Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    851

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    EBL heisst Elektroblock, damit ist das Ladegerät gemeint bzw. das gesamte Steuergerät. Darin ist der Trafo, alle Verteiler, was wohin geht, etc. Ggfs noch ein Anschluss für eine Solarzelle.
    10 A ist bißchen mau, aber ein stinknormales (Aldi/Lidl) Ladegerät mitzunehmen, ist sicher auch nicht verkehrt, das liefert zwar nur 4-5 A, aber als Notreserve wenn der Trafo im EBL hin ist und die Batterie nicht mehr geladen wird, ist das OK. Bei Landanschluss läuft ja dann Kühlschrank und Klima auf 220V.
    Nur die Wasserpumpe braucht 12 V und die paar Lampen und die ziehen nicht richtig viel Saft aus der Batterie.
    Und beim Fahren wird ja die Batterie von der Lima geladen.

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von ichbinswieder
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    339

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Na ja, die Leistung des Ladegerät sollte schon halbwegs passen, ansonsten hat man eine verhältnismäßig lange Ladezeit.Quelle

    . Die Leistung des Ladegeräts wird in Ampere angegeben und sollte nach einer Faustregel mindestens ein Zehntel der Batteriekapazität betragen.


    Gruß Bernd
    Hallo Bernd,

    das stimmt so nicht ganz und ist eine Faustregel, die sich in den Köpfen eingebrannt hat.

    Die BK hat es vorgemacht und wie ich mittlerweile weiß, sind auch AGMs von bestimmten Anforderungen nicht verschont.
    Varta z.B erwartet, dass ihre AGMs mit 25-35% der Kapazität geladen werden müssen. Das kann je nach Kapazität ein ganz schön großes Ladegerät erfordern. Bei einer 240Ah AGM müssten es dann schon rund 60-80A Ladestrom sein.
    Quelle

    Im Umkehrschluss bedeutet das. dass ein typischer EBL mit 18A gerade mal eine 75Ah Varta AGM bedienen kann.

    Faustregel ist also nicht ... der Schuss kann durch vorzeitiges Sterben nach hinten losgehen
    Es grüßt der Charly

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Varta z.B erwartet, dass ihre AGMs mit 25-35% der Kapazität geladen werden müssen. Das kann je nach Kapazität ein ganz schön großes Ladegerät erfordern. Bei einer 240Ah AGM müssten es dann schon rund 60-80A Ladestrom sein.
    Da hab' ich ja richtig Glück, daß mein Ladegerät 70 A hat !
    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.062

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Toni, du musst schon wieder übertreiben ...

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Das bei mir verbaute Ladegerät 10A von CBE kostet 140E und ist somit auch nicht so wirklich teuer
    10A sind lächerlich wenig und mit 140€ überteuert

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    EBL heisst Elektroblock, damit ist das Ladegerät gemeint bzw. das gesamte Steuergerät. Darin ist der Trafo, alle Verteiler, was wohin geht, etc.
    Es mag an Haarspalterei grenzen - aber heutzutage wird nirgendwo mehr ein "Trafo" in ein Womo eingebaut! Heute verwendet man Schaltnetzteile, Trafos waren vorige Jahrtausend.

    Der EBL ist auch NICHT das Ladegerät, sondern die Schaltzentrale mit vielen Kabeln, Sicherungen, Relais und Anschlüssen ... der EBL ist der Verteiler. Das 230V Ladegerät ist im EBL drinnen eingebaut.
    [/Haarspalterei]
    Liebe Grüße, Peter


  5. #15
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.851

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Das Ladegerät in meinem Womo leistet, glaube ich, 16A. Die eingebaute Batterie (BS) (wurde von mir ersetzt weil die Originale 80-Ah-GEL defekt war) hat 120 Ah bei C-100. Ich habe vor zu Beginn der Saison eine zweite, gleichgroße Batterie einzubauen um jederzeit genug Saft für den Wechselrichter zu haben. Am Ladegerät möchte ich nichts ändern. Ich war und bin der Meinung dass die 16 A ausreichen, es dauert halt im Extremfall ein wenig länger bis die Batterien voll sind. Liege ich da falsch ? Sollte ich ein stärkeres Ladegerät kaufen ? Ich könnte doch auch das 10-A-Cetek mitnehmen und gleichzeitig anschließend,zumindest wenn das Womo am Netz hängt ? Was ich alledings nicht unbedingt will, ich war 2018 nicht ein einziges mal am Landstrom.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #16
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,

    das stimmt so nicht ganz und ist eine Faustregel, die sich in den Köpfen eingebrannt hat.

    Die BK hat es vorgemacht und wie ich mittlerweile weiß, sind auch AGMs von bestimmten Anforderungen nicht verschont.
    Varta z.B erwartet, dass ihre AGMs mit 25-35% der Kapazität geladen werden müssen. Das kann je nach Kapazität ein ganz schön großes Ladegerät erfordern. Bei einer 240Ah AGM müssten es dann schon rund 60-80A Ladestrom sein.
    Quelle

    Im Umkehrschluss bedeutet das. dass ein typischer EBL mit 18A gerade mal eine 75Ah Varta AGM bedienen kann.

    Faustregel ist also nicht ... der Schuss kann durch vorzeitiges Sterben nach hinten losgehen
    So ist das mit den guten alten Faustregeln...

    Ich bin ganz ordentlich ausgerüstet, zwei Varta AGM Batterien a 150 Ah werden von dem Victron MultiPlus 3000/120, eine Kombination Wechselrichter/Ladegerät, geladen.

    Nachtrag: Büttner Elektronik erzählt so einiges über Ladegeräte: https://www.buettner-elektronik.de/b...degeraete.html

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (02.02.2019 um 16:23 Uhr) Grund: Nachtrag
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  7. #17
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.263

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Victron MultiPlus 3000/120, eine Kombination Wechselrichter/Ladegerät
    Besser geht wohl nicht!

    Hast du einen Eingangsstrombegrenzer, oder fliegen ständig die Sicherungen auf den Stellplätzen?
    Gruß Thomas

  8. #18
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ... Hast du einen Eingangsstrombegrenzer, oder fliegen ständig die Sicherungen auf den Stellplätzen?
    Ja, aber brauche ich nicht, bin sehr selten am Strom. Wenn, dann nur in der dunklen Jahreszeit, allerdings fast ausschließlich nur zum laden der Batterien.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  9. #19
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.263

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Ja, aber brauche ich nicht, bin sehr selten am Strom. Wenn, dann nur in der dunklen Jahreszeit, allerdings fast ausschließlich nur zum laden der Batterien.
    Alleine dein 120A-Ladegerät kann die 6A-Sicherung ja schon knacken.
    Gruß Thomas

  10. #20
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    320

    Standard AW: Ladegerät zur Stromversorgung??

    Hallo,
    wenn ich zum Beispiel eine Batterie von 200Ah habe und ein Ladegerät mit 15A, aber abends im CP am 230V Strom bin, müsste das Ladegerät reichen?

    Gruß Rolf

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ctek- Ladegerät defekt.
    Von Waldbauer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.01.2019, 21:14
  2. Ladegerät ersetzen: CB 516
    Von Omniro im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2017, 07:25
  3. Neues Ladegerät für AGM-Batterien
    Von tennismichi im Forum Stromversorgung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 19:47
  4. Batterie-Ladegerät Leistung
    Von ths1965 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 17:34
  5. Batterie Ladegerät
    Von karlimoni im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •