitat von Rombert Beitrag anzeigen
    Ich kann mit diesem Thread wenig anfangen. Jeder nutzt sein Wohnmobil nach seinen individuellen Bedürfnissen. Was bringt es anderen, wenn ich hier meine Vorlieben aufzeige. Jeder so, wie es ihm gefällt.
    Es fällt mir schwer, lieber Rombert, aber hier muß - ob ich will oder nicht - Dir Recht geben - ich kann mit dem Fred nicht nur wenig, eigentlich gar nichts anfangen.

    Trotzdem schön, wenn es Leute gibt, die sich im langweilig-öden Winterloch Gedanken machen . . .
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ... Gedanken ...
    Von BRB-Stefan im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.04.2014, 01:45
  2. Gedanken zum Einbau eines Wechselrichters
    Von Frenzi im Forum Stromversorgung
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.11.2013, 17:25
  3. Gedanken um das Wohnmobil !
    Von aldie im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 16:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •