Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Administrator   Avatar von promobil_team
    Registriert seit
    23.10.2018
    Beiträge
    9

    Standard Zwei 4x4-Camper im Test

    Liebe Foristen,

    unser Redakteur Jürgen Bartosch hat zwei Allrad-Camper mit Querbett getestet.

    Hier geht es zum Artikel auf promobil.de

    Was sagt Ihr zu Allrad im Reisemobil: Nützlich oder unnötig? Seid/wart Ihr selber in unwegsamem Geländer unterwegs?




    Viele Grüße aus der Redaktion

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    459

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Eigentlich ist das eine tolle Sache, dass Promobil 4x4 Camper mal genauer unter die Lupe nimmt, jedoch würden uns richtige 4x4 Wohnmobile mehr interessieren.
    Wir haben uns an der CMT die Marke "bimobil" etwas genauer unter die Lupe genommen und sind ziemlich angefixt.
    Es würde uns natürlich in der Routenplanung schon neue Möglichkeiten eröffnen
    Mal schauen wie weit uns die Idee vom 4x4 Wohnmobil uns noch verfolgt.

    Aber klar, uns würde es freuen, wenn Promobil diesen Markt auch etwas mehr im Auge haben würde.

    LG aus CH, Renate und Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Zitat Zitat von promobil_team Beitrag anzeigen
    ...Was sagt Ihr zu Allrad im Reisemobil: Nützlich oder unnötig? Seid/wart Ihr selber in unwegsamem Geländer unterwegs?...
    Liebe Redaktion, vielen Dank für den Artikel.
    Zur u.a. Frage: nein. Bin jetzt 50 Jahre in E unterwegs gewesen, immer ohne Allrad. Wüsste auch nicht wozu ich / man eines der beschriebenen Autos braucht ? Für Furten z.B. in Island sind diese nicht geeignet, für eine richtige Sanddüne auch nicht. In einem anderen Forum gibt es einen Bericht über eine inzwischen einjährige Reise durch Afrika mit einem "normalen" Ducato. Auch unbefestigte Strassen ohne Probleme. Es gibt auch viele Berichte, dass No im Schnee (mit richtiger Bereifung) kein Problem ist.
    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    ...Es würde uns natürlich in der Routenplanung schon neue Möglichkeiten eröffnen....
    Markus, Renate, neugierige Frage: welche Routen plant ihr denn ?

    Grüsse Jürgen

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.022

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Ja, wie Renate und Markus gesagt haben, die "richtigen" Wohnmobile mit Allrad.
    Vans kommen für mich aus Platzgründen nicht in Frage, zumindest einen Doppelboden und etwas mehr Stauraum muss sein.

    Ich hätte sofort ein 4x4 Womo gekauft, wenn der von mir favoritisierte Grundriss als Allrad zu haben gewesen wäre.
    (Hat man endlich "seinen" nahezu perfekten Grundriss gefunden, dann ist es fast immer das Basisfahrzeug, das man gerne austauschen würde )

    Auch im Alltag bin ich mit dem 4x4 PKW unterwegs und schätze die super Fahreigenschaften, das man sich kaum noch fest fahren kann und die bessere Fahrstabilität an sich.

    Habe mich schon einige Male auf nasser Wiese mit Frontantrieb fest gefahren, gerade beim Anfahren nach 2 Tagen Stehen im Regen.
    Seit dem lege ich Sandbleche unter die Antriebsräder bei nasser Witterung, damit Grip beim Anfahren gegeben ist.
    Das wäre beim Allrad wohl nicht notwendig.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    459

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Markus, Renate, neugierige Frage: welche Routen plant ihr denn ?
    Hallo Jürgen
    Wir haben Marokko im Visier, klar das würde auch mit unserm Ducato/Bürstner funktionieren, aber ich denke auf einem Sprinter 4x4 hätte man etwas mehr "Reserve" und ein etwas ruhigeres Gefühl. Das selbe gilt für eine Schweden Tour die geplant ist.
    Dann gab es bei uns in der Schweiz schon ein paar Ausflüge die wegen zu wenig Bodenfreiheit beendet wurden.
    Da wir auch oft im Winter unterwegs sind, könnte ich vielleicht das eine oder andere mal auf das Ketten aufziehen verzichten, oder ich müsste nicht den Platzwart aufsuchen der uns raus zieht. So passiert über den Jahreswechsel.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20190104-WA0001.jpg 
Hits:	0 
Größe:	48,5 KB 
ID:	30005

    Aber wie gesagt, ist erst mal eine Idee, alles steht noch in den Sternen.

    LG aus CH, Markus
    Geändert von brushcamp (07.02.2019 um 23:51 Uhr)





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    ... Wir haben Marokko im Visier, klar das würde auch mit unserm Ducato/Bürstner funktionieren, aber ich denke auf einem Sprinter 4x4 hätte man sich etwas mehr "Reserve" und ein etwas ruhigeres Gefühl. Das selbe gilt für eine Schweden Tour die geplant ist. ...
    Hallo Markus, ich habe mit einem 4X4 Sprinter (Bimobil LBX) zweimal Marokko bis in die Wüstenregionen besucht. Dreimal ohne... Ich habe mal bewusst die eine oder andere Piste "gesucht", um 4X4 einzusetzen. Richtige Pisten oder gar Sandwüste kannst Du mit einem normalen 4X4 Sprinter vergessen, da bedarf es entsprechende Offroad Fahrzeuge. Wenn man mal den Asphalt verlässt, reicht hohe Bodenfreiheit und Heckantrieb, gut wäre eine Differenzialsperre, vielleicht noch entsprechende Reifen.

    Übrigens, ein Beispiel, die geführten Touren im südlichen Afrika finden mit heckgetriebenen Leihmobilen ohne Allrad statt. Da sind auch einige kitzliche Passagen dabei, wie ich aus persönlichen Berichten weiß.

    In Schweden kenne ich mich nicht aus, aber willst Du dort in die Natur fahren? Ich denke da sprechen andere Aspekte dagegen.

    Zur Eingangsfrage, nein, man braucht keinen Allradantrieb. Liegt aber voll im Trend, wie ich auch auf der CMT in Gesprächen bestätigt bekommen habe. Den Reiz daran kann ich allerdings nachvollziehen, manchmal sind es eben auch nur die letzten 100 Meter zum einsamen Strand. Soll es sogar in Europa geben...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (08.02.2019 um 00:35 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  7. #7
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    176

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    allrad evt bei häufig schweren anhängelasten oder bei einem wohnort im schneereichen gebirge. sonst braucht das in europa kein mensch...
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    986

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ... manchmal sind es eben auch nur die letzten 100 Meter zum einsamen Strand. Soll es sogar in Europa geben...
    Gruß Bernd
    Yep. Das geht solange gut bis jeder einen Allrad hat und jeder am - dann nicht mehr - einsamen Strand steht... oder besser gesagt stehen will. Weil es dann verboten ist.

    Ich stehe dann lieber etwas abseits und erkunde dann mit dem Moped die Gegend. Es gibt auch sehr schöne Plätze die weiter weg sind als 10 Meter vor dem Wasser.
    Geändert von agent_no6 (08.02.2019 um 09:56 Uhr)

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von der bienenkönig
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    251

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Naja scheint ne Mode zu sein.

    Ich bräuchte es für meine Reiseziele nicht...

  10. #10
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: Zwei 4x4-Camper im Test

    Ich würde mir mehr Auswahl an 4x4 WoMo´s wünschen.

    Ich fahre schon seit vielen Jahren 4x4-Pkw und halte es für einen großen Sicherheitsaspekt.
    Alle Fahraktionen sind stabiler ... vom Bremsen über Kurvenfahrten bis zum Ausweichen in Grenzsituationen

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Womo für zwei bis 5m?
    Von bulliburki im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 23.10.2018, 14:08
  2. Einmal Camper immer Camper!
    Von xuxuron im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.2018, 15:50
  3. Mopped für zwei
    Von Andi_HP im Forum Zweiräder
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 29.07.2017, 01:57
  4. Zwei Anfänger
    Von hobbydieter im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 14:18
  5. Test Hymer Car 322 Wohnmobil-Test
    Von Brady im Forum Reisemobile
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 09:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •